←zurück
EU Bio
DE-ÖKO-039

Cocopalm Aufstrich

4,40 von 5 Sternen
bei 72 Bewertungen
Unser Cocopalm Aufstrich ist eine wohlschmeckende Melange aus nativem Kokosöl (Virgin Coconut Oil) und nativem roten Palmöl. Besonders beliebt ist es als feine vegane Alternative zu Butter oder Margarine.
Cocopalm Aufstrich
Dieser Artikel ist in Kürze wieder verfügbar!

Info per Mail erhalten, wenn wieder verfügbar.

Alternativ können wir Ihnen folgende Produkte anbieten:
Cocolino Aufstrich Cocolino Aufstrich mit 33 % Leinöl
Rein pflanzlicher Aufstrich aus nativem Kokosfett und mühlenfrischem, kalt gepressten Leinöl. Mit einem Gehalt von zirka 15% Omega-3-Fettsäuren (alpha-Linolensäure) trägt der Cocolino Aufstrich zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei. Die positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 2 g alpha-Linolensäure (ALA) ein. Dies entspricht ein bis zwei Scheiben Brot mir ca. 15 g dieses Aufstrichs.
Kürbiskern Kokos Aufstrich Kürbiskern Kokos Aufstrich
Der rein pflanzliche Aufstrich aus nativem Kokosöl und original steirischem Kürbiskernöl macht es möglich, das in der Volkskunde besonders empfohlene Kürbiskernöl einfach und kleckerfrei zu verzehren. Als feine Alternative zu Butter oder Margarine ist dieser Kürbiskein Kokos Aufstrich besonders bei Männern sehr beliebt.


  • Wissenswertes
  • Spezifikationen
  • Verwendung
  • Bewertungen (72)
  • Fragen und Antworten


Cocopalm liefert einen ernährungsphysiologisch wertvollen, natürlichen Cocktail aus gesättigten und ungesättigten Fettsäuren, ist von Natur aus reich an Vitamin A (Carotinoiden) und Vitamin E (Tocopherolen und Tocotrienolen) sowie sekundären Pflanzenstoffen. Nicht raffiniert, nicht gebleicht, nicht desodoriert.

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g Cocopalm Aufstrich

Ernergie
3700 kJ / 900 kcal
Fett
100 g
    davon gesättigte Fettsäuren
88,2 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
9,4 g
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
2,4 g
Kohlenhydrate
0 g
    davon Zucker
0 g
Ballaststoffe
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g
Vitamin A
252 µg (32%**)
Vitamin E
1,8 mg (15%**)

**Prozent der Referenzmenge für die tägliche Zufuhr

Genießen Sie unsere Öle im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Öl ist ein Naturprodukt, das in seiner Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegt. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Natives Kokosöl* (96%), Rotes Palmöl* (4%) *aus kontrolliert biologischem Anbau

Fettsäuren-Diagramm Cocopalm Aufstrich

gesättigte Fettsäuren
88,2 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
9,4 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6)
2,4 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3)
0 g
Fettsäurendiagramm

Eine feine vegane Alternative zu Butter oder Margarine.

