Would you like to switch to the English version? english flag yes deutsche Flagge no

Merkliste
Warenkorb
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*

Nussöle

EG-Bio

Nussöle
EU Bio
DE-ÖKO-039
Dieses Set enthält je 100 ml Walnuss-, geröstetes Haselnuss- und geröstetes Arganöl.
4,71 von 5 Sternen
bei 17 Bewertungen
auf meine Merkliste
22,30 €
inkl. 7 % Mwst. zzgl. Versandkosten
60511
1
74,33 € / 1 l
+

Je eine 0,1 l Flasche Walnuss-, geröstetes Haselnuss- und geröstetes Arganöl im Geschenkkarton. Die zur Herstellung dieser nativen Öle verwendeten Walnüsse sind nicht geröstet, daher besonders mild und authentisch im Geschmack. MHD 9 - 12 Monate.

Rezepte

Couscous

Couscous Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
150 gCouscous
150 mlGemüsebrühe
1 Avocado
200 gStrauchtomaten
1 Apfel
1 Granatapfel
2 TLZitronensaft
½ TLSalz
1 Priseschwarzer Pfeffer
1 ELRas el Hanout Kokoswürzöl
1 TLKokosblütenzucker
3 ELArganöl geröstet

Zubereitung
Couscous in der Gemüsebrühe aufkochen und 15 Minuten quellen lassen und in einer Salatschüssel geben. Ras el Hanout unterrühren, solange der Couscous warm ist. Zwiebeln hacken, Avocado, Strauchtomaten und Äpfel würfeln und unterheben. Den Gratapfel halbieren und die Kerne mit einem Esslöffel herauslösen und mit in die Salatschüssel geben. Ein Dressing aus Zitronensaft, Salz und Pfeffer, Kokosblütenzucker und Arganöl geröstet anmischen, kurz vor dem Servieren über den Salat geben und gut durchmischen.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Apfel Vinaigrette

Apfel Vinaigrette Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
400 mlApfelsaft
1.5 ELApfel Balsamessig
2 ELAhornsirup
1 TLgetrocknete grüne Pfefferkörner
2 ELHaselnussöl geröstet oder Haselnussöl nativ
1 ELAprikosenkernöl
1 PriseMeersalz

Zubereitung
Apfelsaft aufkochen, in etwa 10 Minuten auf 150 ml einkochen, dann abkühlen lassen. Apfel-Balsamico mit Ahornsirup verrühren. Grünen Pfeffer im Mörser zerstoßen, Salz und Apfelsaft zugeben und verrühren. Das Öl nach und nach unterschlagen.

Hinweise
Tipp: Besonders lecker zum Beispiel zu Feldsalat mit geräucherter Forelle oder Steinpilzen.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Rote-Beete-Rucolasalat mit Feta

Rote-Beete-Rucolasalat mit Feta Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
300 gFeta
200 gRote Beete, gekocht
1 BundRucola
60 gWalnüsse
½ StückRote Zwiebel
3 ELArganöl geröstet
2 ELApfel-Quitten Balsamessig
1 TLHonig
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer

Zubereitung
Rucola gründlich waschen, abtropfen lassen und in eine Salatschüssel geben. Feta und rote Beete würfeln, Zwiebel und Walnüsse fein hacken und mit in die Schüssel gebem. Für das Dressing Arganöl geröstet, Apfel-Quitten Balsamessig und Honig gut miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz vor dem Servieren über den Salat geben.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Walnuss Dressing

Walnuss Dressing Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
100 mlJoghurt oder saure Sahne
1 PriseSalz
1 PriseFrisch gemahlenen Pfeffer
1 ELKokosblütenzucker oder Rohrzucker
1 ELMilder Senf
3 ELWalnussöl
1 ELWeißweinessig
2 TLWalnusspesto

Zubereitung
Alle Zutaten in eine große Tasse oder einen Rührbehälter geben und miteinander verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tipp: Den Salat mit Walnüssen garnieren.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Crêpe-Röllchen mit Lachs

