Would you like to switch to the English version? english flag yes deutsche Flagge no

Merkliste
Warenkorb
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*

Nana-Minze Würzöl

Nana-Minze Würzöl
EU Bio
DE-ÖKO-039
EU-/Nicht-EU-Landwirtschaft
  • mit schonend kaltgepresstem Bio-Rapsöl
  • veredelt mit duftiger Nana-Minze
  • sowohl für herzhafte als auch für süße Speisen geeignet
  • ideal zu Couscous und Lammfleisch
  • vegan, laktose- und glutenfrei
4,75 von 5 Sternen
bei 83 Bewertungen
auf meine Merkliste
4,95 €
inkl. 7 % Mwst. zzgl. Versandkosten
13311
100 ml
4,95 € / 100 ml
+

Eine überzeugende Verbindung aus duftiger Nana-Minze (Mentha spicata) und kalt gepresstem Rapsöl. Das Würzöl verleiht sowohl Desserts und Süßspeisen als auch Gemüse oder Lammfleisch eine exotisch-frische Minznote.

Rapsöl als Basis für mühlenfrische Würzöle

Rapsöl, als Basis für unser mühlenfrisches Nana-Minze Würzöl, gilt als wertvolles Speiseöl mit vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten in der kalten und heißen Küche. Der milde Geschmack ist ideal geeignet, um ihn mit Gewürzen und Kräutern zu veredeln. Rapsöl (auch Rüböl, Rübsenöl, Kolzaöl, Kohlsaatöl genannt) ist ein pflanzliches Öl und wird aus den Samen bestimmter, ab 1973 in Deutschland zugelassenen Rapssorten (Brassica napus L. und Brassica rapa L.) gewonnen. Die Samen dieser Zuchtpflanzen zeichnen sich durch einen im Vergleich zur Wildpflanze sehr niedrigen Gehalt an Erucasäure (0,0 bis 2,0 %) und Bitterstoffen (Glucosinolaten) aus. Hierdurch wurde das Rapsöl für Mensch und Tier überhaupt erst genießbar.

Aus den ölhaltigen Samen des regional und ökologisch angebauten 00-Raps (erucasäurefrei) wird im ersten Pressgang bei Presstemperaturen unter 40°C Kaltpressung ein sehr wertvolles Pflanzenöl gewonnen, bei dem auch die sekundären Pflanzeninhaltsstoffe wie zum Beispiel das zu den Carotinoiden zählende Lycopin erhalten bleiben.

Auf Grund seines niedrigen Gehaltes an gesättigten Fettsäuren, seines hohen Gehaltes an der einfach gesättigten Ölsäure sowie einem ausgewogenen Verhältnis von essentiellen Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren ist das Speise-Rapsöl ein ernährungsphysiologisch sehr zu empfehlendes Speiseöl für den täglichen Gebrauch. Kalt gepresstes Bio-Rapsöl ist bei empfohlener Lagerung (gut verschlossen in einer dunklen Flasche, lichtgeschützt und kühl) bis zu 12 Monaten haltbar.

Verwendung

Zum Braten, Dünsten, für Dressings, Dips und Marinaden.

Rezepte

Lammfleisch-Minzbällchen

Lammfleisch-Minzbällchen Zutaten für 6 Personen

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
450 gLammfleisch
4 TLTomatenmark
25 ggeriebenen Parmesankäse
1 Stückgeschlagenes Ei
1 TLOlivenöl
2 StückKnoblauchzehen, geschält
1 ELNana-Minze Würzöl
100 mlRotwein
500 gFein gehackte Tomaten
1 TLKokosblütenzucker
Salz und Pfeffer
Petersilie
Schnittlauch

Zubereitung
Das Lammfleisch zusammen mit Nana-Minz Würzöl, 2 Teelöffeln Tomatenmark, Parmesankäse und dem geschlagenen Ei in eine Schüssel geben. Die Masse gut durchmischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und kleine Bällchen formen. Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und den frisch gepressten Knoblauch für 1 Minute darin anschwitzen. Den Wein, die Tomaten und das restliche Tomatenmark in der Pfanne zum Kochen bringen und die Fleischbällchen darin einlegen. In der abgedeckten Pfanne für zirka 10 Minuten simmern lassen, bis das Fleisch gar ist. Mit gehackter Petersilie und Schnittlauch garnieren und servieren. Passt ideal zu Salat und Ofenkartoffeln.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Tikka Masala Chicken

