Would you like to switch to the English version? yes no
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*
←zurück
Fair for Life Zertfiziert EU Bio
DE-ÖKO-039
Palästinensische Landwirtschaft

Olivenöl/Palästina

Canaan rumi tree

4,86 von 5 Sternen
bei 293 Bewertungen
Eine Rarität unter den Olivenölen! Wir unterstützen palästinensische Bauern in der Vermarktung ihres köstlichen RUMI TREE Olivenöles. Aus vollreifen Oliven kalt gepresst, ein Olivenöl besonderer Güte aus PALÄSTINA !
Olivenöl/Palästina
Menge Art. Nr. Inhalt   Preis in €  
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
70104 500 ml Flasche
2,98 € pro 100 ml
  14,90
inkl. 7% Mwst. zzgl. Versandkosten


  • Wissenswertes
  • Spezifikationen
  • Verwendung
  • Rezepte
  • Bewertungen (293)
  • Fragen und Antworten


Olivenproduzent aus Faqua
Abu Adnan Abed El Salam
Olivenölproduzent aus Faqu'a

Wir unterstützen palästinensische Bauern in der Vermarktung ihres köstlichen Olivenöles. Für viele von ihnen ist Olivenöl die wichtigste Einkommensquelle.

Seit mehr als 6000 Jahren wachsen in Palästina Olivenbäume. Und auch heute noch wird die einheimische RUMI-Olive von palästinensischen Bauern ökologisch angebaut und kultiviert.

Die RUMI – Olive stammt aus der Zeit des römischen Reiches und liefert ein ausdrucksstarkes Öl mit kräftigem Aroma.

Nach palästinensischer Tradition steht der Olivenbaum für Friede und Hoffnung. Das Leben vieler Palästinenser steht jedoch im Zeichen von Soldaten, Trennmauern und Kontrollposten, weswegen sie ihre Olivenbäume manchmal nicht erreichen können. Einzelnen palästinensischen Bauern ist es kaum möglich, ihr Öl zu verkaufen. Inspiriert von den Initiativen für fair-trade-Produkte, beschloss Nasser Abufarha, das hochwertige RUMI-Olivenöl nach alter Tradition herzustellen.

„Canaan Fair Trade“ in Janin garantiert nun 2500 Bauernfamilien ein Einkommen und unterstützt die Bauern beim gesamten Herstellungsprozess : Ökologische Bewirtschaftung der Olivehaine, zentrale Verarbeitung der Oliven, Abfüllung und Vermarktung des RUMI- Olivenöles aus Palästina.

Auf diese Weise können Bauern, welche inmitten des Konfliktes gefangen sind, wieder Kontakt zur Außenwelt aufnehmen und alle an der Gastfreundschaft und dem Reichtum der palästinensischen Kultur teilnehmen lassen.

Der Handel des RUMI – Olivenöles unterliegt den Fairtrade-Regularien, kontrolliert durch „Naturland – Fair“. Das RUMI-Oilvenöl stammt aus kontrolliert biologischem Anbau.

Wir sind wie Nasser Abufarha der Meinung : „Während Palästina von der Landkarte verschwunden ist, stellen wir es zurück ins Regal“.

 

Anwendungs-/Verwendungshinweise

Olivenöl wird aus dem Fruchtfleisch der Oliven durch kalte Pressung gewonnen. Olivenöl zieht langsam in die Haut ein, Pur oder in Verbindung mit Kräuterauszügen ist es ein sehr gutes Massageöl. Der markante Eigengeruch kann den Duft ätherischer Öle überlagern.

Olivenöl/Palästina

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Energie
3700 kJ / 900 kcal
Fett
100 g
    davon gesättigte Fettsäuren
12 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
78 g
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
10 g
Kohlenhydrate
0 g
    davon Zucker
0 g
Ballaststoffe
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g


Genießen Sie unsere Öle im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Öl ist ein Naturprodukt, das in seiner Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegt. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Olivenöl* *aus kontrolliert biologischen Anbau

Lagerhinweis

Bitte gut verschlossen, kühl und dunkel aufbewahren.

Fettsäuren-Diagramm

gesättigte Fettsäuren
12 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
78 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6)
8 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3)
2 g
Fettsäurendiagramm
Zum Braten, Dünsten, für Dressings, Dips und Marinaden.

Zwiebel Focaccia

Zwiebel FocacciaZutaten für 4 Personen
Zubereitungszeit: zirka 20 Minuten (plus 45 Minuten Ruhezeit)

Zutaten

500 g Mehl
1 Würfel Hefe
1⁄2 TL Rohrohrzucker
1 EL Kräutersalz
8 EL Olivenöl
100 ml Wasser
1 EL getrockneter, kleingehackter Rosmarin
1/2 Gemüsezwiebel


aus der Ölmühle Solling
Olivenöl

Zubereitung
Aus Mehl, Hefe, Zucker, Salz und 5 EL Olivenöl einen Hefeteig herstellen. Den Teig so lange kneten bis er schön weich und geschmeidig ist. Abgedeckt 30 Minuten gehen lassen. Anschließend kurz durchkneten, auf ein mit Olivenöl gefettetes Backblech legen und Vertiefungen eindrücken. Die Gemüsezwiebel in dünne Ringe schneiden, mit Rosmarin in 3 EL Olivenöl anbraten und dann auf der Focaccia verteilen. Noch einmal 15 Minuten gehen lassen. Bei 175 Grad in etwa 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen.




