←zurück

Jojoba Hautöl

4,89 von 5 Sternen
bei 93 Bewertungen
schützend für alle Hauttypen
Jojoba Hautöl
Menge Art. Nr. Inhalt   Preis in €  
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
28858 50 ml Flasche
23,90 € pro 100 ml
  11,95
inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten


  • Wissenswertes
  • Spezifikationen
  • Verwendung
  • Bewertungen (93)
  • Fragen und Antworten


Jojobaöl ist ein flüssiges Wachs mit ganz besonderen Eigenschaften. Es bildet mit dem natürlichen Hauttalg einen zarten, nicht versiegelnden Lipidfilm, der die Feuchtigkeit der Haut bindet, sodass sie atmungsaktiv bleibt. Zur regelmäßigen Pflege von reifer und trockener Haut sowie zur Augenpflege ist Jojobaöl deshalb sehr zu empfehlen. Auch für unreine Haut eignet es sich, da es den Hautbakterien (Pickel, Mitesser, Akne) keine Nährstoffe liefert. Hornhaut an Händen und Füßen wird geschmeidiger durch Jojobaöl. Einen Hauch davon ins feuchte Haar versprüht, hinterlässt seidigen Glanz. Zur Massage das Öl auf der feuchten Haut verteilen und behutsam einmassieren.

Logo Natur

Inhaltsstoffe
Jojobaöl nativ*
* aus kontrolliert biologischem Anbau

INCI/Ingredients
Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*
* certified organic

pdf Alle Baensch Pure Care Sorten im Überblick [pdf, 0,4 MB]

Weitere Informationen bei olionatura.de:
Mehr erfahren zu Jojobaöl

Die (presse-)rechtliche Verantwortlichkeit für alle der dortigen Inhalte liegt ausschließlich bei den jeweiligen Autoren oder Verfassern/Webmastern. Wir übernehmen keinerlei Haftung für deren Richtigkeit oder deren Compliance mit allen einschlägigen rechtlichen Vorschriften.

Ingredients

Simmondsia Chinensis Oil *

*Aus kontrolliert biologischem Anbau / certified organic
schützend für alle Hauttypen