Tikka Masala Chicken Zutaten für 2 Personen

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
2 StückHähnchenbrustfilets (à 100 g)
100 gJoghurt
2 TLKokoswürzöl Tikka Masala
1 StückKnoblauchzehe
1 StückZitrone, in Scheiben geschnitten
1 TLNana-Minze Würzöl
Frische Basilikumblätter
2 StückRosmarinzweige
½ TLRote und schwarze Pfefferkörner
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Kokoswürzöl Tikka Masala leicht erwärmen bis es flüssig wird und mit 3 EL Joghurt verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Hähnchen-Filets großzügig damit einpinseln. In eine Auflaufform legen, mit Zitronenscheiben und Rosmarinzweigen bedecken und mit Pfefferkörnern bestreuen. Knoblauchzehe schälen, mit einem Messer zerdrücken und mit in die Auflaufform legen. Alles zirka 25 Minunten im vorgeheizten Ofen (220°C Ober-/Unterhitze) garen, dabei mehrmals wenden. Mit frischen Basilikumblättern garniert servieren. Dazu passt Reis, Ofengemüse und ein Joghurt-Dipp mit Nana Minze Würzöl: Den restlichen Joghurt mit 1 TL Nana-Minze Würzöl vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Himbeersorbet

Himbeersorbet Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
2 TLNana-Minze Würzöl
250 gGefrorene Himbeeren
50 gPuderzucker
Saft einer halben Limette
20 mlGin

Zubereitung
Himbeeren mit Puderzucker, Limettensaft und Gin pürieren. Soll das Sorbet erst später serviert werden, kann es im Tiefkühlfach aufbewahrt werden und sollte dann etwa einmal pro Stunde umgerührt werden, damit es seine luftige Konsistenz bewahrt. Der Gin verhindert das Durchfrieren des Sorbets. Zum Servieren eine Kugel Sorbet auf einen Teller geben und pro Portion mit ein paar Tropfen Nana-Minze Würzöl verfeinern. Nach Belieben mit frischen Minzblättern oder Himbeeren garnieren.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Schokoladen Tarte

Schokoladen Tarte Zutaten für 8 Personen

Zubereitungszeit: 90 Minuten

Schwierigkeit: knifflig

Zutaten
30 gKokosöl
70 gButter
200 gMehl, gesiebt
2 StückEigelb
80 gPuderzucker
Hülsenfrüchte zum Blindbacken
200 gSchokolade 70 % Kakaoanteil
450 mlSahne
1 StückEi
2 TLKaffee-Mandel Würzöl
1 Vanillezucker
Himbeere, Erdbeeren oder Blaubeeren

Zubereitung
Das gesiebte Mehl, Puderzucker, Butter, 20 g Kokosöl und Eigelb zu einem elastischen Teig kneten und 60 Minuten lang im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend den Teig dünn auf Mehl ausrollen und in die mit Kokosöl eingefettete Springform legen. Dabei einen 2 cm hohen Rand hochziehen und mit dem Daumen eindrücken. Hülsenfrüchte (z. B. getrocknete Kichererbsen) gleichmäßig über den Teig verteilen, bis er vollständig bedeckt ist. Zehn Minuten bei 200°C im vorgeheizten Ofen backen. Die Schokolade grob hacken. 250 ml Sahne in einem Topf einmal kurz aufkochen lassen und darin die Schokolade schmelzen und mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren. Etwas abkühlen lassen und ein verquirltes Ei dazugeben. Hülsenfrüchte durch leichtes Kippen der Form vom Boden entfernen. Die Creme auf den Teig gießen und 20 Minuten bei 150°C backen. Die Masse sollte nach dem Backen noch locker und beweglich, jedoch gestockt sein. 200 ml Sahne zusammen mit Kaffee-Mandel Würzöl und Vanillezucker aufschlagen. Die Tarte abkühlen lassen und mit der aufgeschlagenen Sahne sowie nach Belieben mit Früchten, z. B. frischen Himbeeren und Blaubeeren und mit Puderzucker servieren.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Bewertungen

