zurück
DE-ÖKO-005
Nicht-EU-
Landwirtschaft

Kokosöl EG-Bio

nativ


Dieses native Kokosöl wird aus dem vollreifen Fruchtfleisch mühlenfrisch kalt gepresst. So bleiben wertvolle Inhaltsstoffe im Kokosöl besonders gut erhalten. Hoch erhitzbar, aber auch eine ideale Alternative zu Butter und Margarine!
Kokosöl EG-Bio
Menge Art. Nr. Inhalt Preis in €
182310,03 l Glas
100ml  / 3,33€
1,00
182190,10 l Glas
100ml  / 3,90€
3,90
182210,25 l Glas
100ml  / 2,60€
6,50
182510,50 l Glas
100ml  / 2,16€
10,80
182031,00 l PE-Becher
100ml  / 2,00€
20,00
182021,00 l Bügelglas
100ml  / 2,10€
21,00
Summe 0,00 €
inkl. 7% Mwst. zzgl. Versandkosten
Fragen? T 05271.9 66 66-0


Natives Bio-Kokosöl

Seit nunmehr 10 Jahren arbeitet die Ölmühle Solling an der Entwicklung von hochwertigen Nahrungsmitteln aus der Kokosnuss. In Zusammenarbeit mit dem Coconut Research Institute (CRI) in Sri Lanka wurde 2002 ein neues und sehr schonendes Verfahren zur Gewinnung von nativem Kokosöl aus Kokosnüssen entwickelt und daraufhin im September 2004 auf der internationalen CRI - Konferenz einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Auch das „Virgin Coconut Oil“, abgekürzt auch „VCO“ genannt, ist daraus hervorgegangen und hat seither seinen erfolgreichen Einzug in unsere Küchen gehalten.

→ Artikel aus der Zeitschrift F.O.R.U.M. Aromatherapie-Aromapflege-Aromakultur:
[PDF, 4 MB]"Reines Bio-Kokosöl - Ein natürliches Fett mit einzigartigen Eigenschaften" von Werner Baensch

mehr ...

 

Wie steht es mit dem gesundheitlichen Aspekt?

Bei uns galt die Kokosnuss lange als ungesund, da sie hauptsächlich gesättigte Fettsäuren enthält. Heute weiß man aber, dass Kokosnüsse eigentlich nur dann gesundheitsgefährdend sind, wenn sie einem auf den Kopf fallen.

mehr ...

 

Kokos-Würzöle: Was ist das? Was kann man damit kochen?

In Verbindung mit einer Auswahl erlesener Kräuter und Gewürze ist es uns gelungen, verschiedene Würzöle in Kokosöl herzustellen, die sich für den Einsatz in der asiatischen, afrikanischen und der Thai-Küche ganz vortrefflich eignen. Schon bei der Beschreibung dieser Kokos-Köstlichkeiten für die feine Küche dürfte Ihnen das Wasser im Munde zusammenlaufen...

Kokoswürzöle Produktübersicht
Kokoswürzöle Informationsflyer


Wie wird natives Kokosöl / Kokosfett hergestellt?

Natives Kokosöl entsteht aus vollreifen und erntefrischen Kokosnüssen mittels eines speziellen und aufwendigen Herstellungsverfahrens. Dieses Herstellungsverfahren unterscheidet sich deutlich von den ebenfalls im Handel erhältlichen Kokosfetten. Ein einfaches Unterscheidungsmerkmal ist, dass nur die hochwertigen, nativen Kokosöle das Bio-Siegel tragen dürfen.

Lösungsmittelextrahierte und chemisch raffinierte Kokosfette hingegen tragen kein Bio-Siegel. Raffinierte Kokosfette werden mit organischen Lösungsmittel (Hexan/Benzin) aus Kopra extrahiert, mit Natronlauge neutralisiert sowie mit Phosphorsäure, Bleicherden und Aktivkohle behandelt und abschließend noch desodoriert und gehärtet. Die natürlichen Fettbegleitstoffe, einschließlich des natürlichen Geruchs und Geschmacks, der Vitamine und sekundären Pflanzenstoffe werden durch das Raffinationsverfahren beseitigt.

