Would you like to switch to the English version? english flag yes deutsche Flagge no

Merkliste

Warenkorb
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*

Hanföl für Tiere


Futterergänzung für Hunde, Katzen und Pferde

Hanföl für Tiere
EU Bio
DE-ÖKO-039
EU-Landwirtschaft
  • kaltgepresstes Bio-Hanföl für Tiere
  • frei von Zusatzstoffen
  • für glänzendes Fell
  • bei Ekzemen und Entzündungen
  • stärkt die Abwehrkräfte
  • hergestellt in Deutschland
5,00 von 5 Sternen
bei 6 Bewertungen
auf meine Merkliste
8,90 €*
14522
250 ml
3,56 € / 100 g
+
*inkl. 7 % Mwst. zzgl. Versandkosten

Unser Bio-Hanföl stammt aus schonender Kaltpressung. Das grünliche Öl aus Hanfsamen ist eine ideale Futterergänzung für Hunde, Katzen und Pferde.

Hanfsamenöl besteht zu über 70 g pro 100 g aus wertvollen, ungesättigten Fettsäuren. Neben der Linol- und Alpha-Linolensäure enthält Hanföl rund 3 g pro 100 g Gamma-Linolensäure, eine in Speiseölen seltene Omega-6-Fettsäure. Zusätzlich enthält natives Hanföl, das auch als Hanfsamenöl bekannt ist, weitere wertvolle Pflanzenstoffe wie Carotinoide. Hinzu kommen Vitamine wie Tocopherole (Vitamin E). Linolsäure und Alpha-Linolsäure haben eine positive Wirkung auf die Stärkung der Zellmembranen von Ihrem Haustier.

Hanföl kann sich bei fütterungsbedingten Mangelerscheinungen positiv auf die Stoffwechselvorgänge und das Erscheinungsbild von Haut und Fell auswirken. Bei Hautreizungen oder Ekzemen kann das Öl auch direkt auf die betroffene Hautstelle aufgetragen werden. Vorsicht bei hellem Fell: Aufgrund seines Chlorophyll-Anteils kann das grünliche Hanföl eine färbende Wirkung haben.

Bio-Hanföl als gesunder Futterzusatz

Hanföl ist auch als Speiseöl für den Menschen seit langer Zeit beliebt und bekannt. Es wird zur Zubereitung von Salaten, Müsli und Joghurt, zu Dips ebenso wie zur Hautpflege verwendet. Hanfsamenöl ist außerdem ein hochwertiger Futterzusatz für Ihren Hund, Ihre Katze oder Ihr Pferd.  Durch diese Kaltpressung bei Temperaturen unter 40 °C bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe in ihrer besten Form erhalten. Das native Hanföl ist frei von Zusatzstoffen und enthält wertvolle ungesättigte Fettsäuren.

Die essenziellen Fettsäuren des Hanföls können sich bei Hunden, Katzen und Pferden bei fütterungsbedingten Mangelerscheinungen positiv auf

  • Stoffwechselvorgänge,
  • den Fellwechsel, 
  • glänzendes Fell,
  • die Hautgesundheit
  • die Linderung von Ekzemen und Juckreiz
  • und das Immunsystem

auswirken.

Hanföl für Hunde

Unser Bürohund Leika im HerbstFür ein gesundes Immunsystem.

Eine ausgewogene Ernährung spielt nicht nur den Menschen, sondern auch für den Hund eine wichtige Rolle. Öle wie Hanföl, Nachtkerzenöl, Schwarzkümmelöl und Leinöl können dem Hund als gesunde Ergänzung dienen.

Vom Welpenalter bis hin zum Seniorenalten kann Hanföl die Vitalität Ihres Hundes untersützen. Ein Welpe rund kann rund 1 ml pro kg Körpergewicht Hanföl unter sein Futter gemischt bekommen. Denn bereits in der Entwicklung des jungen Hundes kann sich Hanföl aufgrund der ungesättigten Fettsäuren positiv auf die Entwicklung der Abwehrkräfte auswirken. Der ausgewachsene Hund unter 5 kg Körpergewicht erhält rund 5 ml pro Tag. Größere Hunde, ab 5 kg, können 10 ml Hanföl erhalten. Als Maß zum Dosieren können Sie einen Teelöffel verwenden, ein voller Teelöffel entspricht etwa 5 ml Hanföl.