Crêpe-Röllchen mit Lachs Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
1 ELKokosöl
125 mlVollmilch
65 gMehl
1 StückEi
2 TLMerrettich Würzöl
200 gRäucherlachs
200 gFrischkäse
1 BundDill
2 ELHaselnussöl geröstet
100 gFeldsalat
40 gPinienkerne oder Erdnüsse
Salz
Pfeffer
1 TLCrema del Borgo Aceto Balsamico

Zubereitung
Die Zutaten für den Teig (Milch, Mehl, eine Prise Salz und ein Ei) in eine Schüssel geben und verrühren bis ein glatter Teig entsteht. Ein Esslöffel Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und den Teig darin zu dünnen Crêpes (sechs bis acht Stück) ausbacken. Die fertigen Crêpes auf einem Teller stapeln und abkühlen lassen. Den Dill fein hacken und zusammen mit dem Frischkäse in eine Schüssel geben. Das Meerrettich Würzöl hinzugeben und alles gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse gleichmäßig zirka einen halben Zentimeter dick auf die Crêpes streichen. Anschließend den Lachs auf eine Seite der Crêpes legen und diese vorsichtig aufrollen. Die gerollten Crêpes mit einem scharfen Messer in drei bis vier Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Die fertigen Stücke auf kleine Teller legen und mit etwas Crema del Borgo Aceto Balsamico überträufeln. Den Feldsalat waschen und neben die Crêpe-Röllchen anrichten. Die Erdnüsse oder Pinienkerne kurz in der Pfanne anrösten und über den Feldsalat streuen. Anschließend mit dem gerösteten Haselnussöl beträufeln.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Feldsalat mit Erdbeeren und Walnüssen

Feldsalat mit Erdbeeren und Walnüssen Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
150 gFeldsalat
300 gErdbeeren
50 gWalnüsse
1 TLKokosblütenzucker oder Rohrzucker
3 ELWalnussöl
2 ELCrema del Borgo
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Feldsalat gründlich waschen, abtropfen lassen und in eine Schüssel geben. Erdbeeren ebenfalls waschen, das Grün entfernen, halbieren und mit in die Schüssel geben. Walnüsse zerkleinern, in der Pfanne ohne Öl anrösten und mit Kokosblütenzucker oder Rohrzucker karamellisieren, dann mit dem Salat vermengen. Walnussöl mit Crema del Borgo und etwas Salz und Pfeffer verrühren und vor dem Servieren über den Salat geben.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Pikanter Quinoasalat mit Avocado

Pikanter Quinoasalat mit Avocado Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
125 gQuinoa
1 StückAvocado
1 Stückrote Zwiebel
1 Stückrote Paprikaschote
100 gTomaten
100 gMais
1 BundFrischer Koriander
1 StückKnoblauchzehe
3 ELArganöl geröstet
½ TLChili Würzöl
2 ELHimbeeressig
1 TLHonig oder Agavendicksaft
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Quinoa gründlich waschen und mit 250 ml Wasser in einem abgedeckten Topf zum Köcheln bringen. Zirka zwölf Minuten garen und weitere zehn Minuten quellen lassen. Avocado und Paprika fein würfeln, Zwiebel in Ringe schneiden, Tomaten vierteln, Knoblauchzehe fein hacken und alles zusammen mit Mais und Quinoa in eine Schüssel geben. Arganöl, Chili Würzöl, Himbeeressig mit Honig, etwas Salz und Pfeffer vermengen. Das Dressing kurz vor dem Servieren über den Salat geben und nach Belieben mit frischem Koriander garnieren.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Bewertungen

Alle Bewertungen anzeigen
von Danièle Fayet am 11.04.2017
Habe ich noch nicht ausprobiert - erst wenn das Duschgel zu Ende ist. Ich zweifle aber nicht an der Güte der Seife.
von Alina Tyrtania am 26.06.2018
toller sortentypischer Geschmack, praktische Größe, die Abwechslung ermöglicht, praktische Dosierhilfe
von Susanne Schottenheim am 02.07.2018
Kleine Flaschengrösse und dadurch Vielfalt . Guter Geschmack.
von Jutta Allenberg am 28.11.2017
Würde ich weiterempfehlen gute aromatische Produkte
von Yvonne Hug am 25.12.2017
zauberhafte Mischung, die Öle sind so gut
Alle Bewertungen anzeigen

Fragen und Antworten

Wie lange sind die Öle der Ölmühle Solling haltbar?