Kopra ist das getrocknete Kernfleisch von Kokosnüssen, aus dem Kokos-Öl (Palm-Öl) gewonnen wird. Für die Kopra-Gewinnung werden die gespaltenen Kokosnüsse für einen Tag erhitzt und getrocknet, wodurch sich das (geschrumpfte) Fruchtfleisch leicht aus der Schale lösen lässt.

mehr ...

 

Kokos-Kompetenz

Warum eine Ölmühle aus dem Weserbergland so viel von Kokos versteht
Gudrun und Werner Baensch, Gründer und Inhaber der Ölmühle Solling, arbeiteten lange als Entwicklungshelfer in Südamerika, der Karibik und in Sri Lanka. Dort spielen Kokosnüsse traditionell eine große Rolle in der Landwirtschaft und Ernährung. Schon seit 2006 unterstützen sie eine Kooperative mit 280 Farmern in Sri Lanka. Die Kokosnüsse aus ihren ökologisch bewirtschafteten Plantagen werden vor Ort zu nativem Kokosöl in bester Naturland-Qualität verarbeitet. Für die Farmer mit ihren Familien haben sich dadurch die Lebensbedingungen nachhaltig verbessert.

Natives Kokosöl für Genuss und Vitalität
Die Ölmühle Solling bietet ausschließlich die beste Qualität, das so genannte ›Virgin Coconut Oil‹ an. Es wird aus vollreifen Bio-Kokosnüssen mechanisch gepresst, schonend und werterhaltend abgefüllt und selbstverständlich nicht gebleicht oder raffiniert. Deshalb punktet es nicht nur mit seiner feinen Kokosnote, sondern nicht zuletzt mit inneren Werten: Es liefert unter anderem mittelkettige Fettsäuren, wie Laurinsäure, das seltene Spurenelement Selen, Antioxidantien und ist frei von Cholesterin und Trans-Fettsäuren.

Natives Kokosöl
Zum Braten, Backen und Frittieren, zum Dünsten oder sogar als Brotaufstrich: Unsere nativen Kokosöle sind vielseitige Alternativen zu Öl, Schmalz, Butter und Margarine und verleihen dabei allen Speisen eine dezente Kokosnote. Übrigens: Natives Kokosöl ist bei Zimmertemperatur fest und wird bei höheren Temperaturen flüssig. Nicht im Kühlschrank aufbewahren!

Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Bio-Kokosölen aus dem südostasiatischen Raum, aus Sri Lanka, Indien, den Philippinen und aus Indonesien. Je nach Herkunft und Verarbeitung der erntereifen Kokosnüsse entstehen daraus native Kokosöle, das so genannte Virgin Coconut Oil (VCO).

 

Botanischer Name: cocos nucifera L.

Bio-Kokosöl sollte dunkel, trocken und vor Licht geschützt bei Temperaturen von 10 – 20°C aufbewahrt werden. Unter optimalen Bedingungen hält es bis zu 18 Monate.

Fettsäurezusammensetzung des nativen Kokosöles:
6:0 Capronsäure 0,8 %
8:0 Caprylsäure 10,1 %
10:0 Caprinsäure 5,9 %
12:0 Laurinsäure 49,1 %
14:0 Myristinsäure 19,5 %
16:0 Palmitinsäure 7,5 %
18:0 Stearinsäure 2,6 %
18:1 Ölsäure 4,7 %
18:2 Linolsäure 0,7 %

Die angegebenen Werte sind Durchschnittswerte und unterliegen natürlichen biologischen Schwankungen, da die Fettzusammensetzung vom Klima, den Bodenverhältnissen und dem Reifegrad abhängt.

