Would you like to switch to the English version? english flag yes deutsche Flagge no

Merkliste

Warenkorb
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*

Maracujaöl

nativ

Maracujaöl
EU Bio
DE-ÖKO-039
Peruanische Landwirtschaft
  • aus kontrolliert biologischer Erzeugung
  • mild-kerniger Geschmack
  • ideal für Müsli, Milchreis, Quark- und Süßspeisen
  • kombinierbar mit Fruchtessigen und -säften
  • vegan, laktose- und glutenfrei

Dieser Artikel ist in Kürze wieder verfügbar!

Info per Mail erhalten, wenn wieder verfügbar.

Alternativ können wir Ihnen folgende Produkte anbieten:
Aprikosenkernöl Aprikosenkernöl nativ
Unser Aprikosenkernöl wird mühlenfrisch kalt gepresst aus den aromatischen Kernen vollreifer Aprikosen. So bleiben wertvolle Inhaltsstoffe und der sortentypische Geschmack besonders gut erhalten. Aprikosenkernöl begleitet die Speisen mit einem milden Duft und Geschmack nach Mandeln und Marzipan.
Pflaumenkernöl Pflaumenkernöl nativ
Diese außergewöhnliche Öl-Spezialität wird aus Pflaumenkernen mühlenfrisch kalt gepresst. So bleiben wertvolle Inhaltsstoffe und der sortentypische Geschmack besonders gut erhalten. Pflaumenkernöl hat eine natürliche Marzipannote und ist eine köstliche Bereicherung für Süßspeisen und Gebäcke.
Passionsfrüchte

Unser Bio-Maracujakernöl, auch Passionsfruchtöl genannt, wird aus den getrockneten Kernen der Maracujafrucht gewonnen. Durch schonende Kaltpressung bleibt der liebliche und kernige Geschmack ideal erhalten. Maracujakernöl stellt eine absolute Rarität unter den Speiseölen dar. Der milde Geschmack eignet sich zum Verfeinern von Salatdressings, für Süßspeisen, zum Müsli, für Fruchtsalate und Smoothies. Bevorzugt für kalte und warme Speisen. Da sowohl das pflanzliche Öl als auch das feine, natürliche Fruchtaroma der Passionsfrucht sehr empfindlich ist, raten wir davon ab, es zum Braten zu verwenden.

Da wir ausschließlich die getrockneten Kerne der Maracuja zu Öl verarbeiten und das Fruchtfleisch nicht enthalten ist, schmeckt Maracujakernöl nicht fruchtig, sondern mild-kernig.

Herkunft und Geschichte

Die Passionsblume gehört zur Gattung der Passionsblumengewächse. Ihre Frucht wird als Passionsfrucht oder Maracuja bezeichnet. 1609 wurde das Gewächs erstmals von spanischen Seefahrern nach Europa gebracht. Die Passionspflanze bevorzugt ein warm-feuchtes Klima. Unser Maracujaöl stammt aus kontrolliert ökologischem Anbau in Peru. Es findet Anwendung in der Pharmazie und Medizin, in der Kosmetik und als Speiseöl in der Küche.

Verwendung

Für Müsli, Milchreis, Quarkspeisen, Eiscremes, in Joghurt  oder über Schlagsahne geträufelt, veredeln wenige Tropfen des Öls Desserts und Süßspeisen. Auch für Salatdressings empfiehlt sich das Maracujaöl.

Bewertungen

Alle Bewertungen anzeigen
von Margrit Neumann am 18.07.2018
Die Bewertung bezieht sich rein auf den Geschmack: Meinem Mann und mir der Geschmack des Öls ganz und gar nicht gefallen. Wir hatten beide den sehr unangenehmen Geschmack von Frittier-Öl im Mund. Bei genauerem Hinschmecken kann man die Maracuja-Samen ganz im Hintergrund schmecken. Weder im Yoghurt noch anderswo mögen wir es... mehr >>
essen. Für uns ist es weder fruchtig noch irgendwie angenehm. Es sei angemerkt, dass man sich beim Essen natürlich nicht nur von der Zunge leiten lassen darf: Die ernährungsphysiologischen und damit therapeutischen Eigenschaften dieses Öls mögen für einige Leute sehr gut sein. Ich werde mich dahingehend informieren, um dieses Öl unter Umständen zum Zweck der Gesunderhaltung noch zu Ende zu gebrauchen.
von Stefan Schultz am 15.04.2019
Ich hatte mich auf ein fruchtiges Öl gefreut. Leider ist dieses Öl weder wohlschmeckend, noch fruchtig. Muffig und wirklich unappetitlich trifft es am ehesten. Ich würde fast soweit gehen es als ungeniessbar zu bezeichnen. Auch der Geruch ist regelrecht abstoßend. Ich muss es leider in aller Deutlichkeit sagen. Vielleicht... mehr >>
habe ich ein schlechtes Fläschchen erwischt. Glücklicherweise hatte ich nur 100 ml besellt. Falls das Öl wirklich so schmeckt, weiß ich wirklich nicht, warum man es als Speiseöl verwenden sollte.
von Christina Dudek am 23.01.2020
Es tut mir leid, aber dieses Öl ist überhaupt nicht mein Geschmack. Vielleicht weil man an den Duft der Frucht denkt und wirklich sehr enttäuscht ist wenn man die Flasche öffnet. Leider nicht mein Geschmack.
von Ingeborg Dechantsreiter am 10.08.2018
Dieses Öl habe ich mir im Geschmack viel fruchtiger vorgestellt. Es schmeckt überhaut nicht nach Maracuja oder desgleichen. Leider enttäuschend .
von Iris Stormanns am 08.12.2015
Der Geschmack ist mir leider viel zu intensiv. Selbst 1 Tropfen war mir schon zu viel. Habe bisher noch keine Verwendung gefunden, womit ich es lecker kombinieren kann.
Alle Bewertungen anzeigen

Fragen und Antworten

Wie lange sind die Öle der Ölmühle Solling haltbar?

