zurück
DE-ÖKO-005
EU-
Landwirtschaft

Hanföl

nativ


Dieses reine Speiseöl wird aus erntefrischen Hanfsamen (selbstverständlich THC-arm) mühlenfrisch kalt gepresst. So bleiben wertvolle Inhaltsstoffe und der sortentypische Geschmack besonders gut erhalten. Das olivgrüne, nussige Öl enthält zirka 2-3% Gamma-Linolensäure und ist sehr bekömmlich.
Hanföl
Menge Art. Nr. Inhalt Preis in €
145110,10 l Flasche
100ml  / 6,50€
6,50
145210,25 l Flasche
100ml  / 4,76€
11,90
Summe 0,00 €
inkl. 7% Mwst. zzgl. Versandkosten
Fragen? T 05271.9 66 66-0


Frisches, kalt gepresstes Hanföl hat eine dunkelgrüne Farbe. Das frische Hanföl riecht etwas heuartig, hat aber einen ausgesprochen nussigen Geschmack. Hanföl hat bei sachgemäßer Lagerung, d.h. stets gut verschlossen, vor Lichteinwirkung geschützt und kühl, eine Haltbarkeit von 9 - 12 Monaten. Wird es der Sonnenstrahlung ausgesetzt, verfärbt sich Hanföl dunkelgelb wegen der Bleichung der grünen Pflanzenfarbstoffe wie Chlorophyll. Da das Hanföl oxidationsempfindlich ist, sollte die Lagerungsempfehlung unbedingt beachtet werden.

 

Botanischer Name: Cannabis sativa L.

Herkunft:
Der Hanfanbau ist in Deutschland seit Mitte der 80er Jahre und nur mit einer Anbaugenehmigung möglich. Für den Anbau zugelassen sind ausschließlich Sorten, dessen Gehalt an THC (Tetrahydrocannabiol) sehr gering ist. Außer in Europa wird Hanf in Asien, Afrika und Nord- und Südamerika angebaut.
Für die Ölgewinnung bevorzugen wir Hanfsamen aus deutschen und österreichischen  Anbaugebieten.

Zertifizierung:
Die Hanfsamen für unser Hanföl stammen von Naturland-Erzeugerbetrieben aus kontrolliert biologischem Anbau gemäß BIO VO 834/2007 und VO 889/2008.


Eigenschaften
: Hanföl enthält ca. 2 -3 % der sehr seltenen und hochwertigen gamma-Linolensäure. Diese essenzielle Fettsäure ist  an verschiedenen Stoffwechselprozessen beteiligt und nimmt daher eine Sonderstellung ein. Alpha-Linolensäure und Linolensäure ( omega-3 und omega-6 Fettsäuren) tragen zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei. Die positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 10 g Hanföl ( 2 – 3 Esslöffel)  ein.

Chemisch-physikalische Parameter
Säurezahl: < 4mg KOH/g
FfA: < 2mg KOH/g
Peroxidzahl: < 10 mÄqu O2/kg
Jodzahl: 157-166
Verseifungszahl: 190-194
Dichte: 20°C 0,925-0,928 g/cm3 Sensorik
Aussehen: grüngelbliches Öl
Geruch: arteigen, heuartig
Geschmack: arteigen, reintönig, nussig

Die Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 des Europäischen Parlaments schränkt nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel ein. Somit darf ab dem 12. Dezember 2012 nicht mehr wie bisher auf die ernährungsphysiologische Wirkung von Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln hingewiesen werden. (Das darf jetzt nur noch die Pharmaindustrie. )

LESETIPP : Wenn Sie sich noch weiter mit dem Thema Pflanzenöle beschäftigen wollen, dürfen wir auf die nachfolgenden Veröffentlichungen und Webseiten hinweisen:

www.systemed.de

Positives über Fette und Öle ISBN 978-3-942772-57-0

www.olionatura.de

Hinweis:
Die(presse-)rechtliche Verantwortlichkeit für alle der dortigen Inhalte liegt ausschließlich bei den jeweiligen Autoren oder Verfassern/Webmastern. Wir übernehmen keinerlei Haftung für deren Richtigkeit oder deren Kompliance mit allen einschlägigen rechtlichen Vorschriften.

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von Hanföl

Brennwert
3700 kJ / 900 kcal
Fett
100 g
davon gesättigte Fettsäuren
9 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
11,7 g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren
(Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren)
79,3 g
Kohlenhydrate
0 g
davon Zucker
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g

Zutaten

Hanföl*
*aus kontrolliert biologischem Anbau

Abbinder

Bitte kühl lagern!

Fettsäuren-Diagramm Hanföl

gesättigte Fettsäuren
9 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
11,7 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren
59,4 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren
19,9 g

Als Salatöl, für die Zubereitung von Saucen und Dressings ist Hanföl gut geeignet und wohlschmeckend. Zum Dünsten von Gemüse oder zum Abschmecken von warmen Gerichten eignet sich Hanföl ebenfalls bestens. Allerdings sollte Hanföl nicht zum Braten verwendet werden, da hierbei die sehr wertvollen essentiellen Fettsäuren zerstört werden.

Sortieren nach
  - von Nicole Müller am 16.07.14 zum Hanföl 0,25 l
Gut im Geschmack, leider etwas teuer. Aber auf jeden Fall empfehlenswert.
mehr »

Seite 1 von 1
Ähnliche Produkte kaufen

Leinöl
Leinölnativ
Schwarzkümmelöl
Schwarzkümmelölägyptisch
Nachtkerzenöl
Nachtkerzenöl
Borretschöl
Borretschöl