Top-Kundenbewertungen

 (46)
 (14)
 (9)
 (1)
 (2)
Alle Bewertungen anzeigen
  - von Claudia Scupin am 12.07.2015 zum Cocopalm Aufstrich
Schmeckt sehr gut, allerdings sehr nach Kokos und daher für meinen Geschmack unter z.B. Käse nicht geeignet. Würde den Aufstrich eher ohne weiteren Belag oder mit passender "Gemüseauflage" verwenden.
  - von Agatha Olkiewicz am 14.09.2015 zum Cocopalm Aufstrich
Ich habe das Cocopalm zum ersten Mal probiert und bin begeistert. Der Kokos-Geschmack ist da, aber es harmoniert ganz wunderbar auf dem Brot oder Brötchen mit Wurst oder einfach pur.
  - von Christel Illerhues Ebker am 15.02.2016 zum Cocopalm Aufstrich
Ebenfalls war dies eine Zutat für den Veganen Kuchen - trotz einer defekten Lieferung wurde sehr schnell und zufriedenstellend das Glas nachgeliefert, alles OK!
  - von Dierk Söder am 31.03.2015 zum Cocopalm Aufstrich
Beim CocoPalm hat das Kokosöl einen 4% tigen Anteil von rotem Palmöl, das die Vorstufen der Vit. A und E beinhaltet, also ein gute Sache zur Empfehlung.
  - von Sabine Schmied am 05.03.2017 zum Cocopalm Aufstrich
Ähnlich wie das Cocolino vom Geschmack. Wenn man es gern streichzart mag, sollte Cocopalm aber vorher besser nicht in den Kühlschrank gestellt werden.
  - von Danilo Helbig am 08.05.2015 zum Cocopalm Aufstrich
Der neue Aufstrich ist absolut empfehlenswert. Eine echte Butter- Alternative. Nur nicht versehentlich in den Kühlschrank stellen.
  - von Gudrun Schuster am 27.04.2015 zum Cocopalm Aufstrich
Vereint meine beiden Lieblingsöle in guter Streichfähigkeit. Habe ich schon weiter empfohlen.
  - von Manfred Arnold am 05.11.2017 zum Cocopalm Aufstrich
Leckerer Aufstrich aufs Brot für zwischendurch und unterwegs, da ungekühlt haltbar.
  - von Karl Oefele am 02.05.2015 zum Cocopalm Aufstrich
Prima Aufstrich, gut unter Käse oder auch solo. Nicht kühlen, da dann steinhart.
  - von Karl Neugebauer am 01.12.2015 zum Cocopalm Aufstrich
Beim nächsten mal probiere ich noch etwas anders, bestimmt auch sehr lecker.
Alle Bewertungen anzeigen
Kann ich das rote Palmöl ohne schlechtes Gewissen verzehren?

Für das rote Palmöl der Ölmühle Solling werden keine Wälder gerodet, um Monokultur-Palmölplantagen anzulegen. Wir beziehen unser natives rotes Palmöl von Farmerfamilien aus Ecuador, die Palmöl anbauen, ohne dafür Regenwald zu roden und den Lebensraum von Tieren und Pflanzen zu zerstören. Dank dieses nachhaltigen Palmöl-Anbaus können Sie unser rotes Palmöl verwenden, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Möchten Sie noch mehr über den Anbau unseres Palmöls erfahren? Hier erhalten Sie weitere Informationen.


Woher kommt das Kokosöl?

Unser Kokosöl kommt aus dem südostasiatischen Raum, aus Sri Lanka, Indien und den Philippinen.


Wie lagert man Kokosöl richtig und wie lange ist Kokosöl haltbar?

Kokosöl ist ein sehr haltbares Öl, denn es besteht zu 98 % aus gesättigten Fettsäuren. Diese sind wenig oxidationsempfindlich, sodass Kokosöl nicht schnell ranzig wird. Unser Kokosöl hat daher eine Mindesthaltbarkeitsdauer von 1,5 Jahren. Lagern lässt sich Kokosöl am besten auf der Arbeitsfläche in der Küche. Bitte stellen Sie es niemals in den Kühlschrank, da es dort zu schimmeln anfangen könnte. Denn im Kühlschrank zieht sich das Öl zusammen und bildet eine Luftschicht zwischen Glas und Öl. Wird es aus dem Kühlschrank genommen, könnte Wasser in diesem Zwischenraum kondensieren, was später zu Schimmelbildung führen kann.


Wo ist der Unterschied zwischen Kokosöl und Kokosfett?

Es gibt keinen Unterschied. In den Tropen ist Kokosöl flüssig. Hierzulande ist es überwiegend fest, da es unterhalb einer Temperatur von 24 °C erstarrt und zu Kokosfett wird.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per Mail unter info@oelmuehle-solling.de.