Hanföl zum Barfen

Der Begriff „BARF" bzw. Barfen steht für „bones and raw food", also Knochen und rohes Futter. Barfen ist eine Fütterungsart für fleischfressende Tiere. Gemeint ist die Rohfütterung von fleischfressenden Tieren, wie Hunden und Katzen. Die wichtigsten Bestandteile beim Barfen von Hunden sind Fleisch, Knochen und Innereien. Ebenso werden kleine Mengen Obst und Gemüse gefüttert. Wie bei der Nahrungsaufnahme in der freien Natur werden alle Bestandteile roh gefüttert. Der Hund nimmt mit der Rohfütterung vermehrt Omega-6-Fettsäuren auf, sodass vor allem Omega-3-Fettsäuren supplementiert werden sollten.

Doch nicht nur beim Barfen, sondern auch bei der Fütterung von geeignetem Trocken - und Nassfutter, kann Hanföl Hunden jeder Rasse und Größe als gesunde Zugabe gefüttert werden.

Hanföl für Katzen

Katze im Gras

Auch für Katzen eignet sich Hanföl als Zugabe im Futter. Ihre Samtpfote profitiert von den mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Die Haut, das Fell sowie das Immunsystem kann durch eine regelmäßige Fütterung von Hanfsamenöl unterstützt werden. Der jährliche Fellwechsel ist insbesondere für Katzen mit längerem Fell mühsam. Neben regelmäßigem Bürsten hilft die zusätzliche Gabe von Hanföl. Öle regen das Haarwachstum an und können insbesondere bei stumpfem Fell und trockener Haut unterstützend wirken.

In der Natur besteht die Nahrung der Katze aus kleinen Säugetieren, wie Mäusen, Vögel und Insekten. Durch diese Beutetiere nimmt die Katze auch geringe vegetarische Anteile auf, die sich im Mageninhalt der Beute befinden. Ebenso wie dem Hund kann auch der Katze beim Barfen ein Öl gefüttert werden. Die vitalisierende Wirkung von Hanföl, Leinöl oder Nachtkerzenöl ist als Beigabe zum Barfen, zum Trocken- oder Nassfutter eine hochwertige Ergänzung.

Ab einem Alter von rund 3 Monaten können Katzen zirka 1 ml Hanföl pro kg Körpergewicht 3-4 mal pro Woche erhalten. Eine ausgewachsene Katze, die 5 kg wiegt, erhält demnach mehrmals wöchentlich einen Teelöffel Hanfsamenöl. Vorsicht: Schwarzkümmelöl und Schwarzkümmelpellets sind für Katzen giftig, da diese Bitterstoffe, anders als Pferde und Hunde, nicht vollständig abbauen können.

Hanföl für Pferde

Pferde im Stall

Pferde mit empfindlicher Haut können von der Zufütterung von Hanföl profitieren. Die Haut gewinnt an Elastizität, trockene Hautstellen können reduziert werden. Besonders zur Unterstützung beim Fellwechsels im Frühjahr oder Herbst hat sich die Zufütterung des wertvollen Hanfsamenöl stark bewährt.

Öl ist von Natur aus kalorienreich und somit auch ein ideales Zusatzfutter für das schwerfuttrige Pferd. Die essenziellen Fettsäuren des Hanföls können sich bei fütterungsbedingten Mangelerscheinungen positiv auf die Stoffwechselvorgänge und den Fellwechsel des Pferdes auswirken. Gleichzeitig kann die regelmäßige Fütterung für ein glänzendes Fell sorgen. Im Winter kann Hanföl dabei unterstützen, dass das Pferd weniger eigene Fettreserven verschwenden muss und somit seine Körpertemperatur besser halten kann. Hanföl kann die Abwehrkräfte des Pferdes stärken. Außerdem bewirkt der hohe Anteil an Schleimstoffen die Aktivität des Darms und kann unterstützend für die Vorbeugung von Koliken wirken.

Testen Sie auch unsere Pellets, z.B. Presskuchen aus Leinsamen, der bei der Verarbeitung von brauner Leinsaat zu Leinöl entsteht. Die Pellets, die wir auch in den Sorten Schwarzkümmel, Mariendistel und Nachtzerkerze anbieten, sind ein hochwertiges Futtermittel für Pferde.

