Would you like to switch to the English version? english flag yes deutsche Flagge no

Merkliste
Warenkorb
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*

Set: Buch und Kokos- bzw. Kokoswürzöle

Set: Buch und Kokos- bzw. Kokoswürzöle
  • mit ausgefallenen Rezepten für die asiatische Küche
  • für außergewöhnliche Gerichte mit Kokosöl
  • Geschenkidee für Kochbegeisterte
4,96 von 5 Sternen
bei 26 Bewertungen
auf meine Merkliste
23,00 €
inkl. 7 % Mwst. zzgl. Versandkosten
66002
1
+

Erhalten Sie das Rezeptbuch "Kochen und Würzen mit Kokosölen" gratis im Set mit unseren Kokoswürzölen Tandoori, Curry und Ingwer-Lemon sowie einen 0,25 l Glas Kokosöl.

Kochen und Würzen mit Kokosölen

Kokosöl ist ein wertvolles Fett, das zwar keine Wunder vollbringen kann, aber als Bestandteil einer insgesamt ausgewogenen und gesundheitsfördernden Ernährung ein beachtliches Gesundheitspotenzial mitbringt - sei es zur Förderung der Hirngesundheit oder mit seinen positiven Effekten auf den Stoffwechsel, ganz besonders in Kombination mit einer kohlenhydratbewussten Ernährung. Auch mit einer gewissen Schlagkraft gegen Viren, Bakterien und Pilze und pflegenden Eigenschaften für Haut und Haar kann Kokosöl punkten.

Dass es noch dazu wohlschmeckend, leicht zu handhaben und lange haltbar ist, macht es für die Alltagsküche umso attraktiver. Die Öle der Ölmühle Solling werden zudem durch ein neuartiges, besonders schonendes Verfahren hergestellt. Die abwechslungsreichen Rezepte in diesem Kokosöl-Kochbuch unterstützen Sie beim fantasievollen Einsatz von nativem Kokosöl bis hin zu verschiedenen Kokoswürzölen unterschiedlicher Geschmacksrichtungen, mit denen Sie am heimischen Herd kulinarische Reisen starten können.

Testen Sie selbst, wie sich aus hochwertigen Lebensmitteln und diversen Kokosölen in Handumdrehen kulinarische Leckerbissen zaubern lassen.

Inhalt: 62 Seiten

Curry Kokoswürzöl

Eine ausgewogene Currymischung in nativem Kokosöl. Wussten Sie, dass der Ursprung der Curry-Gewürzmischung nicht etwa in Indien, sondern in Großbritannien liegt? Auf dem indischen Subkontinent werden die typisch gewürzten, aufwändig zuzubereitenden Gerichte als „Curries“ bezeichnet. Während der Kolonialzeit begannen die Briten, auf den Geschmack zu kommen. Der Einfachheit halber erfanden sie die „Curry“ genannte Gewürzmischung, von der unzählige Varianten existieren.

Die Gewürzkomposition in unserem Kokoswürzöl zeichnet sich durch die Balance komplexer indischer Aromen aus, die mit der typischen Kokosnote perfekt harmonieren.

Für Gemüse-, Reis-, Nudel-, Fleisch- und Fischgerichte: Eines unserer vielseitigsten Würzöle, das überall punktet, wo asiatisches Flair gefragt ist. Hierzulande auch zum Barbecue, zum Beispiel Spare Ribs, und zur klassischen Currywurst sehr beliebt!

Mehr Details

Tandoori Kokoswürzöl

Tandoori ist eine klassische indische Gewürzmischung. Traditionell wird sie zum Marinieren von Gerichten verwendet, die im Tandur, einem besonderen Ofen, der in Indien und Vorderasien gebräuchlich ist, zubereitet werden.

Für unser Tandoori Kokoswürzöl reichern wir unser natives Kokosöl mit seiner feinen Kokosnote mit einer typischen Gewürzmischung aus Kumin, Koriander, Kurkuma, Ingwer, Knoblauch und Chili an. Das Sesamöl verleiht zusätzlichen Geschmack und bewahrt Duft und Aroma der edlen Gewürze. Mit dezenter Schärfe und Knoblauchnote verleiht Tandoori Kokoswürzöl Gebratenem oder Gegrilltem im Handumdrehen authentisch indisches Flair.

Traditionell werden mit den Tandoori-Gewürzen Fleisch-, Geflügel- und Fischgerichte zubereitet. Unser Tandoori Kokoswürzöl eignet sich aber auch bestens für Tofu und andere Fleischalternativen.