Kokosöl in der Kosmetik und Ayurvedische Anwendungen
Bio-Kokosöl wird in kosmetischen (ayurvedischen) und pharmazeutischen Präparaten als Salbengrundlage verwendet. Auch als Massageöl ist es sehr gut geeignet, da es nur langsam in die Haut einzieht und für eine gute Griffigkeit während der Massage sorgt.

Natives Kokosöl wird auch zur Pflegekur von glanzlosem und brüchig-trockenem Haar empfohlen. Direkt nach der Haarwäsche verreibt man in den Handflächen ein pfenniggroßes Stück des nativen KokosÖles in den noch feuchtwarmen Haaren und lässt es über mehrere Stunden (am besten über Nacht) einwirken. Das Haar erhält hierdurch einen samtigen Glanz und seine natürliche Elastizität und Geschmeidigkeit zurück ohne zu verkleben. Auch gut zur Anwendung bei trockener und juckender Kopfhaut.

Die Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 des Europäischen Parlaments schränkt nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel ein. Somit darf ab dem 12. Dezember 2012 nicht mehr wie bisher auf die ernährungsphysiologische Wirkung von Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln hingewiesen werden.
(Das darf jetzt nur noch die Pharmaindustrie. )

LESETIPP : Wenn Sie sich noch weiter mit dem Thema  Pflanzenöle beschäftigen wollen, dürfen wir auf die nachfolgenden Veröffentlichungen und Webseiten hinweisen:

www.systemed.de

Kokosöl (nicht nur) fürs Hirn ISBN 978-3-942772-38-9

Das Beste aus der Kokosnuss ISBN 978-3-942772-56-3

Positives über Fette und Öle ISBN 978-3-942772-57-0

www.olionatura.de/_oele/index.php?id=27

Hinweis:


Die(presse-)rechtliche Verantwortlichkeit für alle der dortigen Inhalte liegt ausschließlich bei den jeweiligen Autoren oder Verfassern/Webmastern.  Wir übernehmen keinerlei Haftung für deren Richtigkeit oder deren Kompliance mit allen einschlägigen rechtlichen Vorschriften.

Rezepte:  www.kochbar.de

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von Kokosöl EG-Bio

Brennwert
3700 kJ / 900 kcal
Fett
100 g
davon gesättigte Fettsäuren
92 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
6,5 g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren
(Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren)
1,5 g
Kohlenhydrate
0 g
davon Zucker
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g

Zutaten

Kokosöl*
*aus kontrolliert biologischem Anbau

Abbinder

Lichtgeschützt und dunkel, aber nicht im Kühlschrank aufbewahren. Nach dem Öffnen zügig verbrauchen.

Fettsäuren-Diagramm Kokosöl EG-Bio

gesättigte Fettsäuren
92 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
6,5 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren
1,5 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren
0 g

Südasien und die Südseeregion sind die Heimat der Kokospalme. Für die Bewohner dieser Gebiete gehört sie seit Generationen zu den wichtigsten Nutzpflanzen. Nahrungsmittel, Gebrauchsgegenstände und sogar Kosmetik (siehe weiter unten) werden aus dem "Baum des Lebens" (tree of life) hergestellt. Seit Jahrtausenden verzehren die Bewohner der Tropen regelmäßig Kokosnüsse und kochen mit dem wertvollen KokosÖl. In Kombination mit Gemüse, Reis, Fisch und Früchten profitieren sie so von einer überaus bekömmlichen Ernährungsweise.

Bei uns galt die Kokosnuss lange als ungesund, da sie hauptsächlich gesättigte Fettsäuren enthält. Heute weiß man aber, dass Kokosnüsse eigentlich nur dann gesundheitsgefährdend sind, wenn sie einem auf den Kopf fallen.

Das reife, weiße Fruchtfleisch der Kokosnuss enthält viel Wasser und Fett, wenig Eiweiß und wenig Zucker. Zudem sind Mineralstoffe wie Kalium, Phosphor und Calcium sowie  Vitamine E enthalten.

