Would you like to switch to the English version? yes no
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*
←zurück
EU Bio
DE-ÖKO-039
Spanien

Olivenöl/Spanien

Valderrama, Ocal, extra virgin

4,90 von 5 Sternen
bei 249 Bewertungen
Aus den vollreifen Oliven wird ein sehr mildes Olivenöl mit frisch - fruchtigem Geschmack gewonnen. Milder, fruchtiger Geschmack mit besonderem mediterranen Genuss. Es eignet sich vor allem für die Zubereitung mediterraner Salate, tapas und warmer Gerichte.
Olivenöl/Spanien
Menge Art. Nr. Inhalt   Preis in €  
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
71278 500 ml Flasche
3,58 € pro 100 ml
  17,90
inkl. 7% Mwst. zzgl. Versandkosten


  • Wissenswertes
  • Spezifikationen
  • Verwendung
  • Rezepte
  • Bewertungen (249)
  • Fragen und Antworten


Seit 1853 widmet sich die Familie Valderrama hingebungsvoll der Anpflanzung und Pflege ihres Olivenhains. Nur so kann ein natives Olivenöl extra eine wirklich hervorragende Qualität erreichen. Der Großvater von José M. Valderrama gründete 1920 die erste Olivenölfabrik auf dem Gelände der familieneigenen Finca in Montilla, ca. 50 km nordöstlich von Córdoba. Die Verbindung hundertjähriger Familienerfahrung mit dem Einsatz modernster Technologie zeichnet Valderrama aus. Eine schnelle Verarbeitung gewährleistet ein Produkt von hoher Qualität. Von der Olivenernte bis zum ersten Fließen des ersten „frischen Olivensafts“ vergehen kaum 45 Minuten, was ein Maximum an Aromen und Geschmack gewährleistet.

Dank einer sehr schonenden Verarbeitung der Olivensorte „OCAL“ wird aus den vollreifen Oliven ein sehr mildes Olivenöl mit frisch - fruchtigem Geschmack gewonnen. Der bittere und kratzige Geschmack, der viele andere Olivenöle begleitet, ist bei dieser Olivensorte kaum wahrnehmbar. Darum ist der milde, fruchtige Geschmack dieses Olivenöl ein ganz besonderer mediterraner Genuss. Es eignet sich vor allem für die Zubereitung mediterraner Salate, tapas und warmer Gerichte - und ist zum Braten viel zu schade.

Die Olivenplantage befindet sich in der Provinz Cordoba, nahe dem Ort Montilla. Auf der Finca San Rafael befinden sich ca. 12.000 alte Olivenbäume der Sorten Arbequinos, Hojiblancos, Picudos und Ocales, unter ihnen vereinzelte Bäume, die schon über 100 Jahre alt sind.

Der Verarbeitungsprozess und die Gewinnung des Olivenöles

Der Verarbeitungsprozess beginnt mit der Ernte der optimal ausgereiften Oliven. Diese werden mit Kämmen oder durch starke Vibration von den Zweigen der Olivenbäume geschüttelt und auf einer sauberen, ausgebreiteten Decke gesammelt und korbweise zur Ölmühle transportiert. In der Ölmühle werden die frisch geernteten Oliven zunächst gewaschen und gelangen schon wenige Minuten darauf in die Ölmühle.

Zwischen den Mahlscheiben der Mühle werden sie samt Kern zu einem feinen, olivenöl-haltigen Brei vermahlen. Aus dem Fruchtbrei wird anschließend mit einem Dekanter (Zentrifuge) das Olivenöl vom wässrigen Fruchtfleisch getrennt. Die Gewinnung des Olivenöles verläuft rasch und sehr produktschonend in nur wenigen Minuten bei Temperaturen unter 20°C. Die für das Olivenöl so typischen wertvollen Inhaltstoffe bleiben durch dieses rein mechanisch Gewinnungsverfahren nahezu unvermindert erhalten. Aus 9–10 Kilogramm vollreifer Oliven lässt sich etwa ein Liter kostbares Olivenöl gewinnen.

Der gesamte Verarbeitungsprozess der Oliven, vom Olivenbaum bis in die Öl-Lagertanks, ist binnen weniger Stunden vollständig abgeschlossen. Das Öl wird bis zur Abfüllung in die Flaschen gut gekühlt und unter Inertgas (Stickstoff) gelagert, um die Oxidation der einfach- und mehrfach ungesättigten Fettsäuren weitgehend zu unterbinden.

