←zurück
EU Bio
DE-ÖKO-039
EU- / Nicht EU-landwirtschaft

Harissa Kokoswürzöl

4,77 von 5 Sternen
bei 91 Bewertungen
Die charakteristischen Gewürze einer marokkanischen Harissa-Mischung verbinden sich mit der feinen, typischen Kokosnote zu einer perfekten Kokoswürzöl Mischung für die nordafrikanische Küche.
Harissa Kokoswürzöl
Menge Art. Nr. Inhalt   Preis in €  
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
28419 100 g Glas
5,50 € pro 100 g
  5,50
inkl. 7% Mwst. zzgl. Versandkosten


  • Wissenswertes
  • Spezifikationen
  • Verwendung
  • Rezepte
  • Bewertungen (91)
  • Fragen und Antworten


Ein feuriger Kokosschmelz mit typischen Gewürzen aus der nordafrikanischen Küche.

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g Harissa Kokoswürzöl

Ernergie
3700 kJ / 900 kcal
Fett
100 g
    davon gesättigte Fettsäuren
92 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
6,5 g
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
1,5 g
Kohlenhydrate
0 g
    davon Zucker
0 g
Ballaststoffe
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g

Genießen Sie unsere Öle im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Öl ist ein Naturprodukt, das in seiner Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegt. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Kokosöl*, Koriander*, Chili*, Schnittlauch*, Paprika*, Kreuzkümmel*, Lorbeer*, Minze*, Zimt*, Safran*

*aus kontrolliert biologischem Anbau

Lagerhinweis

Lichtgeschützt und dunkel, aber nicht im Kühlschrank aufbewahren. Nach dem Öffnen zügig verbrauchen.

Haltbarkeit

9 - 12 Monate

Fettsäuren-Diagramm Harissa Kokoswürzöl

gesättigte Fettsäuren
92 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
6,5 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6)
1,5 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3)
0 g
Fettsäurendiagramm

Passt geschmacklich zu Gerichten mit Ei, zu Couscous sowie zu gegartem Gemüse und geschmorten Fleischgerichten. Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen) und Eintöpfe bekommen mit Harissa eine würzig-scharfe Note.

Für Gemüse-, Tofu-, Fisch- und Fleischgerichte.

Auberginen Paprika Aufstrich

Aubergine Paprika Aufstrich Zutaten für 4 Personen
Zubereitungszeit: zirka 45 Minuten

Zutaten

2 rote Paprikaschoten
1 Aubergine
2 Knoblauchzehen
150 g Schafs- oder Ziegenkäse
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 EL Zitronensaft
3 EL Arganöl geröstet
2 TL Kokoswürzöl Harissa
  Meersalz


aus der Ölmühle Solling
Kokoswürzöl Harissa
Arganöl – geröstet

Zubereitung
Die Aubergine halbieren und zusammen mit den Paprikaschoten im Backofen zirka 25–30 Minuten bei 220 °C Umluft weich garen. Das Fruchtfleisch aus der Aubergine herauslöffeln. Die Haut der Paprika abziehen und das Innere herauslösen. Paprikaschoten, Aubergine und die geschälten Knoblauchzehen mit dem Pürierstab fein pürieren. In die noch warme Masse das Arganöl und das Kokoswürzöl Harissa untermischen. Zitronensaft einrühren. Den Aufstrich abkühlen lassen, den gewürfelten Schafs- oder Ziegenkäse zugeben, Ring geschnittene Frühlingszwiebeln überstreuen und gekühlt servieren.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Top-Kundenbewertungen

 (79)
 (7)
 (3)
 (0)
 (2)
Alle Bewertungen anzeigen
  - von Elisabeth Sellin am 03.05.2017 zum Harissa Kokoswürzöl
Ich empfehle allen diese Artikel, weil Geschmack und Qualität einfach stimmen. Ich nutze diese gewürzten Öle gerne, um der gesamten Familie die Möglichkeit zu geben, das Essen nach eigenem Geschmack abzurunden.
  - von Antje Huller am 25.11.2015 zum Harissa Kokoswürzöl
Eine der schärferen Varianten, zunächst entsprechend vorsichtig dosiert entfaltet auch dieses Würzöl ein leckeres Aroma. Frisch gekochem Basmatireis zugeben, umrühren, genießen...
  - von Heike Kuhn am 30.01.2015 zum Harissa Kokoswürzöl
Für alle Würzöle giltt: eine Delikatesse , toller Geschmack - vereinfacht das Würzen -und man braucht nicht viel, gut auch für die schnelle Küche .Ein Traum. Danke
  - von Thomas Meyer am 17.05.2015 zum Harissa Kokoswürzöl
Vorsicht, sehr scharf ! Aber trotzdem der Hammer! Reis und Gemüse mit Kokosöl garen. Anschliessend Harissa Würzöl je nach Geschmack auf dem Teller unterheben.
  - von Karin Werner am 28.01.2015 zum Harissa Kokoswürzöl
recht scharf, aber gut Für alle Würzöle giltt: nicht gerade billig, aber toller Geschmack - vereinfacht das Würzen - gut auch für die schnelle Küche
  - von Eric Clauss am 28.09.2016 zum Harissa Kokoswürzöl
Angenehme Schärfe, tolle Produktkombination. Gefährlich, sich daran zu gewöhnen, denn dann will man es in der Küche nicht mehr missen....
  - von Anika Engelmann am 05.12.2015 zum Harissa Kokoswürzöl
Für meine Gemüse- und Wokpfannen gibt es nichts besseres als das Würzöl. Es gibt den Gerichten immer genau die richtige Würze.
  - von Gaby Püttmann am 15.10.2014 zum Harissa Kokoswürzöl
Benutze ich ,im Wechsel mit den anderen Würzölen, täglich. Einfach lecker und meine Familie findet meine Gerichte sensationell.
  - von Joanna Schmidt am 13.01.2015 zum Harissa Kokoswürzöl
Hochwertige Zutaten! Kokosöl ist ein hitzestabileres Öl, welches gut zum Kochen geeignet ist und hier ist es die Basis.
  - von Bettina Planken am 06.02.2017 zum Harissa Kokoswürzöl
Harissa kannte ich bisher noch gar nicht. Ein ganz neues Geschmackserlebnis, für Suppen, Gemüsepfannen oder ähnliches.
Alle Bewertungen anzeigen
Woher kommt das Kokosöl?

Unser Kokosöl kommt aus dem südostasiatischen Raum, aus Sri Lanka, Indien und den Philippinen.


Wo ist der Unterschied zwischen Kokosöl und Kokosfett?

Es gibt keinen Unterschied. In den Tropen ist Kokosöl flüssig. Hierzulande ist es überwiegend fest, da es unterhalb einer Temperatur von 24 °C erstarrt und zu Kokosfett wird.


Wie lange braucht eine Kokosnuss, bis sie geerntet werden kann?

Von der Blüte bis zur Vollreife benötigt eine junge Kokosnuss etwa ein Jahr. Von der Ernte bis zur Verarbeitung der reifen, erntefrischen Kokosnuss zu Kokosöl dauert es nur wenige Tage. Auf den Plantagen werden die Kokosnüsse von den Palmen geholt, gesammelt und zur Ölmühle gebracht und für die weitere Verarbeitung vorbereitet.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per Mail unter info@oelmuehle-solling.de.

Ähnliche Produkte kaufen