Gute Nachrichten: Bis 31.12.2020 verringert sich die Mehrwertsteuer von 19 auf 16 % bzw. 7 auf 5 %. Selbstverständlich geben wir die Ersparnis an Sie weiter. x
Would you like to switch to the English version? english flag yes deutsche Flagge no

Merkliste

Warenkorb
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*

Kokosöl gegen Zecken

Kokosöl gege Zecken bei Hund und KatzeZur Zeckenabwehr bei Mensch und Tier

Bei Haustieren wie Hund und Katze ist Kokosfett zur hochwertigen Futterergänzung und Fellpflege bewährt. Das wertvolle Öl aus der exotischen Nuss, das in unserer Manufaktur in wertvoller Bio-Qualität hergestellt wird, ist nicht nur geschmacklich von höchster Qualität und vielseitig verwendbar, es überzeugt auch mit ernährungsphysiologischen Werten: Zwar enthält Kokosöl viele gesättigte Fettsäuren, es handelt sich dabei jedoch um eine besondere Fettsäureart.

Häufig liest man zudem, dass das weiße Öl aus der Kokosnuss ein Wundermittel gegen Zecken sein soll - und das nicht nur bei Hund und Katze, sondern auch beim Menschen. Zecken und Flöhe meiden den süßlichen Duft es Öls. Zur Ungezieferabwehr kann das Öl ganz einfach gründlich auf der Haut verteilt werden und sollte für die akute Abwehr regelmäßig aufgefrischt werden. Kokosöl ist ein Naturprodukt und kein Medikament. Wissenschaftlich nachgewiesen ist die Wirkung gegen Zecken nicht. Sprechen Sie die Verwendung als Ungezieferabwehr daher bitte mit Ihrem Hausarzt ab.

Kokosöl

Zeckenabwehr bei Mensch und Tier

Wie bereits erläutert, soll Kokosöl auch bei Haustieren gegen Zecken und Flöhe helfen. Für diesen Zweck kann das Öl ganz einfach auf das Fell aufgetragen werden. Dafür das Kokosöl in den Handflächen schmelzen lassen und auf dem Fell des Tieres, insbesondere auf dem Bauch, verteilen. Da Kokosöl keine synthetischen Inhaltsstoffe enthält, ist es völlig unbedenklich, wenn Ihr Haustier das Öl ableckt. Im Gegenteil - Kokosöl sorgt für glänzendes Fell und ist eine ideale Futterergänzung. Je nach Größe und Gewicht des Tieres dürfen Katzen ¼ bis ½ Teelöffel Kokosöl mehrmals wöchentlich erhalten. Große Hunde können einen vollen Teelöffel täglich bekommen. Das Öl einfach unter das Nass- oder Trockenfutter mischen. Auch Schwarzkümmelöl ist als Zecken-Schreck bekannt. Doch vorsicht: Schwarzkümmelöl ist für Katzen giftig. Sie können die Bitterstoffe des ägyptischen Öls nicht abbauen.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Ok, verstanden