Olivenöl/Spanien

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Kalorien
3400 kJ / 824 kcal
Fett
92 g
    davon gesättigte Fettsäuren
14 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
76 g
Kohlenhydrate
0 g
    davon Zucker
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g


Genießen Sie unsere Öle im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Öl ist ein Naturprodukt, das in seiner Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegt. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Olivenöl*
* aus kontrolliert biologischem Anbau

Fettsäuren-Diagramm

gesättigte Fettsäuren
14 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
76 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6)
8 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3)
2 g
Fettsäurendiagramm

Dies ist ein besonders mildes und fruchtiges Olivenöl aus einer besonderen Olivensorte (Ocal). Es schmeckt nicht bitter und nicht kratzig!
Ideal für Salate und spanische Tapas. Zum Marinieren für Fisch, Fleisch, Käse und Antipasti. Als Dipp mit Brot oder Baguette ein Genuss.

Zwiebel Focaccia

Zwiebel FocacciaZutaten für 4 Personen
Zubereitungszeit: zirka 20 Minuten (plus 45 Minuten Ruhezeit)

Zutaten

500 g Mehl
1 Würfel Hefe
1⁄2 TL Rohrohrzucker
1 EL Kräutersalz
8 EL Olivenöl
100 ml Wasser
1 EL getrockneter, kleingehackter Rosmarin
1/2 Gemüsezwiebel


aus der Ölmühle Solling
Olivenöl

Zubereitung
Aus Mehl, Hefe, Zucker, Salz und 5 EL Olivenöl einen Hefeteig herstellen. Den Teig so lange kneten bis er schön weich und geschmeidig ist. Abgedeckt 30 Minuten gehen lassen. Anschließend kurz durchkneten, auf ein mit Olivenöl gefettetes Backblech legen und Vertiefungen eindrücken. Die Gemüsezwiebel in dünne Ringe schneiden, mit Rosmarin in 3 EL Olivenöl anbraten und dann auf der Focaccia verteilen. Noch einmal 15 Minuten gehen lassen. Bei 175 Grad in etwa 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen.




Dieses Rezept als PDF runterladen

Top-Kundenbewertungen

 (231)
 (13)
 (3)
 (2)
 (0)
Alle Bewertungen anzeigen
  - von Manuela Blöchl am 25.04.2016 zum Olivenöl/Spanien
Geschmacklich einfach nur Spitze, frisch, fruchtig und schön mild. Hervorragend zu frischen Salaten oder auf geröstetem Brot. Kann ich nur weitereempfehlen!!! Der einzige Kritikpunkt den ich hätte, ist der Ausgießer, da der letzte "Tropfen" nicht aufgefangen wird und an der Flasche runterläuft. Hier könnte oder sollte... mehr >>
man vielleicht etwas ändern, vielleicht so einen Ausgießer wie bei den kleinen Essigflaschen. Zur Verpackung möchte ich auch noch einen Dank aussprechen! Biologische kompostierbare Innenverpackung, dafür extra 5***** Denn wir haben nur diese eine Erde......
  - von Gudrun Gebhardt am 11.06.2017 zum Olivenöl/Spanien
Schmeckt sehr gut. Olivenöl in ein Glasschälchen füllen, Cocktail-Tomaten reinlegen, dazu frisches Brot aus Österreich (wegen Kümmel, Koriander und Fenchel), ein Glas Rotwein dazu - was braucht man mehr??? Dieses Olivenöl hat einen feinen Geschmack, ist mild. Manche Olivenöle verursachen bei mir Hustenreiz, dieses nicht.... mehr >>
Und ich habe schon viele Sorten in allen Preisklassen probiert.
  - von Beate Höfle am 29.08.2017 zum Olivenöl/Spanien
Dieses besondere Öl besticht durch seine hohe Qualität und seinen ausgezeichneten Geschmack, weswegen es tägliche Verwendung in Salaten findet und bei mediterranen Speisen nicht fehlen darf. Auch Freunde sind von dem Geschmack des Öls begeistert und sagen, es sei das beste Öl, dass sie jemals verwendet hätten.
  - von Beate Höfle am 09.06.2017 zum Olivenöl/Spanien
Dieses Olivenöl ist geschmacklich ausgezeichnet und von höchster Qualität, die auch von Freunden, denen wir dieses Öl als Geschenk überreichten, bestätigt wurde. Es ist ohne Einschränkung sehr empfehlenswert. Eine Freundin von mir bezeichnete es als das beste Öl, das sie je verwendete.
  - von Inga Ruhl am 23.02.2017 zum Olivenöl/Spanien
Überhaupt nicht bitter oder kratzig, gleichzeitig extrem aromatisch. Ich liebe griechische Olivenöle, aber dieses hier ist besser, als alles, was ich bisher probiert habe. Lediglich die Verpackung ließe sich noch optimieren: der Ausgießer lässt immer etwas Öl an der Flasche hinablaufen.
  - von Angelika Göpfert am 21.05.2017 zum Olivenöl/Spanien
Das Öl ist sehr mild und hat einen schönen Geschmack. Es eignet sich sehr gut für die Mediterrane Küche. Zu Pasta, Vorspeisen und Salaten. Super ist auch, das es einen neuen Ausguss gibt. Jetzt läuft nichts mehr daneben. Ich kann dieses Öl bestens empfehlen.
  - von Beate Höfle am 06.09.2016 zum Olivenöl/Spanien
Der Geschmack dieses Olivenöls ist ausgezeichnet. Dieses Öl findet Verwendung u.a. in Salaten. Auch als Geschenk für Freunde und gute Bekannte dient es. Diese sind sehr begeistert von diesem Produkt und loben dessen Qualität und Geschmack sehr.
  - von Solveig Kieser am 13.07.2015 zum Olivenöl/Spanien
Sehr gut verpackt und schnell geliefert. Leider habe ich das Öl noch nicht geöffnet , erhoffe mir aber eine super Qualität bei diesem Preis. Bisher habe ich alle Produkte von der Ölmühle genießen können wegen ausgezeichneter Qualität.
  - von Gregor Paschkowski am 28.04.2016 zum Olivenöl/Spanien
Dieses Öl von so hoher Qualität ist mir für Salate und dgl. viel zu schade. Es dafür zu nutzen käme mir einer Vergewaltigung gleich. Ich nehme ausschließlich aus gesundheitlichen Gründen davon täglich 1 – 2 Esslöffel pur ein.
  - von Beate Höfle am 23.11.2016 zum Olivenöl/Spanien
Besonders dieses Olivenöl verwende ich als Geschenk. Es findet wegen seines guten Geschmacks großen Anklang bei meinen Bekannten, Auch in der eigenen Küche findet es besonders in Salatsaucen Verwendung und auch in Gemüsegerichten.
Alle Bewertungen anzeigen
Wie kann ich mich genauer über die Produkte der Ölmühle informieren?