KokosÖl enthält zwar viele gesättigte Fettsäuren, diese bestehen aber zu einem Großteil aus mittelkettigen Fettsäuren, sogenannten MCTs (middle chain triglycerides). Die Laurinsäure macht nahezu die Hälfte der Fettsäuren im KokosÖl aus. Sie hat eine keimreduzierende Wirkung. Zudem ist sie auch die verdaulichste unter den gesättigten Fettsäuren und ist ein wertvoller und nahrhafter Bestandteil der Muttermilch.
KokosÖl ist vielseitig einsetzbar. Seine natürliche Zusammensetzung macht es haltbar und sehr hitzestabil, was  beim Braten, Backen und Frittieren mit KokosÖl auch die Entstehung von Transfettsäuren verhindert. Weil es nicht spritzt und nicht anbrennt, ist es das ideale Öl zum Braten, Backen und Frittieren.

KokosÖl ist optimal für alle zu erhitzenden Speisen.

Andere kaltgepresste PflanzenÖle eignen sich dagegen besser zur Zubereitung kalter und warmer  Gerichte. Da KokosÖl nicht alle vom Körper benötigten Fettbestandteile enthält, sollte man in der Küche abwechslungsreich mit Ölen umgehen.

Dazu finden Sie bei uns eine wirklich große Auswahl an hochwertigen Bio-PflanzenÖlen für jeden Geschmack und Zweck!


Neben der Verwendung als PflanzenÖl zum Backen, Braten und Frittieren eignet sich das native KokosÖl auch als alternativer Brotaufstrich zu Butter und Margarine. Vorzuziehen ist dieser Brotaufstrich schon allein deshalb, weil Kokosfett (wie alle pflanzlichen Öle und Fette) nur geringe Mengen Cholesterin enthält (- deutlich weniger als Butter) und auch keine trans-Fettsäuren (- wie sie häufig in Margarine vorkommen). Wer den milden Kokosgeschmack mag, dem wird eine mit Kokosfett bestrichene Scheibe Brot vermutlich besser bekommen als mit Butter oder Schweineschmalz. Mit Vollkornbrot und einer Prise Salz ist die Kokos-Stulle der Renner bei jeder deftigen Brotzeit.



Eine gar vortreffliche Mischung stellt das Kokosfett in Verbindung mit frischem, kalt gepresstem LeinÖl (Cocolino) oder mit KürbiskernÖl (Kokos-Kürbis) dar. Diese Brotaufstriche finden Sie auch in unserem Sortiment. Besonders lecker und gesund ist auch die Brotaufstrich-Variante mit Röstzwiebeln und Apfelchips, denn sie enthält ca. 20% omega-3-Fettsäuren (alpha-Linolensäure) ! Es gibt wohl kaum einen Brotaufstrich, der so viele essenzielle Fettsäuren enthält und obendrein noch soooo gut schmeckt.

Gut gekühlt ist dieser rein pflanzliche, cholesterolarme  Brotaufstrich streichfähig wie Butter oder Margarine und frei von trans-Fettsäuren. Die sekundären Pflanzenstoffe des LeinÖles sowie die natürlichen Vitamine A, C und E aus kalt gepresstem SanddornfruchtfleischÖl ergänzen das ausgewogene Spektrum an gesättigten und ungesättigten Fettsäuren mit  < 20 % Omega-3-Fettsäuren. Ein rundum  schmackhafter Brotaufstrich, der hilft, einen normalen Cholesterinspiegels im Blut beizubehalten.

Alpha-Linolensäure ( essenzielle Omega-3-Fettsäure ) trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei. Schon 1 -2 Scheiben Brot ( 10 g ) mit diesem Aufstrich decken den täglichen Bedarf an omega-3 Fettsäuren eines Erwachsenen.



