←zurück
EU Bio
DE-ÖKO-039
Ägyptische Landwirtschaft

Schwarzkümmelöl

ägyptisch

4,88 von 5 Sternen
bei 657 Bewertungen
  • Natives, kaltgepresstes Schwarzkümmelöl in Rohkostqualität
  • aus kontrolliert biologischem Anbau in Ägypten
  • mild – vollreifer Geschmack, wohltuende Wirkung
  • gehaltvoll an ätherischen Ölen und Fettbegleitstoffen
  • äußerliche Anwendung für alle (Hunde-)Felle: wehrt Zecken ab!
Schwarzkümmelöl Schwarzkümmelöl
Menge Art. Nr. Inhalt   Preis in €  
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
14911 100 ml Flasche
7,90 € pro 100 ml
  7,90
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
14921 250 ml Flasche
6,36 € pro 100 ml
  15,90
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
61152 Set 4 x 250 ml Flasche
5,69 € pro 100 ml
  56,90
inkl. 7% Mwst. zzgl. Versandkosten


  • Wissenswertes
  • Spezifikationen
  • Verwendung
  • Bewertungen (657)
  • Fragen und Antworten


Natives Bio-Schwarzkümmelöl
Unser ägyptisches Schwarzkümmelöl wird aus voll ausgereiften ägyptischen Schwarzkümmelsamen aus ökologischem Landbau mühlenfrisch kalt gepresst. Es wird danach lediglich filtriert, nicht desodoriert oder raffiniert, und zeichnet sich durch seine goldgelbe Farbe und ausgewogenen Geschmack (ohne „Kratzen“) aus. Schwarzkümmelöl kann bis maximal 90 °C erhitzt werden. Als „Wohlfühlöl“ wird es löffelweise pur genossen, aber auch als typische Würze orientalischer Gerichte verwendet.

Inhaltsstoffe
Im Schwarzkümmelöl dominiert die essenzielle, zweifach ungesättigte Linolsäure. Linolsäure trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei. Die positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 10 g Linolsäure (entspricht zirka 2-3 Esslöffeln) ein. Etwas ganz Besonderes am Schwarzkümmelöl ist der hohe Anteil ätherischer Öle, der - je nach Erntejahr und Anbaubedingungen - zwischen 0,5% bis 2,5% liegt, hinzu kommen Bitter- und Gerbstoffe wie Nigellin und Thymochinon. Sie sorgen für den ausgesprochen intensiven, typischen Eigengeschmack, begründen aber auch die Beliebtheit des Schwarzkümmelöls für eine Vielzahl von Anwendungen in der Volkskunde.

Pflanze
Schwarzkümmel (Nigella sativa) gehört zu den Hahnenfußgewächsen, mit dem Kümmel ist die Pflanze nicht verwandt. Die Samen der Pflanze sind klein, kantig, und wie der Name schon sagt, schwarz.

Geschichte
Schwarzkümmel war hierzulande einst als „Brotwurz“ bekannt und wuchs in vielen Bauerngärten, bevor er in Vergessenheit geriet. Eine Anekdote besagt, Martin Luther habe bei der Übersetzung der Bibel aus dem Hebräischen an der entscheidenden Stelle, als es um das Gewürz ging, das entscheidende Wörtchen „Schwarz“ vor dem „Kümmel“ weggelassen und damit zu Missverständnissen beigetragen. Wie dem auch sei: Fest steht, dass schon zur Zeit der Pharaonen Schwarzkümmel in Ägypten und umliegenden Ländern sehr verbreitet war und zu verschiedensten Zwecke eingesetzt wurde (auch heute gedeihen die besten Qualitäten in Ägypten).

