Would you like to switch to the English version? yes no
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*
←zurück
Naturland Zertfiziert EU Bio
DE-ÖKO-039
EU-/Nicht-EU-Landwirtschaft

Grüner Pfeffer Würzöl

4,80 von 5 Sternen
bei 61 Bewertungen
Mühlenfrisches kaltgepresstes Rapsöl trifft bei diesem Würzöl auf grünen Pfeffer und wird so zu einem pikanten Geschmackserlebnis. Dieses ausgesprochen vielseitige Würzöl passt zu allen herzhaften Gerichten. Besonders raffiniert zu frischen Erdbeeren!
Grüner Pfeffer Würzöl
Menge Art. Nr. Inhalt   Preis in €  
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
26611 100 ml Flasche
5,95 € pro 100 ml
  5,95
inkl. 7% Mwst. zzgl. Versandkosten


  • Wissenswertes
  • Spezifikationen
  • Verwendung
  • Bewertungen (61)
  • Fragen und Antworten


Pfeffer (Piper nigrum) ist eines der beliebtesten Gewürze überhaupt. Als besonders aromatisch und köstlich gilt der Grüne Pfeffer aus früh geernteten Früchten.

In der Ölmühle Solling verbinden sich frische grüne Pfefferkörner und mühlenfrisch kaltgepresstes Rapsöl zu einem aromatischen Würzöl, in dem das duftig-pikante Aroma und die ätherischen Öle des frischen grünen Pfeffers wie in einem Tresor bewahrt werden.
Mit seiner frisch-duftigen, aromatischen Schärfe passt das Grüner Pfeffer Würzöl zu herzhaften Gerichten aller Art.

Genießertipp: Eine raffiniert-köstliche Verbindung geht das Grüner Pfeffer Würzöl mit frischen Erdbeeren ein!

Grüner Pfeffer Rapswürzöl

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Energie
3700 kJ / 900 kcal
Fett
100 g
    davon gesättigte Fettsäuren
7,5 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
65,1 g
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
27,4 g
Kohlenhydrate
0 g
    davon Zucker
0 g
Ballaststoffe
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g


Genießen Sie unsere Öle im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Öl ist ein Naturprodukt, das in seiner Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegt. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Rapsöl*, grüner Pfeffer* *aus kontrolliert biologischem Anbau

Lagerhinweis

Kühl und dunkel aufbewahren, nach dem Öffnen zügig verbrauchen.

Haltbarkeit

9 - 12 Monate

Fettsäuren-Diagramm

gesättigte Fettsäuren
7,5 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
65,1 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6)
19,7 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3)
7,7 g
Fettsäurendiagramm

Botanischer Name: Brassica napus L.

Herkunft:

Die erntefrische, ungeschälte 00-Rapssaat für unser natives RapsÖl stammt aus kontrolliert biologischem Anbau in der Region, d.h. aus dem Weserbergland und angrenzenden Bundesländern (Hessen, Nordrhein-Westfalen). Bio made in Niedersachsen! In der Praxis bedeutet das, dass schon während des Anbaus auf chemische Düngemittel, Klärschlämme und Pflanzenschutzmittel (Herbizide und Insektizide) verzichtet wird. Die Anbaurichtlinien der BIOLAND- und NATURLAND-Bauern untersagen den Anbau gentechnisch veränderter Rapssorten. Nur ökologisch bewirtschaftete Betriebe liefern den Winter- bzw. Sommerraps erntefrisch bei uns an. Über die Einhaltung der Erzeugerrichtlinien wachen unabhängige Öko-Kontrollstellen gemäß der BIO VO 834/2007 und VO 889/2008 sowie der Öko-Verbandsrichtlinien von NATURLAND, BIOLAND, demeter u.a. - Erzeugnisse, die nach diesen Kriterien angebaut und verantwortet wurden, dürfen mit dem BIOSIEGEL ausgelobt werden.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.bundesprogramm-oekolandbau.de

Zertifizierung:

Die Ölsaat, die für unser kalt gepresstes RapsÖl verwendet wird, stammt aus kontrolliert biologischem Anbau von Naturland-Erzeugerbetrieben zertifiziert gemäß BIO VO 834/2007 und VO 889/2008.

www.chefkoch.de

Mit seiner frisch-duftigen, aromatischen Schärfe passt das Grüner Pfeffer Würzöl zu herzhaften Gerichten aller Art.

Genießer-Tipp: Eine raffiniert-köstliche Verbindung geht das Grüne Pfeffer Würzöl mit frischen Erdbeeren ein!

Mit Würzölen aus der Ölmühle Solling würzen wie ein Profi

Schnell, köstlich und unkompliziert: Einfach das Würzöl in der gewünschten Menge kurz vor dem Servieren über das Gericht träufeln, umrühren, fertig. Dank der praktischen Dosierhilfe sind die Würzöle aus der Ölmühle Solling auch ideal zum Abschmecken bei Tisch geeignet. Übrigens: Die Würzöle lassen sich nach Wunsch und Geschmack miteinander kombinieren.

Extra-Tipp: In den wertvollen Würzölen aus der Ölmühle Solling lässt sich nicht nur das frische Aroma der Kräuter und Gewürze in Bestform genießen, sie liefern auch wertvolle Fettsäuren für eine ausgewogene Ernährung.

Zum Würzen, Braten, Marinieren, für Dressings und Dips.