Die Haltbarkeit eines Öles hängt von der Sorte ab und ist unterschiedlich. Die meisten unserer Würz- und sortenreinen Öle sind ungeöffnet 12 Monate haltbar, Kokosöl 24 Monate und Erdnussöl 18 Monate. Es gibt ein paar Ausnahmen: Unser Leinöl ist im geöffneten wie im ungeöffneten Zustand 6 bis 8 Wochen haltbar. Produkte, die viele ungesättigte Fettsäuren enthalten, haben eine Haltbarkeit von 9 Monaten.
Tipp: Öle können Sie einfrieren. Das verlangsamt den Oxidationsprozess und verlängert die Haltbarkeit. Nach dem Auftauen im Kühlschrank erhält das Öl die reguläre Haltbarkeit zurück – allerdings nur, wenn es direkt nach dem Kauf eingefroren wurde.


Wie bewahre ich Öle am besten auf?

Alle Speiseöle sollten lichtgeschützt gelagert werden. Dabei sollte Leinöl bitte unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von 8 Wochen verbraucht werden. Zur Aufbewahrung von Kokosöl siehe unsere Informationen zum Kokosöl.


Haben die Öle aus der Ölmühle Solling Rohkostqualität?

Alle nativen Öle haben Rohkostqualität, eine Ausnahme bilden die gerösteten Öle. Bei diesen wird ein Teil der Saat vor der Pressung schonend geröstet, um den Geschmack zu intensivieren. Auch beim Kokos- und Palmöl werden die Rohstoffe vor der Pressung getrocknet, wobei höhere Temperaturen entstehen können.


Was bedeutet „natives Öl“?

Nativ heißt naturbelassen: Wir pressen unsere Öle ausschließlich mechanisch und ohne Zufuhr von Wärme. Sie werden weder chemisch desodoriert noch gebleicht oder anderweitig chemisch behandelt, sondern lediglich schonend mechanisch filtriert und abgefüllt.


Woher kommen die Nüsse und Saaten für die Öle?

Am liebsten kaufen wir Bio-Saaten und -Nüsse so regional wie möglich ein. Da allerdings nicht alle Ölsaaten und Gewürze in Deutschland gedeihen, arbeiten wir langfristig und persönlich mit Partnern in anderen Ländern zusammen. Alle unsere Zutaten stammen aus ökologischem Anbau und entsprechen unseren hohen Qualitätsstandards. Engmaschige interne und externe Qualitätskontrollen müssen zusätzlich bestätigen, dass sich keinerlei Rückstände von Pflanzenschutzmitteln, Pestiziden oder Weichmacher in den Ölsaaten, Nüssen, Kräutern und Gewürzen befinden. Erst wenn die entsprechenden Analysen vorliegen, dürfen aus hochwertigen Rohstoffen edle Öle aus der Ölmühle Solling werden.


Wie hoch sind die Temperaturen bei der Pressung?

„Nativ“ sind für uns Öle, bei denen die Temperatur, bei der das Öl aus der Spindelpresse heraustropft, nicht über 40 °C liegt. Beim Ölpressen entsteht grundsätzlich Reibungswärme. Das gilt auch für mechanischen Spindelpressen, die wir einsetzen. Je kleiner die Presse ist, desto besser wird die entstehende Wärme abgegeben. Je langsamer das Öl gepresst wird, desto weniger Wärme entsteht, allerdings werden auch die Mengen kleiner. Die Ölmühle Solling arbeitet mit Spindelpressen kleiner Bauart und kann niedrige Presstemperaturen garantieren – in der Regel zwischen 35 °C und 40 °C. Wie unsere Qualitätsanalysen immer wieder zeigen, punkten unsere Öle mit ihrem Gehalt an  sekundären Pflanzenstoffe und Enzymen – ein wichtiger Beleg für die schonende Herstellung.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per E-Mail unter info@oelmuehle-solling.de

Spezifikation und Inhaltsstoffe

Nussöle

Zutaten

WALNUSSÖL*, HASELNUSSÖL* geröstet, Arganöl geröstet* *aus kontrolliert biologischem Anbau

Ähnliche Produkte kaufen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Ok, verstanden