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g Schwarzkümmelöl

Brennwert
3700 kJ / 900 kcal
Fett
100 g
    davon gesättigte Fettsäuren
15 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
24 g
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
61 g
Kohlenhydrate
0 g
    davon Zucker
0 g
Ballaststoffe
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g

Linolsäure
10,0 g

Genießen Sie unsere Öle im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Öl ist ein Naturprodukt, das in seiner Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegt. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Schwarzkümmelöl aus kontrolliert biologischem Anbau

Lagerhinweis

Kühl und dunkel aufbewahren, nach dem Öffnen zügig verbrauchen.

Haltbarkeit

9 - 12 Monate

Fettsäuren-Diagramm Schwarzkümmelöl

gesättigte Fettsäuren
15 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
24 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6)
60 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3)
1 g
Fettsäurendiagramm

Chemisch-physikalische Parameter
Säurezahl: < 10 mg KOH/g
FfA: < 5 mg KOH/g
Peroxidzahl: < 50-60 mÄqu O2/kg
Jodzahl: 107-123
Verseifungszahl: 192-123
Dichte 20°C: 0,919 g/cm3'
Tecopherole: > 500-600 300mg/kg

Sensorik vom Schwarzkümmelöl
Konsistenz: ölig
Aussehen: goldgelb-rötlich
Geruch: pfefferig, krautig, Kümmelnote
Geschmack: bitter, scharf, kratzig, Kümmelnote

Schwarzkümmel ist eine beliebte Zutat in der orientalischen Küche, zum Beispiel wird das türkische Fladenbrot typischerweise mit Schwarzkümmelsamen bestreut. Auch in der nordafrikanischen Küche werden die Samen mit dem intensiven Geschmack gerne verwendet. Schwarzkümmelöl hat, wie die Samen, einen würzig-pfeffrigen, leicht bitteren, charakteristischen, sehr dominanten Geschmack. Schwarzkümmelöl kann in der Küche zum Abschmecken orientalischer Gerichte, zum Dünsten oder für Dressings und Dips verwendet werden. Wie „normaler“ Kümmel passt es bestens zu Kohl und Hülsenfrüchten.
Obwohl der Geschmack so ungewöhnlich und intensiv ist, schwören viele Schwarzkümmelliebhaber darauf, täglich einen Teelöffel Schwarzkümmelöl zu sich zu nehmen – pur, mit anderen Ölen gemischt, oder in der täglichen Küche. Wegen des hohen Anteils ätherischer Öle empfiehlt sich, dies kurmäßig und nicht länger als drei bis vier Monate zu tun.

Lesetipp
Wenn Sie mehr über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von nativen Pflanzenölen wissen möchten:

Hinweis:
Die(presse-)rechtliche Verantwortlichkeit für alle der dortigen Inhalte liegt ausschließlich bei den jeweiligen Autoren oder Verfassern/Webmastern.  Wir übernehmen keinerlei Haftung für deren Richtigkeit oder deren Kompliance mit allen einschlägigen rechtlichen Vorschriften.

 

Schwarzkümmelöl kann löffelweise pur genossen und auch tröpfchenweise im Dressing für Salate (Tomate, Rote Beete) sowie für orientalische und nordafrikanische Gerichte , Suppen, Saucen und in Dipps kulinarische Akzente setzen. Besonders zu Bohnen - und Kohlgerichten zu empfehlen, denn es wirkt Blähungen entgegen.

