Gute Nachrichten: Bis 31.12.2020 verringert sich die Mehrwertsteuer von 19 auf 16 % bzw. 7 auf 5 %. Selbstverständlich geben wir die Ersparnis an Sie weiter. x
Would you like to switch to the English version? english flag yes deutsche Flagge no

Merkliste

Warenkorb
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*

Olivenöl/Palästina

Canaan rumi tree

Olivenöl/Palästina
EU Bio
DE-ÖKO-039
Palästinensische Landwirtschaft
Fair for Life Zertfiziert
  • eine Rarität aus Palästina
  • aus der kräftigen Rumi Olive
  • Naturland Fair zertifiziert
  • mit natürlicher und feiner Pfeffernote
  • zum Dünsten und Kurzbraten geeignet
4,87 von 5 Sternen
bei 541 Bewertungen
auf meine Merkliste
14,62 €
inkl. 5 % Mwst. zzgl. Versandkosten
70104
500 ml
29,24 € / 1 l
+

Olivenproduzent aus Faqua
Abu Adnan Abed El Salam
Olivenölproduzent aus Faqu'a

Wir unterstützen palästinensische Bauern in der Vermarktung ihres köstlichen Olivenöles. Für viele von ihnen ist Olivenöl die wichtigste Einkommensquelle.

Seit mehr als 6000 Jahren wachsen in Palästina Olivenbäume. Und auch heute noch wird die einheimische RUMI-Olive von palästinensischen Bauern ökologisch angebaut und kultiviert.

Die RUMI – Olive stammt aus der Zeit des römischen Reiches und liefert ein ausdrucksstarkes Öl mit kräftigem Aroma.

„Canaan Fair Trade“ in Janin garantiert nun 2500 Bauernfamilien ein Einkommen und unterstützt die Bauern beim gesamten Herstellungsprozess : Ökologische Bewirtschaftung der Olivehaine, zentrale Verarbeitung der Oliven, Abfüllung und Vermarktung des RUMI- Olivenöles aus Palästina.

Auf diese Weise können Bauern, welche inmitten des Konfliktes gefangen sind, wieder Kontakt zur Außenwelt aufnehmen und alle an der Gastfreundschaft und dem Reichtum der palästinensischen Kultur teilnehmen lassen.

Der Handel des RUMI – Olivenöles unterliegt den Fairtrade-Regularien, kontrolliert durch „Naturland – Fair“. Das RUMI-Oilvenöl stammt aus kontrolliert biologischem Anbau.

Olivenöl wird aus dem Fruchtfleisch der Oliven durch kalte Pressung gewonnen. Olivenöl zieht langsam in die Haut ein, Pur oder in Verbindung mit Kräuterauszügen ist es ein sehr gutes Massageöl. Der markante Eigengeruch kann den Duft ätherischer Öle überlagern.

Rezepte

Blumenkohlsalat

Blumenkohlsalat

Einfaches Rezept für einen Salat mit Blumenkohl, Paprika und Kichererbsen. Mit gerösteten Haselnüssen und einem Dressing aus Olivenöl und Zitronensaft. zum Rezept
Hummus mit Kurkuma

Hummus mit Kurkuma

Einfaches Rezept für köstlichen Hummus mit Kurkumapulver, Tahini und Olivenöl. Ideal zu Fladenbrot und Gemüsesticks. Schnell und ohne viel Aufwand zuzubereiten. zum Rezept
Kürbis-Hackfleisch-Auflauf