Top-Kundenbewertungen

 (51)
 (8)
 (2)
 (0)
 (0)
Alle Bewertungen anzeigen
  - von Hannelore Heuchel am 22.04.2018 zum Grüner Pfeffer Würzöl
Das Öl gefällt mir sehr. Ich habe früher immer etwas grünen Pfeffer über die Erdbeeren getan und nun dieses Öl. Es ist recht scharf - aber angenehm. Ich persönlich teile über die Erdbeeren noch einen kleinen Löffel Sahne darüber, so ist es mir angenehmer aber die Schärfe bleibt. Außerdem über Spagetti mit... mehr >>
Meeresfrüchten und und ... Mir gefällt auch, es ist kein Rapsöl mit grünen Pfeffer zugesetzt, sondern die Rapssaat und die Pfefferkörner werden miteinander kalt gepresst. Super!
  - von Kornelia Hebel am 07.03.2018 zum Grüner Pfeffer Würzöl
Ich möchte auf dieses Öl nicht mehr verzichten. Wir benutzen es immer, wenn wir Freitags ein Spaghetti-Gericht kochen und träufeln es dann über die Spaghettis, bevor die Sauce darüber kommt. Dieses Öl ist so schön pfefferig, dass man kaum noch andere Gewürze benötigt. Einfach herrlich, dieser Geschmack.
  - von Martin Stöhring am 17.09.2018 zum Grüner Pfeffer Würzöl
Die typische Grüne- Pfeffer- Note kommt sehr schön zum Vorschein, sehr angenehm ohne vordergründige Schärfe, wir verwenden es auch zum Marinieren von Fleisch!
  - von Herma Schormann am 15.06.2018 zum Grüner Pfeffer Würzöl
Das ist ausserordentlich lecker, pikant und für mich nicht zu scharf. So soll es sein. Es gibt einen feinen Hauch von Schärfe, aber noch im angenehmen Bereich.
  - von Nina Geyer am 27.06.2016 zum Grüner Pfeffer Würzöl
Das Grüner Pfeffer Würzöl habe ich jetzt zum ersten Mal gekauft und finde es super lecker zum Anbraten von Rindfleisch. Kann es wirklich nur empfehlen.
  - von Helga Gehl am 23.10.2015 zum Grüner Pfeffer Würzöl
für Pfefferliebhaber hervorragend. Schärfe kommt sehr gut durch, daher vorsichtig dosieren. Trotzdem angenehm im Geschmack. Unbedingt zu empfehlen.
  - von Rolf Zenker am 21.02.2018 zum Grüner Pfeffer Würzöl
das charakteristische Aroma mit Schärfe kommt voll zur Geltung - ich freue mich schon darauf es beim Speisen Zubereiten zu verwenden
  - von Helga Gehl am 13.10.2016 zum Grüner Pfeffer Würzöl
ein wirklich tolles Öl. Mein Mann ist hin und weg von diesem Öl und träufelt es sich auf jede Speise zu der Pfeffer passt.
  - von Detlev Rohwedder am 11.04.2017 zum Grüner Pfeffer Würzöl
Das Öl hatten wir auch schon mehrfach und werden es immerwieder bestellen. Gute Qualität und sehr guter Geschmack.
  - von Iris Wesely am 02.01.2017 zum Grüner Pfeffer Würzöl
Gut, aber ich wollte es für Desserts verwenden - entspricht dafür aber nicht so ganz meinen Vorstellungen.
Alle Bewertungen anzeigen
Sind die Würzöle hitzestabil?

Grundsätzlich werden die Würzöle erst vor dem Servieren ans Gericht gegeben. Einige unserer Würzöle, zum Beispiel Barbecue-Würzöl, sind aber auch zum Kurzbraten geeignet.


Wo finde ich Rezept-Ideen für die Würzöle?

Eine Auswahl von Rezepten zu den verschiedenen Würzölen finden Sie bei den einzelnen Produkten: Einfach das gewünschte Würzöl anklicken und unter dem Produkt auf den Reiter „Rezepte“ klicken. Weitere Rezepte mit unseren Produkten finden Sie außerdem unter folgendem Link: https://www.oelmuehle-solling.de/rezepte.html Guten Appetit!


Seit wann gibt es die Ölmühle Solling?

Gudrun und Werner Baensch haben die Ölmühle Solling 1996 in Bevern im Weserbergland gegründet. Alle weiteren Stationen der Ölmühle Solling können Sie hier nachlesen.


Wie hoch sind die Temperaturen bei der Pressung?

„Nativ“ sind für uns Öle, bei denen die Temperatur, bei der das Öl aus der Spindelpresse heraustropft, nicht über 40 °C liegt. Beim Ölpressen entsteht grundsätzlich Reibungswärme. Das gilt auch für mechanischen Spindelpressen, die wir einsetzen. Je kleiner die Presse ist, desto besser wird die entstehende Wärme abgegeben. Je langsamer das Öl gepresst wird, desto weniger Wärme entsteht, allerdings werden auch die Mengen kleiner. Die Ölmühle Solling arbeitet mit Spindelpressen kleiner Bauart und kann niedrige Presstemperaturen garantieren – in der Regel zwischen 35 °C und 40 °C. Wie unsere Qualitätsanalysen immer wieder zeigen, punkten unsere Öle mit ihrem Gehalt an  sekundären Pflanzenstoffe und Enzymen – ein wichtiger Beleg für die schonende Herstellung.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per Mail unter info@oelmuehle-solling.de.

Ähnliche Produkte kaufen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Ok, verstanden