Top-Kundenbewertungen

 (608)
 (31)
 (11)
 (2)
 (5)
Alle Bewertungen anzeigen
  - von Ute Opp am 14.08.2015 zum Schwarzkümmelöl
Liebe Familie Baensch, nachdem wir in den Reformhäusern in Dresden sehr viel Gutes über die Wirkung von Schwarkümmelöl gehört haben, gingen wir auf die Suche nach Ölmühlen in Deutschland und an die Testung dieses Öls. Zuerst bestellten wir immer in 100 ml Flaschen. Sie waren unser 4. Hersteller und haben uns mit ihrem... mehr >>
Öl vollkommen überzeugt. Jetzt sind wir auf 0,25l gegangen. Farbe und Geschmack sind sehr gut. Man kann es ohne Widerwillen jeden Tag zu sich nehmen, es schmeckt sogar! Was uns aber stark beeindruckt hat und für uns etwas völlig Neues war, der Verschluss der Flaschen. Tolle Erfindung! Wir haben nun schon 2 mal bei Ihnen bestellt- auch andere Sorten Öl und Kosmetika- und sind von allen Ihren Produkten sehr angetan.(Kokosaufstrich schmeckt Spitze!) Mit uns können sie also weiterhin rechnen. Übrigens: Versand und Lieferzeit sind kurzfristig. Man muss also nicht schon 14 Tage im Voraus eine neue Bestellung aufgeben. Inzwischen habe ich über meine Schwiegertochter erfahren, dass sie auch eine VG in Dresden beliefern- sie kauft ihr Schwarzkümmelöl jetzt direkt in der VG. Dort haben sie jetzt also auch noche eine neue Abnehmerin.
  - von Martin Spanka am 24.08.2017 zum Schwarzkümmelöl
Das Öl ist sehr sorgfältig und stabil verpackt angekommen, und zwar genau innerhalb der voraussichtlichen Lieferzeit. Die die Schwarzkümmelsamen werden aus Ägypten importiert (hier gibt lt. vorherrschender Meinung den an Inhaltsstoffen reichsten Schwarzkümmel) und in der Ölmühle Solling kalt gepresst. Dieses Produkt ist... mehr >>
eine wahre Delikatesse für Gaumen und Sinne, das Aroma ist unverwechselbar. Eine echte "schärfe" ist mir bei diesem Öl nicht aufgefallen, ich würde es "würzig-aromatisch" nennen. Ich habe mir das Öl aus gesundheitlichen Gründen als 4er Packung à 250 ml gekauft. Von der Wirkung (vor allem gegen allergisches Astma und Myalgie) merke ich nach 3 Wochen wenig. Da es aber gut schmeckt und man es ja einige Monate durchgehend einnehmen soll (ich nehme 3x1 TL), kann ich zur Wirkung noch kein abschließendes Statement abgeben. Das sofortige Wunderheilmittel, in der Art, wie sich der Prophet Mohammed darüber äußert, dürfte es aber wohl nicht sein.
  - von Annette Knoll am 08.05.2017 zum Schwarzkümmelöl
Allgemein muss ich sagen, dass mir Schwarzkümmelöl überhaupt nicht schmeckt, es ist jeden Tag eine kleine Überwindung (ich nehme 2x tägl 1 teelöffel pur und spüle mit viel Tee nach). ABER: mein Heuschnupfen, der mich 30 Jahre lang geplagt hat, ist komplett verschwunden, der Effekt hat bereits nach 2Wochen eingesetzt. Ich... mehr >>
habe bereits versch.Öle von anderen Anbietern getestet, die auch alle gewirkt haben, aber diese waren scharf und bitter. Das Öl von der Öhlmühle Solling schmeckt zwar auch nicht lecker, aber es schmeckt mir von allen noch am besten, weil es nicht im Hals kratzt und ganz "weich" schmeckt. Werde nur noch hier bestellen. Ich habe auch den Eindruck dass meine Histaminintoleranz besser geworden ist, aber dass muss ich noch etwas beobachten.
  - von Kadir Adiman am 11.02.2015 zum Schwarzkümmelöl
Sehr qualitative Flasche und Verschluss. Das hat man bei anderen Herstellern nicht. Farbe des Öls goldlich, so wie es sein sollte. Hatte bisher noch zwei andere Marken probiert, bei der einen war die Farbe bräunlich dunkel, bei der anderen wiederum hell weißlich. Zudem waren sie geschmacklich auch alle anders. Da wird man... mehr >>
wirklich skeptisch, was nun 100% echt ist und direkt kalt gepresst wird. Naja, also ich vertraue Ölmühle Solling und weiß, dass es so sein muss, wie es jetzt ist. Danke an Ölmühle Solling und tun Sie bitte alles dafür, um Ihr Vertrauen bei den Kunden nicht zu schädigen. Gruß aus Berlin