Top-Kundenbewertungen

 (85)
 (6)
 (2)
 (0)
 (0)
Alle Bewertungen anzeigen
  - von Stephanie Berz am 30.05.2015 zum Jojoba Hautöl
Habe das Hautöl sowohl für die Verwendung im Gesicht, als aber auch für Körper und Hände gekauft. Leider ist die kleine Gebindegröße sehr schnell aufgebraucht, wenn man es als Körperöl verwendet. Eine zusätzliche, größere Gebindevariante im Sortiment wäre hierfür deutlich besser geeignet. Meine Wahl fiel auf Jojoba... mehr >>
Hautöl, weil es auch bei unreiner Haut/ Akne wirken und keine zusätzlichen Entzündungen verursachen soll. (Ein vorheriger Versuch mit dem Bio Kokosöl aus der ganzen Nuss habe ich leider bei äußerlicher Anwendung überhaupt nicht vertragen, daher wende ich das Kokosöl nun nur noch innerlich an, hier wirkt und schmeckt es sehr gut.) Bei Verwendung im Gesicht kann ich die Verträglichkeit des Jojoba Hautöls bei unreiner Haut/ Akne leider nicht bestätigen, binnen 2 Tagen hatte ich hier deutlich größere Probleme als sonst, auch als Makeup Unterlage eignet sich das Öl leider gar nicht. Bei Verwendung als Körperöl hatte ich hingegen keinerlei Probleme mit Verschlimmerung der Akne, weder auf dem Dekollete noch auf dem Rücken, noch an Schultern und Oberarmen, hier ist es tatsächlich sehr gut verträglich. Nach dem Händewaschen auf die noch leicht feuchten Hände aufgetragen wirkt es fantastisch, selbst raue, schuppende Hände werden wieder schön und zart. Ich benutze es also somit nun als Körper- und Handöl.
  - von Stephanie Berz am 12.12.2015 zum Jojoba Hautöl
Da ich die 50 ml Flasche Jojoba- Hautöl vom Preis-Leistungsverhältnis her für mich persönlich auf Dauer als zu teuer empfand, da ich es als Körper- und Handöl verwende, teilte mir das Team der Ölmühle Solling aufgrund meiner letzten Bewertung (in der ich mein "Problem" mit dem kleinen Gebinde kund getan hatte) sofort von... mehr >>
sich aus mit, daß das Öl auf Wunsch auch in ein größeres Gebinde abgefüllt werden könne. Super Kundenservice, hier wird auf die Wünsche der Kunden immer sofort eingegangen, wann immer dies möglich ist.
  - von Ines Michaelis am 27.04.2016 zum Jojoba Hautöl
Ich hatte das Öl für meine rauhen Hände gedacht, da die Bewertungen in der Hinsicht vielversprechend waren. Für ein Öl zieht es recht gut ein, der Geruch erinnert mich ein bisschen an geräucherte Wurst, was ich aber nicht als störend empfunden habe, da dieser nicht lange haften bleibt. Leider wirkt meine bisher genutzte... mehr >>
Creme aus der Drogerie schneller und besser als das Jojoba Hautöl. Deshalb werde ich wohl für diese Sache beim alt bewährtem bleiben.
  - von Hannelore Heuchel am 13.09.2015 zum Jojoba Hautöl
Das Jojobaöl ist bis jetzt das Öl, von dem ich am meisten begeistert bin. Es macht die Haut weich und morgens angewendet, braucht sie abends - nach der Reinigung - keine Pflege mehr für die Nacht. Es dringt in die Haut ein und macht sie - wenn man es mit Wasser anwendet (oder ich wende es teilweise mi Aloe vera Gel an) weich... mehr >>
und fast irgenwie schön matt.
  - von Hannelore Heuchel am 05.10.2015 zum Jojoba Hautöl
Das Jojoba-Öl habe ich bereits am 13.09. mit 5 Sternen bewertet. Jetzt war es ein Geschenk für meine Schwiegertochter, die das Öl auch fantastisch fand - obwohl wir nicht immer (spielt natürlich auch das Alter eine Rolle) einer Meinung sind. Sie benutzt es jetzt auch morgens und abends und damit ist sie wahrscheinlich eine... mehr >>
neue Kundin.
  - von Aline Steinke am 25.04.2015 zum Jojoba Hautöl
Mit diesem Öl habe ich es geschafft innerhalb kurzer Zeit meine anfängliche Rosazea im Gesicht komplett verschwinden zu lassen. Außerdem ist meine Haut nicht mehr trocken und sie ist gut genährt und weich. Zieht am besten ein auf noch feuchtem Gesicht. Bei mir funktioniert Jojoba-Öl wunderbar, aber jede Haut ist natürlich... mehr >>
anders.
  - von Hannelore Heuchel am 29.08.2016 zum Jojoba Hautöl
Das Öl ist toll. Ich nehme es für das Gesicht und auch sonst nach Bedarf. Immer auf feuchter Haut verreiben - wunderbar. Dann dringt es ein und hinterläßt keine speckige Haut. Das nächste Mal wieder das Arganöl - das sind meine beiden Lieblingsöle, die ich verwende.
  - von Gudrun Bruns am 29.03.2016 zum Jojoba Hautöl
Ich benutze das Jojoba Öl vorwiegend für den Körper. Vertrage es aber auch sehr gut im Gesicht. Es speichert die Feuchtigkeit, macht die Haut samt und weich. Ein ausgezeichnetes Naturprodukt, das ich nur empfehlen kann.
  - von Renate Baumgart am 08.06.2016 zum Jojoba Hautöl
Als Körperöl super, die Haut wird zart und die Hornhaut an den Füßen wird bereits nach 1 Woche weicher. Auch der Duft ist sehr angenehm. Da es etwas kostspielig ist, wechsel ich mit Kokosöl für den Körper ab.
  - von Christina Jeschke am 23.06.2015 zum Jojoba Hautöl
Äußerst ergibig, da man nur ein paar tropfen für die tägliche Gesichtspflege braucht. Ich wechsle auch mit Avocado- und Aprikosen ab. Super Pflege und wesentlich günstiger als teure giftige Cremes.
Alle Bewertungen anzeigen
Wie unterscheidet sich die Produktion von Speiseöl und kosmetischem Öl?