Auch empfehlenswert: Unsere Brotaufstriche und Kokos-Würzöle

Gern weisen wir Sie hier noch auf die Kokos-WürzÖle für die asiatische Küche hin.  In Verbindung mit einer Auswahl erlesener Kräuter und Gewürze ist es uns gelungen, verschiedene WürzÖle auf Kokosbasis herzustellen, die sich für den Einsatz in der asiatischen Küche ganz vortrefflich eignen. Lesen Sie hierzu mehr in dieser Rubrik unter Asia-Set und Exotic Set.

Huhn mit Nudeln

Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: zirka 45 Minuten

Zutaten:

400 g Nudeln
200 g Hähnchenbrustfilet (oder Tofu)
1 EL Kokosöl
1 Zwiebel
Cashewnüsse
200 g Gemüse der Saison
1 kleiner Chinakohl
1 Tasse Kokosmilch
1 TL Salz
1 TL brauner Zucker
1 TL Weinessig

aus der Ölmühle Solling
Garam Masala Würzöl, ggf. Chili Würzöl, Kokosöl, Ingwer-Lemongrass Würzöl

Zubereitung:
Filet in dünne Streifen schneiden, mit kleingeschnittener Zwiebel und 1 EL Kokosöl im Wok anbraten. Kleingeschnittenes Gemüse mit den Nüssen zum Fleisch geben. Mit Kokosmilch ablöschen und 5 min dünsten (bissfest). Mit Salz, braunem Zucker und Weinessig abschmecken. Nudeln „aldente“ kochen und alles vermischen. Nach Wunsch in Kokosnusshälfte servieren.

Tipp: Mit Ingwer-Lemongrass Würzöl, Garam Masala Würzöl und eventuell Chili Würzöl abschmecken.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Reispfanne mit Garnelen und Paprikastreifen
Zutaten:
200 g Garnelen
100 g Basmatireis
200 g frische Paprika
KokosÖl
1 Limette
Salz
(Rohr)Zucker

Zubereitung:
Den Reis mit KokosÖl und Salz würzen und kochen. Die Garnelen in der Pfanne mit KokosÖl anbraten. Etwas frischen Limettensaft und Salz hinzugeben. Ebenso eine Prise Zucker. Die Paprikastreifen (keine grüne Paprika) mit in die Pfanne geben und kurz mit andünsten. Den gekochten Reis unterziehen. Den Sud in der Pfanne aufnehmen lassen und servieren.

Als besonderer Clou: Zum Braten der Garnelen KokosWürzÖl Fenchel-Dill, Koriander oder Kaffir-Limette verwenden.

Würziger Gemüsereis (4 Portionen)
Zutaten:
2 EL KokosWürzÖl Curry
250 g Naturreis
750 ml Gemüsebrühe
1 kleine Zwiebel
2 EL Zitronensaft
1 TL Senf
etwas Salz, Pfeffer
1 TL Zucker
6 EL SojaÖl
200 g Zucchini
200 g Champignons
150 g Kirschtomaten
1 Bund Basilikum

Zubereitung:

KokosÖl in einem Topf erhitzen, Reis zufügen und unter Rühren kurz anschwitzen, dann die Gemüsebrühe hinzufügen. Den Reis bei schwacher Hitze zugedeckt köcheln lassen bis er gar ist (nach Packungsanleitung). Die Zwiebel abziehen, würfeln, mit Zitronensaft, Senf, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. 6 EL SojaÖl nach und nach unterrühren. Das Gemüse putzen und waschen. Zucchini und Champignons in dünne Scheiben schneiden, Tomaten halbieren. Das Basilikum in feine Streifen schneiden. Den Curryreis in einer Schüssel mit der Marinade, dem Gemüse und Basilikum mischen und abschmecken. Den Salat noch warm als vegetarische Mahlzeit oder als Beilage servieren.

Tofu-Brotaufstrich
Zutaten:
200 g Tofu
1 EL Miso (Würzpaste aus Sojabohnen)
2 Knoblauchzehen
1 EL Hefeflocken
2 EL SojaÖl
1 EL Thymian
1 EL Oregano
½ EL Bohnenkraut
1 TL Dijon-Senf

Zubereitung:
Knoblauch schälen und sehr fein hacken, mit den restlichen Zutaten mixen.