Tipp: Für ein leckeres Tandoori-Chicken Hähnchen oder Hähnchenkeulen während der Bratzeit im Ofen gelegentlich damit bestreichen; alternativ direkt vor dem Servieren einpinseln.

Mehr Details

Ingwer-Lemon Kokoswürzöl

Würzig-scharfer Ingwer, duftige Lemonmyrte und die feine, typische Kokosnote: Eine unwiderstehliche klassische Würzkombinationfür die südostasiatische Küche.

Für Wok-Gerichte aller Art, Suppen und Saucen. Lecker überall da, wo Kokosmilch im Spiel ist. Auch als ungewöhnlicher Akzent in der süßen Küche.

Mehr Details

Kokosöl EG-Bio nativ

Das ›Virgin Coconut Oil‹ aus der Ölmühle Solling ist nicht nur köstlich und unglaublich vielseitig verwendbar, sondern punktet auch mit ernährungsphysiologischen Werten: Tatsächlich enthält das Öl viele gesättigte Fettsäuren. Aber diese bestehen zu einem Großteil aus mittelkettigen Fettsäuren, den sogenannten MCTs (Middle Chain Triglycerides), wie der Laurinsäure, die nahezu die Hälfte der Fettsäuren im Öl ausmacht. Laurinsäure ist unter anderem wichtiger Bestandteil der Muttermilch. In Kombination mit einer vielseitigen, frischen Küche leistet Kokosnussöl einen wichtigen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung.

Die Herstellung des Öls ist aufwändig und erfordert viel Sorgfalt und Sachkunde. Das lohnt sich: Denn dieses natürlich wertvolle Öl unterscheidet sich sowohl im Geschmack als auch in der Zusammensetzung deutlich von billigen, gehärteten Kokosfetten, wie sie in der Lebensmittelindustrie eingesetzt werden und auch im konventionellen Handel erhältlich sind.

Mehr Details

Rezepte

Erdbeer Spargel Dessert

Erdbeer Spargel Dessert Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
300 gSpargel
300 gfrische Erdbeeren
2 ELKokosöl
2 ELMandel-Vanille Würzöl
2 TLRohrockzucker oder Kokosblütenzucker
frische Minze

Zubereitung
Den Spargel schälen und blanchieren. In kaltem Wasser abkühlen und in Rauten schneiden. Die Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Den Spargel in 2 EL Kokosöl anbraten. Etwas braunen Zucker hinzugeben. Dann die Erdbeeren für kurze Zeit (dürfen nicht matschig werden) mitbraten. Von der Kochplatte nehmen und mit Mandel-Vanille Würzöl beträufeln. Vor dem Servieren verleiht frische Minze in Streifen den besonderen Geschmack.

Hinweise
Noch ein Tipp: Wer es scharf liebt, kann zusätzlich mit Chili Würzöl abschmecken.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Gebratener Spargel

Gebratener Spargel Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
600 gGrüner Spargel
600 gweiße Tagliatelle
1 TLRohrzuckder oder Kokosblütenzucker
1 ELKokosöl
1 TLBasilikum Würzöl
1 PriseSalz und Pfeffer

Zubereitung
Den Spargel schälen und blanchieren. In kaltem Wasser abkühlen, so dass er seinen Biss behält. Derweil die Nudeln al dente kochen. Das Kokosöl in der Pfanne erhitzen. Den Spargel in Rauten schneiden, dazugeben und kurz anbraten. Die Tagliatelle abgießen, zum Spargel geben und in der Pfanne einige Male schwenken. Nach Geschmack kann das Gericht auch mit Sahne oder Joghurt (nur sehr kurz vor dem Servieren in die Pfanne geben) verfeinert werden. Eine Prise braunen Zucker hinzufügen und mit Basilikum Würzöl, Salz und Pfeffer abschmecken.

Hinweise
Tipp: Köstlich passt dazu ein Tomaten-Zwiebel-Salat, der mit Basilikum Würzöl, Salz und schwarzem Pfeffer abgerundet wird.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Marzipankartoffeln

Marzipankartoffeln Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
150 gMandelmehl
80 gHonig
2 TLKokosöl
1 TLPflaumenkernöl
1 ELKakaopulver
30 mlWasser

Zubereitung
Mandelmehl, Honig, weiches aber nicht flüssiges Kokosöl und Pflaumenkernöl in einer großen Schale vermischen und zu einer festen Masse kneten. Dabei die Konsistenz überprüfen (ist die Masse zu flüssig, etwas mehr Mandelmehl hinzufügen. Ist die Masse zu fest etwas Wasser hinzufügen). Aus der Masse kleine Kugeln formen. Die Marzipankartoffeln in Kakaopulver wälzen und bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Tandoori Huhn