  - von Wolfgang Maul am 04.09.2014 zum Schwarzkümmelöl
Dieses Öl ist absolut spitze, nicht nur wegen seinen positiven Eigenschaften, es schmeckt sehr leicht, kratzt nicht im Hals, so wie andere die ich vorher probierte, man spührt die Qualität auf der Zunge. Mein Bruder hatte das Öl schon lange vor mir, natürlich von einem anderen Anbieter, nun hat er noch 2 Flaschen dessen... mehr >>
übrig, die er nicht mehr möchte, da er dieses Öl bei mir probierte. Ich denke, dass die Weiterempfehlung erfolgreich war. Natürlich ist auch dieses Gebinde mit dem praktischen Ausgieser versehen, kein Tropfen geht daneben, die Flache bleibt sauber.
  - von Sitki Ünüvar am 05.05.2016 zum Schwarzkümmelöl
Ich liebe den Gedanken an Schwarzkümmelöl und an seine Wirkungen, aber konnte es nie runter schlucken. Nun habe ich mich nachdem ich einiges über dieses Öl hier gelesen habe, doch getraut es zu kaufen und war sehr überrascht. Es ist fast unvergleichlich mit den anderen Schwarzkümmelölen, es schmeckt fast gar nicht bitter.... mehr >>
Ich kann es sogar pur schlucken ohne das Gesicht zu verziehen. Wunderbar, das wird immer wieder gekauft, wenn es leer ist. Ich würde mich nur freuen, wenn auch auf der Packung Nigellia Sativa stehen würde oder auf der Internetseite.
  - von Melanie Hanke am 05.10.2017 zum Schwarzkümmelöl
Das Öl ist durch den Spender, der sich automatisch ausfährt hervorragend zu dosieren. Das hat einen guten ersten Eindruck gemacht. Das Öl selber habe ich mir ein bisschen dunkler und zähflüssiger vorgestellt. Es ist aber sehr angenehm in der Konsistenz und mild im Geschmack. Es stösst ausserdem nicht auf, so dass ich... mehr >>
relativ sicher bin, ein Öl hochwertiger Qulität zu einem vernünftigen Preis gekauft zu haben. Zur Wirkung kann ich bislang noch nichts beitragen, da ich es erst eine Woche zum allgemeinen Wohlbefinden und vorbeugend einnehme.
  - von Petra Plum am 05.07.2015 zum Schwarzkümmelöl
Es war das erste mal daß ich dieses Öl bestellt habe und ich muß sagen,das es meiner Meinung nach eine sehr gute Qualität hat.Die Farbe des Öl"s ist goldgelb und vom Geschmack ist es leicht scharf.Ich benutze dieses Öl jeden Tag. Ob es innerlich so gut ist wie einige berichten,kann ich noch nicht beurteilen aber die... mehr >>
äußerliche Anwendung bei einem Ekzem macht sich schon nach einigen Tagen bemerkbar. Ich kann das Öl nur jedem empfehlen der an natürliche Heilmittel interessiert ist.
  - von Renata Vogl am 02.10.2016 zum Schwarzkümmelöl
Schwarzkümmelöl schmeckt etwas pfeffrig-scharf, würzig. Ich nehme es nur pur auf den Löffel, im November jeden Tag. Sozusagen als Kur und Vorbeugung vor Erkältungen in der kalten Jahreszeit. Da ich Allergiker bin, nehme ich es auch gerne, bevor die Birkenpollen fliegen, es heilt zwar die Allergie nicht, mildert bei mir aber... mehr >>
etwas die Symptome. Im Essen mag ich dieses Öl nicht unbedingt, weil es schon ziemlich intensiv schmeckt. Für mich aber ein Top Öl für die Gesundheit.
  - von Ines van der Wal am 06.10.2015 zum Schwarzkümmelöl
Ich habe diese Öl das erste Mal bestellt und bin überrascht wie gut dieses Öl schmeckt, sicher ein intensiver Geschmack, aber kein Brennen - überhaupt nicht unangenehm. Der verschluss der Flasche ist echt toll gemacht, so läßt sich das Öl sicher und gut dosieren. Ich nehme es innerlich aus gesundheitlichen Gründen und... mehr >>
bewahre es im Kühlschrank auf. Die Produkte der Ölmühle Solling überzeugen mich schon längerfristig, ich werde weiterhin ein treuer Kunde bleiben.
Alle Bewertungen anzeigen
Können leere Glasflaschen zurückgenommen werden?