Sortieren nach
  - von Tina Plischek am 30.09.14 zum Kokosöl EG-Bio 1 l Bügelglas
Sehr gutes Öl, sehr schmackhaft... und wie es duftet! Himmlisch! Der Glasbehälter ist sehr schön und v.a. wiederverwendbar. Das ganze Paket kam gut verpackt an, dass da etwas kaputt geht, ist beinahe unmöglich. Einziger Kritikpunkt: Das Öl war in den Deckel gelaufen, so dass an ein Öffnen nicht zu denken war, das... (mittlerweile wieder(?)) feste Öl hatte quasi Deckel und Gefäß "zusammengeschweißt". Möglich, dass das beim Transport passiert war, dennoch unangenehm. Ich habe das Gefäß neben den (eben verwendeten, noch relativ voll mit Wasser gefüllten) Wasserkocher gestellt.. und nach ca. 20 Minuten war das Öl durch die abgestrahlte Wärme soweit verflüssigt, dass sich der Deckel problemlos öffnen ließ.mehr »
  - von Dirk Roth am 18.10.14 zum Kokosöl EG-Bio 0,25 l Glas
Der kleine Bruder mit gleichen Eigenschaften wie schon beschrieben: Spitzenqualität von Kokosfett, das schon bei Körpertemperatur in den Händen flüssig und zu Kokosöl wird welches gleichmäßig schmilzt und das ohne kleine Klümpchen, wie es bei manch anderem Hersteller ist. Hervorragend geeignet als Brotaufstrich, zum... Braten, Backen, Öl ziehen, eincremen des Körpers und der Haare. Lippenpflege u.v.m. Herrlicher Duft nach Kokos, wie mehr nicht mehr geht! :-) Wer den Kokosduft liebt, muss das Produkt einfach haben! Absolute Kaufempfehlung!mehr »
  - von Elke,Hilde Zillich am 30.09.14 zum Kokosöl EG-Bio 1 l Bügelglas
Ich kaufe schon sehr lange das Kokosoel und es gibt außer richtiger Deutscher Markenbutter nix anderes mehr bei mir. Nicht nur zum essen- jeden Tag 3 Eßlöffel so einnehmen oder es schmeckt auch echt lecker im Kaffee oder Tee, auch im Bad gemischt mit Meersalz und Lavendel unübertroffen und zur Gesichtspflege auch da als... Peeling mit Meersalz- wunderbar. Ich nehme es auch zum eincremen. Kokosoel ist ein Alleskönner auch bei Wunden, drauf und es heilt sehr schnell- ich habe keine Verwendung mehr für andere Kosmetika.mehr »
  - von Dirk Fiebig am 15.09.14 zum Kokosöl EG-Bio 1 l Bügelglas
Das Produkt ist sehr gut. Ich habe nur einen Hinweis zur Verpackung. Das tolle Bügelglas ist zu schade zum Entsorgen. Daher reinigen wir es und benutzen es weiter. Ein großes Problem stellt allerdings das Entfernen des Etiketts dar. Da dieses nicht mit einem wasserlöslichen Klebstoff, sondern mit einem Hotmelt beschichtet... ist, lässt sich dieses nur unter enormem Einsatz chemischer Reinigungsmittel entfernen. Das empfinde ich für ein biologisches Nahrungsmittel als wenig positiv.....mehr »
  - von Christa Rhensius am 15.07.14 zum Kokosöl EG-Bio 1 l PE-Becher
Ich weiß schon lange, welche gesundheitlichen Vorteile das Kokosöl hat, außerdem schätze ich den feinen, leckeren Geschmack. Ich bin nebenberuflich Ernährungsberaterin, arbeite hauptberuflich als Physiotherapeutin und habe das Kokosöl und auch Ihr Leinöl schon sehr oft weiterempfohlen. Aus diesem Grund lasse ich mir... immer wieder gerne die kleinen Büchlein zum Thema Kokosöl mitschicken, um sie dann ausgesuchten Menschen zu schenken, um sie für wertvolle Fette zu begeistern.mehr »