Tandoori Huhn Zutaten für 1 Personen

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
2 StückHähnchenkeule
100 gPellkartoffeln
1 StückBio-Zitrone
1 ELKokosöl
1 TLTandoori Kokoswürzöl oder Tandoori Würzöl
1 BundRosmarin
1 Salz und Pfeffer

Zubereitung
Die Hähnchenkeulen salzen und mit Kokosöl bestreichen. Pellkartoffeln waschen und mit Schale in gesalzenem Wasser zirka 20 Minuten garen. Eine Bio-Zitrone gründlich waschen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Hähnchenkeulen, Pellkartoffeln und Zitronenscheiben in eine feuerfeste Form legen und mit Salz und Pfeffer würzen. Rosmarin waschen, abtropfen lassen und großzügig auf den Zitronenscheiben und dem Hähnchenfleisch verteilen. Alles bei 200 Grad für zirka 45 Minuten in den vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) geben. Nach der Hälfte der Garzeit das Fleisch mit Tandoori Kokoswürzöl oder Tandori Würzöl bepinseln. Nach der Garzeit mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passt gebratenes Gemüse.

Hinweise
Tipp: für eine besonders knusprige Kruste können die Hähnchenschenkel auch auf einem Kontaktgrill zubereitet werden.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Selleriesalat mit Trauben

Selleriesalat mit Trauben Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
200 gSellerie
1 StückApfel
40 gWalnüsse
100 gGrüne Weintrauben
50 gFelsalat
150 gHähnchenbrustfilet
1 TLRohrzucker oder Kokosblütenzucker
50 gSchmand
1 ELZitronensaft
3 ELMacadamianussöl
1 ELWeißweinessig
2 PriseSalz und Pfeffer
1 ELKokosöl

Zubereitung
Hähnchenbrustfilet in Kokosöl braten, salzen und pfeffern, in dünne Streifen schneiden und abkühlen lassen. Feldsalat gründlich waschen und abtropfen lassen. Sellerie und einen Apfel waschen und in feine Streifen schneiden oder raspeln. Weintrauben ebenfalls waschen und halbieren. Walnüsse mit Feldsalat, Sellerie, Apfel und Weitrauben in eine Salatschüssel geben. Das Hähnchenfleisch unterheben. Für das Dressing Zucker, Schmand, Zitronensaft, Macadamianussöl, Weißweinessig, Salz und Pfeffer vermischen und kurz vor dem Servieren über den Salat geben.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Brokkoli Zucchini Suppe

Brokkoli Zucchini Suppe Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
2 StückKnoblauchzehen
1 ELKokosöl
2 StückKleine Zucchini
400 gBrokkoli
1000 mlGemüsebrühe
200 gsaure Sahne oder Schmand
8 ScheibenWeißbrot
1 PrisePaprikapulver
Petersilie
Salz und Pfeffer
2 ELBärlauch Würzöl

Zubereitung
Zucchini und Brokkoli waschen und grob zerkleinern. Knoblauch fein hacken und in Kokosöl in einem großen Topf anbraten. Zucchini und Brokkoli hinzufügen und für 3-4 Minuten mitbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Den Topf von der Kochstelle nehmen und alles mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Abschließend das Bärlauch Würzöl und Sahne oder Schmand unterrühren. Das Weißbrot im vorgeheizten Backofen bei 220 °C knusprig braun rösten. Die Suppe auf Schüsseln verteilen und mit einer Prise Paprikapulver bestreuen und mit dem Weißbrot servieren.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Curry-Bratkartoffeln

Curry-Bratkartoffeln Zutaten für 2 Personen

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
500 g(Früh-)kartoffeln
1 ELKokosöl nativ
1 ELOlivenöl
2 TLKokoswürzöl Curry
1 Zwiebel, in Ringe oder Würfel geschnitten
Schnittlauchringe oder gehackte Petersilie
grobes Meersalz

Zubereitung
Frühkartoffeln waschen und bürsten, mit Schale längs in 1–2 cm dicke Scheiben schneiden. Eine große Pfanne (sie sollte einen Deckel haben) heiß werden lassen, Kokosöl und Olivenöl in die Pfanne geben (der Pfannenboden muss vollständig mit Öl bedeckt sein). Wenn das Öl heiß ist, die Kartoffelscheiben nebeneinander in die Pfanne legen und abgedeckt bei mäßiger Hitze 10 Minuten braten lassen. Nach 5 Minuten wenden und wieder abdecken. Anschließend die Zwiebeln dazugeben und beides bei mäßiger Hitze weiter anbräunen, dabei aufpassen, dass nichts anbrennt. 1–2 TL Kokoswürzöl Curry zu den Kartoffeln in die Pfanne geben und die Bratkartoffeln erneut wenden. Die letzten 3–5 Minuten ohne Deckel braten lassen, bis alles appetitlich gebräunt ist. Vor dem Servieren mit grob gemahlenem Meersalz abschmecken und nach Geschmack mit Schnittlauch oder Petersilie bestreuen.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Bunte Gemüsepfanne