 

Fütterungsempfehlung

Öl auf Löffel
  • 5 ml für Hunde unter 5 kg
  • 10 ml für Hunde über 5 kg
  • 1 ml pro kg Körpergewicht für Katzen
  • 50 - 75 ml für Ponys oder Pferde, je nach Größe

Am besten wird Hanföl aufgenommen, wenn es über das Futter gegeben oder unter das Futter gemischt wird. Erfahrungsgemäß wird Hanfsamenöl vom Hund und Pferd gern angenommen. Katzen fressen Hanföl am besten, wenn es unter das Nassfutter gemischt wird. Als Maß zum Dosieren können Sie ganz einfach einen Teelöffel verwenden, ein voller Teelöffel entspricht zirka 5 ml Hanföl.

Stellen Sie Ihrem Haustier immer genügend frisches Trinkwasser zur Verfügung.

Bitte lagern Sie das Bio-Hanföl stehts kühl und dunkel.

Bei unserem Hanföl handelt es sich um ein unbehandeltes Naturprodukt. Ein natürlicher Bodensatz, Trübungen und farbliche Veränderungen sind naturbedingt.

Bewertungen

Alle Bewertungen anzeigen
von Gabriele Kolb am 17.10.2021
Das Hanföl bekommt mein Hund ins Futter ( Barf) und sie scheist es gut zu vertragen. Ihr Fell hat etwas mehr Glanz bekommen.
von Antje Jendersie am 30.09.2021
Super,dass es das jetzt gibt. Hab bisher das "normale" zur Fütterung gekauft.Top!
von Kathrin Götze-Bühmann am 09.11.2021
Wird von meinen Hunden gut angenommen
von Andrea Briller am 30.09.2021
Kater 21 Jahre alt mag es gerne.
von Josef Schnadenberger am 01.09.2021
denke, dem Hund schmeckt es
Alle Bewertungen anzeigen

Fragen und Antworten

Kann ich meinen Tieren auch die Öle der Marke Ölmühle Solling füttern?

Grundsätzlich ja, aufgrund der fehlenden Zulassung als Futtermittel dürfen wir Speiseöle allerdings nicht zu diesem Zweck benennen. Aufgrund der deutschen Lebensmittelverordnung ist ein Lebensmittel aber erst dann ein Lebensmittel, wenn es als solches angemeldet und entsprechend deklariert ist, weshalb wir es nicht als solches bewerben dürfen. Gleiches gilt für Futtermittel unserer Solling Tiernahrung


Gibt es Qualitätsunterschiede zwischen Produkten der Ölmühle Solling und Solling Tiernahrung?

Bei den Speise und Vitalölen der Marke Ölmühle Solling achten wir neben einer einwandfreien Analytik auch auf eine erstklassige Sensorik, d.h. einen erstklassischen Geschmack. Obwohl die Produkte beider Marken einer strengen Rohstoffkontrolle und Qualitätssicherung unterliegen, legen wir bei der Auswahl unserer Rohstoffe für Speise und Vitalöle der Marke Ölmühle Solling verstärkt Wert auf makellose Sensorik. Während die Rohware der Produkte der Ölmühle Solling mit relativ hohen Reinigungsverlusten auf eine Reinheit von mindestens 99,9% aufbereitet werden, fällt der Reinigungsprozess der Rohware für die Solling Tiernahrung zum Teil geringer aus. Aus Nachhaltigkeitsgründen verwenden wir auch für unsere Futteröle Glasflaschen. Der Preiunterschied liegt den unterschiedlichen Zulassungen, Kontrollen, Prozessen, Produktionsgrößen sowie dem Einkauf unterschiedlicher Rohwaren zugrunde.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beantworten wir Ihre Frage per E-Mail unter info@oelmuehle-solling.de

Spezifikation und Inhaltsstoffe

Bio-Hanföl für Tiere

Rohprotein
0 %
Rohfett
95,5 %
Rohfaser
0 %

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Energie
3700 kJ / 900 kcal
Fett
100 g
    davon gesättigte Fettsäuren
12,1 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
13,5 g
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
74,4 g
Kohlenhydrate
0 g
    davon Zucker
0 g
Ballaststoffe
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g


Bei unseren Produkten handelt es sich um Naturprodukte, die in ihrer Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegen. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Hanföl aus kontrolliert biologischem Anbau
Botanischer Name: Cannabis sativa L.

Lagerung

Kühl und dunkel lagern.

Ähnliche Produkte kaufen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Ok, verstanden