Kürbis-Hackfleisch-Auflauf

In diesem Rezept finden Fleisch, Gemüse und Käse einen Einklang. Der nussige Geschmack des Kürbis wird durch das Rapskernöl untermalt und durch einen herzhaften Geschamck des Hackfleischs abgerundet. zum Rezept

weitere Rezepte

Bewertungen

Alle Bewertungen anzeigen
von Michael Khano am 20.05.2020
Voll und ganz mein Geschmack getroffen. Das Öl ist wirklich sehr gut wie öle aus Palästina im allgemein sind. Ich habe dort eine weile gelebt und weiss wie "Heilig" die Olivenbäume sind , und dementsprechend behandelt. Da mache ich mir keine sorgen um die Qualität an sich. Es gibt dort keine gross Produzenten, sondern... mehr >>
meistens Kleinbauer die das Öl produzieren, und zwar auf absolute natürliche weise. Die bäume werden weder gewässert noch bespritzt, gedüngt höchstens vom vorbei ziehende Ziegen Herden :-). Übrigens, das "kratzen", oder die schärfe im Nachgeschmack ist keine mangel sondern ein beweis dafür das das Öl noch frisch ist! Zum scharf braten sicherlich zu schade, und vielleicht auch ungeeignet. Zum tunken mit Za'tar, oder einfach salz und Pfeffer, oder als Salad dressing mit Zitronensaft einfach köstlich.
von Katrin Ditz am 06.12.2018
Wir haben das erste Mal zum probieren drei verschiedene Sorten Olivenöl bestellt. Die erste geöffnete Flasche aus Palästina entspricht voll und ganz unseren Wünschen und Vorstellungen. Die Lieferung ist sehr hochwertig verpackt. Besonders gefreut habe ich mich über die handgeschriebenene, persönliche Begrüßung. Ich freue... mehr >>
mich schon auf die nächste Bestellung oder einen persönlichen Besuch in Boffzen.
von Jutta Hoyer am 27.07.2017
Ich würde dieses Öl weiterempfehlen allerdings ist es für mich nicht wirklich meins. Ans Essen oder schnell mal was braten, ok. Aber z.B. mit einem selbstgebackenen Chiabatta ist es mir im Nachgeschmack einfach zu scharf und kratzig im Hals. Da gibt es mildere Öle, obwohl dies Öl ja eigentlich mild sein soll.... mehr >>
Ausschlaggebend war für mich allerdings auch,das es aus Palästina kommt.
von Alfred Thieme am 03.09.2018
Wir haben früher oft gewechselt beim Kauf von Olivenöl. Seit wir bei Ölmühle Solling das Plästina-Olivenöl Canaan kennen gelernt haben, verwenden wir nur noch dieses und empfehlen es auch Freunden. Hinzu kommt, daß es mir auch ein Bedürfnis ist, auf diese Weise den Menschen in Palästina etwas helfen zu können.
von Alfred Thieme am 13.01.2018
Ich habe gleich 3 Flaschen gekauft, weil ich das Produkt gern weiter empfehlen will und gleich eine kostprobe in Form einer solchen Flasche untermauern will. Ich werde zu gegebener Zeit weitere Produkte in der Ölmühle Solling kaufen.
Alle Bewertungen anzeigen

Fragen und Antworten

Wie kann ich mich genauer über die Produkte der Ölmühle informieren?

Zu jedem einzelnen Produkt aus der Ölmühle Solling finden Sie auf unserer Homepage und in unserem Produktkatalog ausführliche Informationen.
Den aktuellen Sortimentskatalog können Sie hier herunterladen und direkt online durchstöbern.


Wie bewahre ich Öle am besten auf?

Alle Speiseöle sollten lichtgeschützt gelagert werden. Dabei sollten empfindliche Öle, die einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren aufweisen, wie Leinöl, unsere Omega DHA Öle oder das Omega Balance Öl bitte unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von 8 Wochen verbraucht werden. Zur Aufbewahrung von Kokosöl siehe unsere Informationen zum Kokosöl.


Haben die Öle aus der Ölmühle Solling Rohkostqualität?

Alle nativen Öle der Ölmühle Solling haben Rohkostqualität, eine Ausnahme bilden die gerösteten Öle. Bei diesen wird ein Teil der Saat vor der Pressung schonend geröstet, um den Geschmack zu intensivieren. Auch beim Kokos- und Palmöl werden die Rohstoffe vor der Pressung getrocknet, wobei höhere Temperaturen entstehen können.