Bunte Gemüsepfanne Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
1 StückRote Paprika
1 StückGelbe Paprik
2 StückKleine Zucchini
2 StückRote Zwiebeln
10 StückKirschtomaten
6 StückChampignons
Frischer Rosmarin
Saft einer halben Zitrone
1 StückKnoblauchzehe
1 TLIngwer-Lemon Kokoswürzöl
1 ELWoköl
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Gemüse waschen und abtropfen lassen. Paprika in breite Streifen schneiden, Zwiebeln vierteln, Zucchini und Champignons in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch fein hacken und in einer großen Pfannein Woköl erhitzen. Paprika, Zucchini, Zwiebeln, Champignons und gewaschenne Rosmarinzweige hinzugeben und unter gelegentlichem Wenden 4-5 Minuten anbranten. Im Anschluss Kirschtomaten im Ganzen (nach Belieben mit Strauch) hinzugeben und bei mittlerer Hitze für weitere 2 Minuten braten. Ingwer-Lemon Kokoswürzöl hinzufügen und unterrühren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Hinweise
Ideal als Beilage zu Grillfleisch oder Fisch.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Pangasius Filet

Pangasius Filet Zutaten für 2 Personen

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
2 StückPangasiusfilets à 150-200 g
1 ELKokosöl
20 gRosmarin
1 StückKnoblauchzehe
1 Stückrote Chilischote
1 TLIngwer-Lemon Kokoswürzöl
100 mlGemüsebrühe
150 gKirschtomaten
Pfefferkörner

Zubereitung
Knoblauch und Chilischote grob hacken. Kirschtomaten waschen und halbieren. Fischfilets abspülen, trocken tupfen und im Kokosöl bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten. Im Anschluss salzen, pfeffern und auf vorgewärmte Teller legen. Knoblauch und Chili in der Pfanne kurz anbraten, mit Brühe oder Fond ablöschen und etwas einkochen lassen. Rosmarin, einige Pfefferkörner und Ingwer-Lemon Kokoswürzöl hinzugeben. Kirschtomaten hinzufügen und für einige Minuten mitköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce mit den Tomaten über die Fischfilets geben und servieren.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Süßkartoffeltoast

Süßkartoffeltoast Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
4 StückSüßkartoffeln
2 TLKokosöl
30 gZiegenfrischkäse
1 StückFrische Feige
3 ELNaturjoghurt
40 gFrisches Obst
Frische Kräuter
1 PriseSalz und Pfeffer
10 gSchokoladenstreusel

Zubereitung
Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Süßkartoffeln gründlich waschen, abtrocknen und der Länge nach in etwa 1 cm dünne Scheiben schneiden. Beidseitig dünn mit Kokosöl bestreichen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Für zirka 15 - 20 Minuten backen (mit einer Gabel vorsichtig testen, ob die Süßkartoffeln weich sind). Auf einem Gitterrost kurz abkühlen lassen und mit einem Topping nach Wahl belegen. Unsere Lieblingstoppings: Ziegenfrischkäse und frischen Feigen Naturjoghurt, Bananenscheiben und Schokoladenstreusel Frischkäse, Himbeeren und Blaubeeren Mozzarella und Tomaten mit Basilikum Büffelmozarella, Basilikum und Granatapfelkerne


Dieses Rezept als PDF runterladen

Süßkartoffelsuppe mit Kokosöl

Süßkartoffelsuppe mit Kokosöl Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
3 StückSüßkartoffeln
2 StückMöhren
1 StückZwiebel
1 Knoblauchzehe
1 StückIngwer
2 ELKokosöl
200 mlGemüsebrühe
200 mlKokosmilch
2 ELZitronensaft
Salz & Pfeffer
1 TLIngwer-Lemograss Würzöl
½ TLChili Würzöl
2 TLCreme Fraîche