Zu jedem einzelnen Produkt aus der Ölmühle Solling finden Sie auf unserer Homepage und in unserem Produktkatalog ausführliche Informationen.
Den aktuellen Sortimentskatalog können Sie hier herunterladen und direkt online durchstöbern.


Wie lange sind die Öle der Ölmühle Solling haltbar?

Die Haltbarkeit eines Öles hängt von der Sorte ab und ist unterschiedlich. Die meisten unserer Würz- und sortenreinen Öle sind ungeöffnet 12 Monate haltbar, Kokosöl und Erdnussöl sogar 18 Monate. Es gibt ein paar Ausnahmen: Unser Leinöl ist im geöffneten wie im ungeöffneten Zustand 6 bis 8 Wochen haltbar. Produkte, die viele ungesättigte Fettsäuren enthalten, haben eine Haltbarkeit von 9 Monaten.
Tipp: Öle können Sie einfrieren. Das verlangsamt den Oxidationsprozess und verlängert die Haltbarkeit. Nach dem Auftauen im Kühlschrank erhält das Öl die reguläre Haltbarkeit zurück – allerdings nur, wenn es direkt nach dem Kauf eingefroren wurde.


Wie bewahre ich Öle am besten auf?

Alle Speiseöle sollten lichtgeschützt gelagert werden. Dabei sollte Leinöl bitte unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von 8 Wochen verbraucht werden. Zur Aufbewahrung von Kokosöl siehe unsere Informationen zum Kokosöl.


Haben die Öle aus der Ölmühle Solling Rohkostqualität?

Siehe oben! Eine Ausnahme bilden die gerösteten Öle: Hier wird ein Teil der Saat vor der Pressung schonend geröstet, um den Geschmack zu intensivieren. Auch beim Kokos- und Palmöl werden die Rohstoffe vor der Pressung getrocknet, wobei höhere Temperaturen entstehen können.


Was bedeutet „natives Öl“?

Nativ heißt naturbelassen: Wir pressen unsere Öle ausschließlich mechanisch und ohne Zufuhr von Wärme. Sie werden weder chemisch desodoriert noch gebleicht oder anderweitig chemisch behandelt, sondern lediglich schonend mechanisch filtriert und abgefüllt.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per Mail unter info@oelmuehle-solling.de.

Ähnliche Produkte kaufen