Was bedeutet „natives Öl“?

Nativ heißt naturbelassen: Wir pressen unsere Öle ausschließlich mechanisch und ohne Zufuhr von Wärme. Sie werden weder chemisch desodoriert noch gebleicht oder anderweitig chemisch behandelt, sondern lediglich schonend mechanisch filtriert und abgefüllt.


Welche Öle eignen sich zum Braten?

Nicht jedes Öl eignet sich gleichermaßen für jeden Zweck. Während manche Öle ideal für die heiße Küche geeignet sind, sollten andere wiederum nur kalt verwendet werden. Starkes Erhitzen durch Braten oder Frittieren kann empfindliche, ungesättigte Fettsäuren zerstören. Sie verlieren dann nicht nur ihre gesundheitliche Wirkung, sondern können sogar die gesundheitschädlichen Transfettsäuren bilden. Aus diesem Grund sollte man immer darauf achten, nur Öle stark zu erhitzen, die viele gesättigte Fettsäuren oder die hitzestabile Ölsäure enthalten. Ein hoher Anteil an gesättigten Fettsäuren macht ein Speiseöl hitzestabil. Je höher dieser Anteil ist, desto besser eignet sich ein Öl zum Braten. Darüber hinaus verträgt auch ein High Oleic Öl hohe Temperaturen. Folgende Öle lassen sich daher hervorragend zum Braten verwenden:

  • Das Bratöl der Ölmühle Solling wird aus geschälten High Oleic Sonnenblumenkernen aus kontrolliert biologischem Anbau mühlenfrisch kaltgepresst und ist aufgrund seines hohen Ölsäuregehaltes von zirka 80 g pro 100 g besonders hitzestabil.
  • Die Fettsäurezusammensetzung von unserem nativen Erdnussöl erlaubt den Einsatz in der warmen und sogar heißen Küche. Erdnussöl ist somit ein ideales Bratöl für asiatische Gerichte und die Zubereitung im Wok. Der milde Geschmack des kaltgepressten Erdnussöls harmoniert besonders mit Gemüse- oder Fleischgerichten. Neben dem Braten und Dünsten ist Erdnussöl auch für die Zubereitung von Dips geeignet.
  • Rapsöl kann ebenfalls zum Dünsten oder Backen verwendet werden. Zum Braten sollte das kaltgepresste Rapsöl, nicht über 170° C erhitzt werden.
  • Rapskernölist eine Variante von Rapsöl, bei der geschälte Rapssaat verwendet wird. Durch die relative Temperaturbeständigkeit lässt es sich gut zum Dünsten und Garen, sogar zum Backen und Kurzbraten verwenden.
  • Bei unserem Kokosöl handelt es sich um ein sehr unempfindliches und hitzebeständiges Öl, das reich an wertvolle Laurinsäure ist. Die Hitzebeständigkeit hat das Öl vor allem dem hohen Anteil der gesättigten Fettsäuren zu verdanken, die es haltbar und hitzestabil machen, und beim Braten, Backen und Frittieren die Entstehung von Transfettsäuren verhindern.

 


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per E-Mail unter info@oelmuehle-solling.de

Spezifikation und Inhaltsstoffe

Olivenöl/Palästina

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Energie
3700 kJ / 900 kcal
Fett
100 g
    davon gesättigte Fettsäuren
12 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
78 g
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
10 g
Kohlenhydrate
0 g
    davon Zucker
0 g
Ballaststoffe
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g


Genießen Sie unsere Produkte im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Bei unseren Produkten handelt es sich um Naturprodukte, die in ihrer Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegen. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Olivenöl* *aus kontrolliert biologischen Anbau

Lagerhinweis

Bitte gut verschlossen, kühl und dunkel aufbewahren.

Fettsäuren-Diagramm

gesättigte Fettsäuren
12 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
78 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6)
8 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3)
2 g
Fettsäurendiagramm

Ähnliche Produkte kaufen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Ok, verstanden