Zubereitung
Süßkartoffeln und Möhren schälen und grob zerkleinern. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer würfeln. Kokosöl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer glasig andünsten. Süßkartoffeln und Möhren dazugeben und für wenige Minuten mitdünsten. Gemüsebrühe in den Topf geben. Kurz aufkochen lassen, anschließend bei mittlerer Hitze für 10 Minuten köcheln lassen. Den Topfinhalt dem Pürierstab fein pürieren, die Kokosmilch unterrühren und für wenige Minuten köcheln lassen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Ingwer-Lemongrass Würzöl verfeinern. Nach Belieben mit etwas Creme Fraîche garnieren und mit wenigen Tropfen Chili Würzöl schärfen.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Schokoladen-Soufflé

Schokoladen-Soufflé Zutaten für 6 Personen

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
200 gZartbitterkuvertüre
50 gKokosöl
100 gZucker
75 gMehl
4 StückEier
2 StückEigelb
½ PriseSalz
1 TLButter
1 TLMandel -Vanille Öl
50 gKakaopulver
Erdbeeren oder Blaubeeren zum Garnieren
Minze zum Garnieren

Zubereitung
Die Schokolade zusammen mit dem Kokosöl im Wasserbad bei niedriger Temperatur schmelzen lassen. Anschließend den Zucker zufügen und alles miteinander verrühren. In einer anderen Schüssel Mehl, Eier, Eigelb, Salz und ein paar Tropfen Mandel-Vanille Öl mit dem Schneebesen aufschlagen. Die Schokoladenmasse vorsichtig unterheben. Feuerfeste Förmchen gut mit Butter ausfetten. Den Teig in die Förmchen füllen und im Backofen bei 220 °C 12 Minuten backen. Nach dem Backen etwa eine Minute ruhen lassen. Das Schokoladen-Soufflé vor dem Servieren vorsichtig aus den Förmchen lösen, auf einen Teller geben, mit Kakaopulver bestäuben und mit frischer Minze, Erdbeeren oder Blaubeeren garnieren.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Nussiges Bulgurgemüse in Kokosöl

Nussiges Bulgurgemüse in Kokosöl Zutaten für 2 Personen

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
1 StückZwiebel
1 ELKokosöl
100 gGehackte Mandeln
300 gBrokkoli
150 gBulgur
1 Rote Paprika
Salz
1 gschwarzer Pfeffer
400 mlGemüsebrühe
1 TLTandoori Kokoswürzöl

Zubereitung
Zwiebel fein hacken und in einem Topf in Kokosöl anbraten, Bulgur dazugeben, kurz anrösten und mit 400 ml Gemüsebrühe übergießen und zum Kochen bringen. Danach auf kleiner Flamme 8 - 10 Minuten weiterköcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist und durch ein Sieb geben. Mandeln grob zerkleinern und in der Pfanne ohne Fett rösten. Das Gemüse fein hacken und zu den Mandeln geben. Unter Rühren kurz einige Minuten glasig anbraten. Das Gemüse mit dem Bulgur vermengen, salzen und pfeffern. Danach mit einem Kokoswürzöl abschmecken: es eignen sich Ras-el-Hanout, Harissa, Curry, Tikka Masala, Tandoori, Ingwer-Lemon und 5 Chinesische Gewürze.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Crêpe-Röllchen mit Lachs

Crêpe-Röllchen mit Lachs Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
1 ELKokosöl
125 mlVollmilch
65 gMehl
1 StückEi
2 TLMerrettich Würzöl
200 gRäucherlachs
200 gFrischkäse
1 BundDill
2 ELHaselnussöl geröstet
100 gFeldsalat
40 gPinienkerne oder Erdnüsse
Salz
Pfeffer
1 TLCrema del Borgo Aceto Balsamico

Zubereitung
Die Zutaten für den Teig (Milch, Mehl, eine Prise Salz und ein Ei) in eine Schüssel geben und verrühren bis ein glatter Teig entsteht. Ein Esslöffel Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und den Teig darin zu dünnen Crêpes (sechs bis acht Stück) ausbacken. Die fertigen Crêpes auf einem Teller stapeln und abkühlen lassen. Den Dill fein hacken und zusammen mit dem Frischkäse in eine Schüssel geben. Das Meerrettich Würzöl hinzugeben und alles gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse gleichmäßig zirka einen halben Zentimeter dick auf die Crêpes streichen. Anschließend den Lachs auf eine Seite der Crêpes legen und diese vorsichtig aufrollen. Die gerollten Crêpes mit einem scharfen Messer in drei bis vier Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Die fertigen Stücke auf kleine Teller legen und mit etwas Crema del Borgo Aceto Balsamico überträufeln. Den Feldsalat waschen und neben die Crêpe-Röllchen anrichten. Die Erdnüsse oder Pinienkerne kurz in der Pfanne anrösten und über den Feldsalat streuen. Anschließend mit dem gerösteten Haselnussöl beträufeln.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Marinierte Feigen