Alle Bewertungen anzeigen
von Corinna Schucht am 23.05.2017
Ich bin total begeistert von diesem tollen Öl, da es vielen Gerichten ein tolles, mal anderes Aroma verleiht. Auch einige wenige Spritzer in den Salat, und man hat einen ausgefallenen Geschmack. Da die Flaschen ja sehr klein sind, habe ich diesmal direkt 4 Stück genommen :-)
von Viktoria Freimut am 27.05.2019
Dieses Minzeöl ist sehr intensiv, man braucht nicht viel . Bis jetzt habe ich es nur in meine joghurt oder Mousse rein gemischt, so was von lecker . Wer Minze mag , wird es lieben.
von Sylvia Mnochy am 04.04.2018
Im Mineralwasser der Hit, aber auch in Fruchtsaftkonzentraten, z.B. Apfelmost mit Wasser, sehr lecker. Auf dem Obstsalat mit Johannisbeeressig unbedingt probieren.
von Annette Alfermann am 04.04.2018
Sehr lecker, etwas herbe Minznote, wie es für Nanaminze typisch ist. Lecker zu Couscous- Salat, solange es kaum frische Minze in meinem Garten gibt.
von Aline Pesi am 21.07.2018
Für meinen Geschmack wenig Duft nach Menthol, sondern irgendwie eher nach anderen eher störenden Aromen. Mit süssem eher nicht so gut kombinierbar
Alle Bewertungen anzeigen

Fragen und Antworten

Wie lange sind die Öle der Ölmühle Solling haltbar?

Die Haltbarkeit eines Öles hängt von der Sorte ab und ist unterschiedlich. Die meisten unserer Würz- und sortenreinen Öle sind ungeöffnet 12 Monate haltbar, Kokosöl 24 Monate und Erdnussöl 18 Monate. Es gibt ein paar Ausnahmen: Unser Leinöl ist im geöffneten wie im ungeöffneten Zustand 6 bis 8 Wochen haltbar. Produkte, die viele ungesättigte Fettsäuren enthalten, haben eine Haltbarkeit von 9 Monaten.
Tipp: Öle können Sie einfrieren. Das verlangsamt den Oxidationsprozess und verlängert die Haltbarkeit. Nach dem Auftauen im Kühlschrank erhält das Öl die reguläre Haltbarkeit zurück – allerdings nur, wenn es direkt nach dem Kauf eingefroren wurde.


Wie bewahre ich Öle am besten auf?

Alle Speiseöle sollten lichtgeschützt gelagert werden. Dabei sollte Leinöl bitte unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von 8 Wochen verbraucht werden. Zur Aufbewahrung von Kokosöl siehe unsere Informationen zum Kokosöl.


Welche Öle eignen sich zum Braten?

Ein hoher Anteil an gesättigten Fettsäuren macht ein Speiseöl hitzestabil. Je höher dieser Anteil ist, desto besser eignet sich ein Öl zum Braten.
Folgende Öle lassen sich daher hervorragend zum Braten verwenden: Bratöl, Erdnussöl, Rapsöl, Rapskernöl, Sesamöl und Kokosöl.


Woher kommen die Nüsse und Saaten für die Öle?

Am liebsten kaufen wir Bio-Saaten und -Nüsse so regional wie möglich ein. Da allerdings nicht alle Ölsaaten und Gewürze in Deutschland gedeihen, arbeiten wir langfristig und persönlich mit Partnern in anderen Ländern zusammen. Alle unsere Zutaten stammen aus ökologischem Anbau und entsprechen unseren hohen Qualitätsstandards. Engmaschige interne und externe Qualitätskontrollen müssen zusätzlich bestätigen, dass sich keinerlei Rückstände von Pflanzenschutzmitteln, Pestiziden oder Weichmacher in den Ölsaaten, Nüssen, Kräutern und Gewürzen befinden. Erst wenn die entsprechenden Analysen vorliegen, dürfen aus hochwertigen Rohstoffen edle Öle aus der Ölmühle Solling werden.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per E-Mail unter info@oelmuehle-solling.de

Spezifikation und Inhaltsstoffe

Nana-Minze Rapswürzöl

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Energie
3700 kJ / 900 kcal
Fett
100 g
    davon gesättigte Fettsäuren
7,5 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
65,1 g
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
27,4 g
Kohlenhydrate
0 g
    davon Zucker
0 g
Ballaststoffe
0 g
Eiweiß
0 g


Genießen Sie unsere Produkte im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Bei unseren Produkten handelt es sich um Naturprodukte, die in ihrer Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegen. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Rapsöl*, Nana-Minze*, Vanilleextrakt

*aus kontrolliert biologischem Anbau

Haltbarkeit

9 - 12 Monate

Fettsäuren-Diagramm

gesättigte Fettsäuren
7,5 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
65,1 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6)
19,7 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3)
7,7 g
Fettsäurendiagramm

Ähnliche Produkte kaufen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Ok, verstanden