  - von Dirk Roth am 18.10.14 zum Kokosöl EG-Bio 1 l Bügelglas
Spitzenqualität von Kokosfett, das schon bei Körpertemperatur in den Händen flüssig und zu Kokosöl wird welches gleichmäßig schmilzt und das ohne kleine Klümpchen, wie es bei manch anderem Hersteller ist. Hervorragend geeignet als Brotaufstrich, zum Braten, Backen, Öl ziehen, eincremen des Körpers und der Haare. Lippenpflege... u.v.m. Herrlicher Duft nach Kokos, wie mehr nicht mehr geht! :-) Wer den Kokosduft liebt, muss das Produkt einfach haben! Absolute Kaufempfehlung!mehr »
  - von Annerose Schmieder am 13.09.14 zum Kokosöl EG-Bio 1 l Bügelglas
Kokosöl verwende ich ständig in der Küche. Ideal zum Braten und Backen, da es sehr hitzestabil ist. Auch pur ein Hochgenuss. Ich liebe den zarten Kokosgeschmack sehr. Kokosöl ist für mich das beste Basisfett für Mazerate (z.B. Ingwer, Lawendel, Rosmarin, Salbei, Ringelblumen....) Auch gut als Mischung mit anderen Ölen. Es... wird nicht schnell ranzig. Die Heilpflanzen behalten deshalb über lange Zeit ihre pharmakologische Wirkung.mehr »
  - von Wolfgang Maul am 04.09.14 zum Kokosöl EG-Bio 1 l Bügelglas
Was haben wir in unserer Küche schon alles an Ölen ausprobiert, leider schon viel zu lange. Seit wir das Kokosol verwenden, ist alles gebratene u. gebackene bekömmlicher, schmeckt super und ist gesundheitlich nicht zu überbieten, mein Colesterinspiegel und der von meiner Frau ist absolut ok, worüber ich sehr glücklich... bin. Ich habe es nicht weiter empfohlen, sonder als Geschenk weiter gereicht, das ist mehr als eine Empfehlung.mehr »
  - von Margarete Heinrich am 08.10.14 zum Kokosöl EG-Bio 0,25 l Glas
Der Kokosöl benutze ich schon seit Jahren. Davor habe ich verschiedene Marken probiert, aber nur der Kokosöl von der ÖLMÜHLE SOLLING hat mein Geschmack voll getroffen! Es schmeckt einfach fantastisch! Bis vor kurzem habe ich den Kokosöl in der Bioapotheke bestellt, diese leider geschlossen wurde. Zur meiner Freude habe... ich im Internet mein Lieblingsprodukt KOKOSÖL SOLLING gefunden! Würde weiterhin bei Ihnen bestellen!!!mehr »
  - von Yvonne Kneisel am 16.09.14 zum Kokosöl EG-Bio 1 l Bügelglas
Sehr gutes Kokosfett, schmeckt ausgezeichnet und auch die Verpackung gefällt mir sehr gut, da die Gläser natürlich weiterverwendet werden können (z.B. zur Herstellung von Sauerkraut). Nur schade, dass für die Etiketten kein besserer Kleber verwendet wird und die Gläser dann hinterher immer fürchterlich kleben (daher... nur vier Sterne).mehr »

Seite 1 von 23   nächste Seite >
Dieses Produkt bewerten
Um ein Produkt zu bewerten müssen Sie sich zunächst einloggen:

Ähnliche Produkte kaufen

Kokosöl EG-Bio
Kokosöl EG-Bionativ
Kokosöl EG-Bio
Kokosöl EG-Bionativ
Kokosöl EG-Bio
Kokosöl EG-Bionativ