Marinierte Feigen Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
6 ELApfel-Orangen Balsamessig
2 TLKürbiskernöl geröstet oder Kürbiskernöl nativ
1 ELKokosöl zum Anbraten
2 Stückfrische Feigen
40 gRohrzucker
4 StückParmaschinken in Scheiben
20 gParmesan am Stück

Zubereitung
Die frischen Feigen mit einem scharfen Messer in zwei Hälften teilen. Apfel-Orangen Balsamessig in eine flache Schale gießen und die Feigen mit der aufgeschnittenen Seite für zirka eine halbe Stunde darin einlegen und durchziehen lassen. Anschließend den Rohrzucker (alternativ Kokosblütenzucker) auf einem flachen Teller verteilen. Die Feigen aus dem Essig nehmen, leicht abtropfen lassen und die aufgeschnittene Seite im Zucker wälzen. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Feigen darin auf mittlerer Temperatur einige Minuten anbraten, bis der Zucker karamellisiert. Mit dem Essig aus der Schale ablöschen. Mit einem Käsehobel oder Sparschäler dünne Scheiben Parmesan hobeln und diese gemeinsam mit dem Parmaschinken auf Tellern anrichten. Die Feigen auf den Schinken und Parmesam legen und anschließend mit geröstetem Kürbiskernöl beträufeln.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Zoodles mit Ziegenfrischkäse

Zoodles mit Ziegenfrischkäse Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
1 TLIngwer-Lemon Kokoswürzöl
2 StückKleine Zucchini
2 StückMöhren
40 gPistazien, gesalzen
120 gZiegenfrischkäse
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Die Zucchini und Möhren mit einem Spiralschneider zu Zoodles (Zucchini-Nudeln) verarbeiten. Die Pistazien in einer großen Pfanne oder einem Wok kurz anrösten und anschließend aus der Pfanne nehmen. Einen halben Teelöffel Ingwer-Lemon Kokoswürzöl in die noch heiße Pfanne geben und darin die Gemüsenudeln auf hoher Stufe zwei bis drei Minuten glasig anbraten. Salz und Pfeffer erst zum Schluss hinzugeben, da die Nudeln sonst viel Wasser verlieren. Anschließend auf Tellern anrichten. Das restliche Kokoswürzöl Ingwer-Lemon in der Pfanne erhitzen, den Ziegenfrischkäse hinzugeben, kurz erwärmen und beide Zutaten vermischen. Auf die Gemüsenudeln geben und mit den Pistazien verzieren.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Schokoladen Tarte

Schokoladen Tarte Zutaten für 8 Personen

Zubereitungszeit: 90 Minuten

Schwierigkeit: knifflig

Zutaten
30 gKokosöl
70 gButter
200 gMehl, gesiebt
2 StückEigelb
80 gPuderzucker
Hülsenfrüchte zum Blindbacken
200 gSchokolade 70 % Kakaoanteil
450 mlSahne
1 StückEi
2 TLKaffee-Mandel Würzöl
1 Vanillezucker
Himbeere, Erdbeeren oder Blaubeeren

Zubereitung
Das gesiebte Mehl, Puderzucker, Butter, 20 g Kokosöl und Eigelb zu einem elastischen Teig kneten und 60 Minuten lang im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend den Teig dünn auf Mehl ausrollen und in die mit Kokosöl eingefettete Springform legen. Dabei einen 2 cm hohen Rand hochziehen und mit dem Daumen eindrücken. Hülsenfrüchte (z. B. getrocknete Kichererbsen) gleichmäßig über den Teig verteilen, bis er vollständig bedeckt ist. Zehn Minuten bei 200°C im vorgeheizten Ofen backen. Die Schokolade grob hacken. 250 ml Sahne in einem Topf einmal kurz aufkochen lassen und darin die Schokolade schmelzen und mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren. Etwas abkühlen lassen und ein verquirltes Ei dazugeben. Hülsenfrüchte durch leichtes Kippen der Form vom Boden entfernen. Die Creme auf den Teig gießen und 20 Minuten bei 150°C backen. Die Masse sollte nach dem Backen noch locker und beweglich, jedoch gestockt sein. 200 ml Sahne zusammen mit Kaffee-Mandel Würzöl und Vanillezucker aufschlagen. Die Tarte abkühlen lassen und mit der aufgeschlagenen Sahne sowie nach Belieben mit Früchten, z. B. frischen Himbeeren und Blaubeeren und mit Puderzucker servieren.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Granola mit Nüssen