Die Haltbarkeit eines Öles hängt von der Sorte ab und ist unterschiedlich. Die meisten unserer Würz- und sortenreinen Öle sind ungeöffnet 12 Monate haltbar, Kokosöl 24 Monate und Erdnussöl 18 Monate. Es gibt ein paar Ausnahmen: Unser Leinöl ist im geöffneten wie im ungeöffneten Zustand 6 bis 8 Wochen haltbar. Produkte, die viele ungesättigte Fettsäuren enthalten, haben eine Haltbarkeit von 9 Monaten.
Tipp: Öle können Sie einfrieren. Das verlangsamt den Oxidationsprozess und verlängert die Haltbarkeit. Nach dem Auftauen im Kühlschrank erhält das Öl die reguläre Haltbarkeit zurück – allerdings nur, wenn es direkt nach dem Kauf eingefroren wurde.


Wie bewahre ich Öle am besten auf?

Alle Speiseöle sollten lichtgeschützt gelagert werden. Dabei sollten empfindliche Öle, die einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren aufweisen, wie Leinöl, unsere Omega DHA Öle oder das Omega Balance Öl bitte unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von 8 Wochen verbraucht werden. Zur Aufbewahrung von Kokosöl siehe unsere Informationen zum Kokosöl.


Haben die Öle aus der Ölmühle Solling Rohkostqualität?

Alle nativen Öle der Ölmühle Solling haben Rohkostqualität, eine Ausnahme bilden die gerösteten Öle. Bei diesen wird ein Teil der Saat vor der Pressung schonend geröstet, um den Geschmack zu intensivieren. Auch beim Kokos- und Palmöl werden die Rohstoffe vor der Pressung getrocknet, wobei höhere Temperaturen entstehen können.


Woher kommen die Nüsse und Saaten für die Öle?

Am liebsten kaufen wir Bio-Saaten und -Nüsse so regional wie möglich ein. Da allerdings nicht alle Ölsaaten und Gewürze in Deutschland gedeihen, arbeiten wir langfristig und persönlich mit Partnern in anderen Ländern zusammen. Alle unsere Zutaten stammen aus ökologischem Anbau und entsprechen unseren hohen Qualitätsstandards. Engmaschige interne und externe Qualitätskontrollen müssen zusätzlich bestätigen, dass sich keinerlei Rückstände von Pflanzenschutzmitteln, Pestiziden oder Weichmacher in den Ölsaaten, Nüssen, Kräutern und Gewürzen befinden. Erst wenn die entsprechenden Analysen vorliegen, dürfen aus hochwertigen Rohstoffen edle Öle aus der Ölmühle Solling werden.


Welches Öl eignet sich für Babynahrung?

Das Forschungsinstitut für Kinderernährung empfiehlt Rapsöl abwechselnd mit Butter als Fettzusatz zum Ende des 4. Monats (ab dem Beikostalter). Kokosöl ist ebenfalls geeignet, da die im Kokosöl enthaltene Laurinsäure auch in der Muttermilch vorkommt. Es sollte zuvor geschmolzen und in die Beikost eingerührt werden. Ein Teelöffel am Tag reicht aus.
Auf Öle wie Sojaöl, Erdnussöl, Haselnussöl, Macadamianussöl und Sesamöl, die Allergien auslösen können, sollte nach bisherigen Erkenntnissen in der Babynahrung verzichtet werden.


Wie unterscheidet sich die Produktion von Speiseöl und kosmetischem Öl?

Beide Öle werden mit der gleichen Sorgfalt mühlenfrisch hergestellt. Unsere Öle der Solling Naturkosmetik sind zudem mit der höchsten Zertifizierung für Bio-Kosmetik des international anerkannten Naturkosmetik-Siegels NATRUE Bio Cosmetics ausgezeichnet. Das bedeutet, dass mindestens 95 % der natürlichen Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft und/oder kontrollierter Wildsammlung stammen. Außerdem enthalten die Produkte keine synthetischen Duft- oder Farbstoffe, keine Inhaltsstoffe aus der Erdölchemie, keine Silikonöle oder -derivate, keine genetisch modifizierten Inhaltsstoffe, keine Bestrahlung. Für sie sind keine Tierversuche durchgeführt worden.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per E-Mail unter info@oelmuehle-solling.de

Spezifikation und Inhaltsstoffe

Maracujaöl

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Energie
3700 kJ / 900 kcal
Fett
100 g
    davon gesättigte Fettsäuren
14,6 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
16,4 g
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
69,0 g
Kohlenhydrate
0 g
    davon Zucker
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g


Genießen Sie unsere Produkte im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Bei unseren Produkten handelt es sich um Naturprodukte, die in ihrer Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegen. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Maracujaöl aus kontrolliert biologischem Anbau

Haltbarkeit

9 - 12 Monate

Lagerung

Bitte gut verschlossen, kühl und dunkel aufbewahren. Nach dem Öffnen zügig verbrauchen.

Fettsäuren-Diagramm

gesättigte Fettsäuren
14,6 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
16,4 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6)
68,5 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3)
0,5 g
Fettsäurendiagramm

Ähnliche Produkte kaufen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Ok, verstanden