Wir nehmen keine gebrauchten Glasflaschen zurück. Sie können die leeren Gläser jedoch problemlos dem Wertstoffkreislauf über die Ihnen bekannten Sammelstellen zuführen. Dabei brauchen Sie kein schlechtes Gewissen zu haben: Glas lässt sich zu 100 % wiederverwerten.


Wie lange sind die Öle der Ölmühle Solling haltbar?

Die Haltbarkeit eines Öles ist hängt von der Sorte ab und ist unterschiedlich. Die meisten unserer Würz- und sortenreinen Öle sind ungeöffnet 12 Monate haltbar, Kokosöl und Erdnussöl sogar 18 Monate. Es gibt ein paar Ausnahmen: Unser Leinöl ist im geöffneten wie im ungeöffneten Zustand 6 bis 8 Wochen haltbar. Produkte, die viele ungesättigte Fettsäuren enthalten, haben eine Haltbarkeit von 9 Monaten.
Tipp: Öle können Sie einfrieren. Das verlangsamt den Oxidationsprozess und verlängert die Haltbarkeit. Nach dem Auftauen im Kühlschrank erhält das Öl die reguläre Haltbarkeit zurück – allerdings nur, wenn es direkt nach dem Kauf eingefroren wurde.


Wie bewahre ich Öle am besten auf?

Alle Speiseöle sollten lichtgeschützt gelagert werden. Dabei sollte Leinöl bitte unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von 8 Wochen verbraucht werden. Zur Aufbewahrung von Kokosöl siehe unsere Informationen zum Kokosöl.


Wie steht es um die Rohkostqualität der Öle?

Alle unsere nativen Speiseöle haben Rohkostqualität. Eine Ausnahme bilden die mild gerösteten Öle sowie das Kokos- und das Palmöl. Für die Herstellung der mild gerösteten Öle wird ein Teil der Saat vor der Pressung schonend geröstet. Beim Kokos- und Palmöl werden die Rohstoffe erhitzt. Nur dadurch bleibt das Öl bei der Lagerung stabil.


Woher kommen die Nüsse und Saaten für die Öle?

Wir versuchen unsere hochwertigen Bio-Saaten und -Nüsse so regional wie möglich einzukaufen. Jedoch wachsen nicht alle Saaten und Nüsse, aus denen wir die mühlenfrischen Speiseöle kalt pressen, in Deutschland. Daher kaufen wir auch in Übersee ein. Wichtigstes Kriterium dabei ist, dass die Produkte unseren hohen Qualitätsstandards entsprechend aus zertifiziertem Anbau stammen. Unsere in- und externe Qualitätskontrolle muss zudem bestätigen, dass sich keinerlei Rückstände von Pflanzenschutzmitteln, Pestiziden oder Weichmacher in der Saat/den Nüssen befinden. Erst nach entsprechenden Analysen werden die Produkte gekauft und verpresst.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per Mail unter info@oelmuehle-solling.de.

Ähnliche Produkte kaufen

+
x
zum Shop Sie bestellen aus der Schweiz?
Nutzen Sie unseren Vertrieb in der Schweiz und sparen Sie Versandkosten!