Granola mit Nüssen Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
200 gHaferflocken
30 gWalnüsse
30 gCashewkerne
30 gPinienkerne
20 gSonnenblumenkerne
20 gKokosraspel
80 gHonig oder Ahornsirup
40 gKokosöl
1 PriseSalz

Zubereitung
Knuspriges Frühstücks-Müsli einfach selbstgemacht: Ofen auf 175 °C Umluft vorheizen. Alle Zutaten in einer großen Schüssel gut miteinander vermischen. Die Masse auf einem Backblech mit Backpapier gleichmäßig verteilen und zirka 20 bis 25 Minuten auf mittlerer Schiene goldbraun backen. Das Blech aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen. Zum Aufbewahren in ein luftdichtes Glas füllen und innerhalb von 2 Wochen aufbrauchen. Tipp: Nach Belieben Rosinen oder getrocknete Früchte nach dem Backen hinzufügen. Die Nüsse können auch mit Mandeln, Haselnüssen oder Erdnüssen ausgetauscht werden.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Brownies

Brownies Zutaten für 8 Personen

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
100 gKokosöl
300 gZartbitterkuvertüre
100 gMandelmehl
50 gKakao
4 StückEier
150 gKokosblütenzucker
100 gMehl
1 ELMandel-Vanille Würzöl
1 PriseSalz

Zubereitung
Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Kokosöl und 100 g Zartbitterkuvertüre im Wasserbad unter Rühren schmelzen. Eier und Zucker schaumig schlagen, die abgekühlte Schokoladen-Kokosmasse, Kakao, Mehl, eine Prise Salz und Mandelmehl unterheben und zu einem gleichmäßigen Teig kneten. Teig in eine gefettete Springform füllen, zirka 30 Minuten backen und etwas auskühlen lassen. 200 g Zartbittercouvertüre im Wasserbad schmelzen und mit Mandel-Vanille Würzöl verrühren. Die noch warmen, nicht heißen, Brownies damit bestreichen und abkühlen lassen.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Kokos-Schokoladen Riegel

Kokos-Schokoladen Riegel Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
200 gKokosraspel
3 ELKokosöl
2 ELAhornsirup
1 TLMandel-Vanille Würzöl
1 PriseSalz
150 gVollmilch- oder Zartbitterschokolade

Zubereitung
Kokosraspel, Kokosöl, Ahornsirup, Mandel-Vanille Würzöl und Salz in einem Mixer mischen und zerkleinern. Die Kokosmasse zu kleinen Riegeln formen, in eine Auflaufform oder auf einen Teller legen und für eine halbe Stunde ins Gefrierfach stellen. Im Anschluss die Schokolade im Wasserbad schmelzen, die Riegel darin eintunken und im Kühlschrank auskühlen lassen.

Hinweise
Rezeptidee von Britta Brand. Mehr Rezepte auf www.brittabrand.de


Dieses Rezept als PDF runterladen

Erdnussbutter Riegel

Erdnussbutter Riegel Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
2 ELKokosöl
40 gWalnüsse
3 StückDatteln
2 ELAhornsirup
2 ELErdnussbutter
1 ELErdnussmus
30 gGepuffter Amaranth
150 gOptional oder Zartbitterschokolade

Zubereitung
Walnüsse und Datteln im Mixer fein schreddern und in einer Schüssel mit allen anderen Zutaten sorgfältig miteinander vermengen. Anschließend in eine flache Form streichen und für 20 Minuten ins Gefrierfach stellen. Mit einem scharfen Messer Riegel in gewünschter Größe zurechtschneiden. Wenn die Riegel fest sind, können sie mit geschmolzener Schokolade bestrichen werden.

Hinweise
Rezeptidee von Britta Brand. Mehr Rezepte auf www.brittabrand.de


Dieses Rezept als PDF runterladen

Haselnuss-Senfkruste

Haselnuss-Senfkruste Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
10 gSenfmehl
100 gHaselnussmehl
1 TLHonig
1 PriseSalz
50 gVollkornbrösel
1 StückEigelb
50 gKokosöl

Zubereitung
Alle Zutaten mit einem Handrührgerät zu einer gleichmäßigen Masse verrühren und diese auf einem Backpapier auftragen und dünn ausrollen. Im Kühlschrank fest werden lassen. Fleisch, Fisch oder Gemüse anbraten, die Kruste über die gewünschte Speise legen und im Ofen bei 170°C Oberhitze 8 - 10 Minuten backen oder in einer Pfanne mit Kokosöl von beiden Seiten goldbraun anbraten.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Kokos-Kekse