Beide Öle werden mit der gleichen Sorgfalt mühlenfrisch hergestellt. Unsere Öle der Naturkosmetikserie BAENSCH pure care sind zudem mit der höchsten Zertifizierung für Bio-Kosmetik des international anerkannten Naturkosmetik-Siegels „NaTrue“ ausgezeichnet. Das bedeutet, dass mindestens 95 % der natürlichen Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft und/oder kontrollierter Wildsammlung stammen. Außerdem enthalten die Produkte der Serie BAENSCH pure care keine synthetischen Duft- oder Farbstoffe, keine Inhaltsstoffe aus der Erdölchemie, keine Silikonöle oder -derivate, keine genetisch modifizierten Inhaltsstoffe, keine Bestrahlung. Für sie sind keine Tierversuche durchgeführt worden.


Welches Pflegeöl eignet sich für welchen Hauttyp?

Detaillierte Informationen, welches Öl sich für welchen Hauttyp eignet, finden Sie auf unserer Website bei den einzelnen Produkten und auf Seite 9 in unserer Informationsbroschüre, die Sie über diesen Link erreichen. Sie können sich auch gerne in unserem Mühlenladen genauer beraten lassen. Falls Sie unsicher sind, ob Ihre Haut ein bestimmtes Öl verträgt, können sie es in unserem Laden an einer kleinen Hautstelle testen.


Warum sollten Pflegeöle möglichst nach dem Waschen, Duschen oder Baden auf die noch leicht feuchte Haut aufgetragen werden?

Ganz einfach: Wenn die Haut noch feucht ist, entsteht beim Auftragen des Öls eine natürliche Emulsion, die sich mit dem hauteigenen Lipidfilm verbindet und die Haut pflegt.


Enthalten die Pflegeöle einen Lichtschutzfaktor?

Nein. Unsere Öle sind reine Naturprodukte. Sie enthalten keinen Lichtschutzfaktor und schützen daher auch nicht vor der ultravioletten Strahlung der Sonne. Auch unsere verschiedenen Sorten Hautbalsam sind nicht als Sonnenschutz geeignet.


Sind die Produkte der Naturkosmetikserie BAENSCH pure care vegan?

Unsere Pflegeöle sind vegan, ebenso unsere Seifen, bis auf die Seidenseife. Unsere Hautbalsame und unser Sportler Balsam enthalten jedoch Bienenwachs und sind damit nicht vegan.


Welchen Temperaturen sind die Saaten in der Ölmühle Solling bei der Pressung ausgesetzt?

Wir verstehen unter „nativ“ ein Öl, bei dem die Ölabtropftemperatur möglichst nicht über 40 °C liegt. Die Ölsaaten werden in der Spindelpresse komprimiert und durch eine Düse gedrückt. Durch den dabei erzeugten Druck entsteht Reibungswärme. Je kleiner die Presse ist, desto besser wird die entstehende Wärme abgegeben. Je langsamer die Presse drückt, desto weniger Wärme entsteht. Aber auch der Durchsatz (Menge je Stunde) wird kleiner. Die Ölmühle Solling arbeitet mit Spindelpressen kleiner Bauart und kann niedrige Presstemperaturen garantieren – in der Regel zwischen 35 °C und 40 °C. Wir passen Druck und Pressgeschwindigkeit je nach Beschaffenheit und Härtegrad der Saat bzw. der Nüsse an. Nur bei sehr harten Saaten (z.B. Hagebuttenkernen, Kaktusfeigenkernen, Traubenkernen) steigt die Temperatur auf bis zu 55 °C. Höhere Temperaturen entstehen beim Pressen nicht. In vielen unserer nativen Pflanzenöle werden die sekundären Pflanzenstoffe und Enzyme nicht zerstört; auch das ist ein wichtiges Indiz dafür, dass wir mit Presstemperaturen im untersten, technisch überhaupt möglichen Bereich arbeiten.  

Dagegen wird bei der konventionellen Ölproduktion zur Steigerung der Ölausbeuten und Leistung mit großen Pressen, hohen Drücken und Geschwindigkeiten gearbeitet. Beim Pressvorgang werden dabei in Ausnahmefällen Temperaturen von bis zu 170 °C erreicht, sodass ungesunde Transfettsäuren entstehen können. Dennoch sind solche Öle im Handel als „kalt gepresst“ erhältlich, weil „nur“ gepresst wurde und keine zusätzliche Wärme zugeführt wurde.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per Mail unter info@oelmuehle-solling.de.

Ähnliche Produkte kaufen