Kokos-Kekse Zutaten für 8 Personen

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
100 gKokosöl
150 gZucker
1 PäckchenVanillezucker
1 StückEi
50 gKokosmehl
1 TLBackpulver
1 PriseSalz
75 gKokosraspel
50 gCornflakes

Zubereitung
Kokosöl, Zucker und den Vanilliezucker schaumig rühren. Das Ei dazugeben und kräftig rühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen, löffelweise unter die Zucker-Ei-Masse rühren. Die Kokosraspeln uuntermischen, und dann die Cornflakes in einem Gefrierbeutel gründlich zerkleinern unterheben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Kekse in gewünschter Form mit genügend Abstand auf das Backblech legen. Im Ofen bei 175 °C etwa 8 - 10 min. backen.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Kokoskuchen

Kokoskuchen Zutaten für 8 Personen

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
175 gWeizenmehl Type 405
75 gKokosmehl
2 TLBackpulver
1 PriseSalz
150 gZucker
3 StückEier
250 mlMilch
150 gKokosöl
150 gKokosraspel

Zubereitung
Weizenmehl und Kokosmehl mit Backpulver, Salz und Zucker mischen. Eier und Milch mit einem Schneebesen unterrühren. Das Kokosöl ebenfalls zugebenn und nochamls durchrühren. Zum Schluss die Kokosraspeln unterheben. Eine Kastenform ausfetten und den Teig hineinfüllen. Auf der mittleren Schiene etwas 45 Min. backen. Die Ränder mit einem Messer lösen, auf ein Kuchengitter stürzen und in der Form 10 min. auskühlen lassen - dann löst sich der Kuchen ganz einfach aus der Form.

Hinweise
Für ein Blech die Mengen verdoppeln.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Bewertungen

Alle Bewertungen anzeigen
von Günther Brunner am 09.08.2018
Mit dem Buch und den verschiedenen Würzölen kann man eine große Palette an Geschmack ausprobieren um sich klar zu machen das es nicht nur Butter sondern auch andere Würzmöglichkeiten gibt um sein Essen kreativer zu gestalten. Die Möglichkeiten sind mannigfaltig und verlocken zum experimentieren. Mir gefällt das sehr.
von Marianne Gremmel am 26.02.2018
ich war bisher eher abgeneigt, weil ich dachte, daß alles nach Kokos schmecken würde; ich bin angenehm überrascht: dies ist nicht der Fall. Z.B. schmeckt mein Gemüse ohne den "ewigen Butterstich" sondern mit einer guten Messerspitze Würzöl viel besser und intensiver; sehr gutes Produkt!
von Claudia Jung am 08.04.2018
Habe das erste mal mit Kokosöl gekocht und bin total begeistert. Sowohl zum Braten als auch zum Würzen super. Das Buch enthalt interessante Hinweise zum Kokosöl und die Rezepte gefallen mir gut. Die Zusammenstellung der Würzöle bietet sehr viele Möglichkeiten.
von Susanne Messelberger am 07.03.2018
Interessante Rezepte und Tipps im Buch. Die Öle sehr schmackhaft. Jedes auf seine Weise. Hervorragende Qualität. Wertet jedes Gericht auf. Sehr zu empfehlen. Vor allem keine Zusatzstoffe, die man sowieso nicht braucht, und den Organismus nur belasten.
von Claudia Kühn am 25.02.2018
Eine gute Mischung von vielen Kokoswürzölen und natürlich das ganz "normale" Kokosöl, das schon beim Duft hervorragend riecht. Ich werde hier sicher das eine oder andere Kokoswürzöl nachkaufen.
Alle Bewertungen anzeigen

Fragen und Antworten

Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per E-Mail unter info@oelmuehle-solling.de

Spezifikation und Inhaltsstoffe

Set: Buch und Kokos- bzw. Kokoswürzöle

Zutaten

Kokosöl EG-Bio(Kokosöl*)

Tandoori Kokoswürzöl(Kokosöl*, Ingwer*, Kurkuma*, Koriander*, Kumin*, Chili*, Knoblauchextrakt*)

Curry Kokoswürzöl(Kokosöl*, Senf*, Kurkuma*, Koriander*, Liebstöckel*, Cayennepfeffer*, Bockshornklee*, Kreuzkümmel*, Pfeffer*, Knoblauch*, Zimt*, Lorbeer*, Kardamom*)

Ingwer-Lemon Kokoswürzöl(Rapsöl*, Ingwer*, Zitronenmyrte*)


*aus kontrolliert biologischem Anbau

Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Ok, verstanden