Dieses Rezept als PDF runterladen

Top-Kundenbewertungen

 (260)
 (27)
 (5)
 (0)
 (1)
Alle Bewertungen anzeigen
  - von Jutta Hoyer am 27.07.2017 zum Olivenöl/Palästina
Ich würde dieses Öl weiterempfehlen allerdings ist es für mich nicht wirklich meins. Ans Essen oder schnell mal was braten, ok. Aber z.B. mit einem selbstgebackenen Chiabatta ist es mir im Nachgeschmack einfach zu scharf und kratzig im Hals. Da gibt es mildere Öle, obwohl dies Öl ja eigentlich mild sein soll.... mehr >>
Ausschlaggebend war für mich allerdings auch,das es aus Palästina kommt.
  - von Brigitte Hopf am 19.09.2016 zum Olivenöl/Palästina
Das Olivenöl schmeckt richtig gut. Eine super Qualität. Die Öle die man beim Discounter bekommt, die fallen alle durch. Mit diesen kann man höchstens die Fahrradkette ölen. Hier stimmt einfach die Qualität, Preis, Leistung. Möchte vorher kein Olivenöl aber dieses überzeugt jeden
  - von Lydia Haas am 26.05.2015 zum Olivenöl/Palästina
Im Geschmack ein sehr angenehmes Olivenöl, passt wunderbar zu grünem Salat. Ich war früher Besucher im Westjordanland und freue mich, dass berühmte Olivenöl der dortigen arabischen Bevölkerung konsumieren zu können, bzw. sie unterstützen zu können! Ich werde wieder bestellen.
  - von Gisela Bhatti am 21.10.2015 zum Olivenöl/Palästina
lecker. Und ein super Beitrag zur Stärkung palästinensischer Bauern. Gerade im Angesicht hundertejahre alter Oliven-Bäume, die ruckzuck den Siedlern zum Opfer fallen, ist dieses Öl zugleich sehr symbolträchtig. und halt lecker. Aber das sagte ich ja schon ;o)
  - von Anja Ciaxz am 07.06.2015 zum Olivenöl/Palästina
Dieses Olivenöl aus Palästina ist ganz fein, ideal für die kalte Küche. Vorsicht beim braten, nicht zu stark erhitzen sonst brennt es leicht an. Immer wieder konsumieren, auch zur Sonnenpflege mit Sonnenblumenöl gemischt geeignet. Anja Ciaxz
  - von Uwe Rohn am 27.04.2015 zum Olivenöl/Palästina
Super Produkte zu super Preisen. Bin bisher noch nie enttäuscht worden. Ich kann die Ölmühle nur weiterempfehlen. Vielen dank an alle die sich die Mühe geben uns mit gesunden Nahrungsmitteln zu versorgen. Hat die für mich so angenehme Schärfe
  - von Alfred Thieme am 13.01.2018 zum Olivenöl/Palästina
Ich habe gleich 3 Flaschen gekauft, weil ich das Produkt gern weiter empfehlen will und gleich eine kostprobe in Form einer solchen Flasche untermauern will. Ich werde zu gegebener Zeit weitere Produkte in der Ölmühle Solling kaufen.
  - von Gabriele Liedtke am 23.03.2016 zum Olivenöl/Palästina
Das Olivenoel hat einen gemackvollen, etwas herben Geschmack. Die Konsistenz ist einzigartig. Ist die Konsistenz etwas dickflüssig geworden, kann durch ein "Schütteln" der Flasche diese flüssiger gemacht werden . Hervorragend
  - von Sylvia Tolksdorf-Wille am 29.08.2017 zum Olivenöl/Palästina
Das Olivenöl schmeckt heervorragend. Wir nehmen es für Salat, auf Pizza geträufelt oder über rohe bzw. gegarte Tomaten. Auch Brot, in Öl getränkt, schmeckt köstlich, ist gesund und erleichtert den Verzicht auf Butter.
  - von Tanja Laule am 19.03.2015 zum Olivenöl/Palästina
Die Öle sind qualitativ sehr gut und mit "fair trade" unterstüzt man gleichzeit noch das Niedriglohn Niveau. Öle sind wichtig für den Organismus. Aus diesen Grund sollte man auf Qualität achten.
Alle Bewertungen anzeigen
Wie kann ich mich genauer über die Produkte der Ölmühle informieren?

Zu jedem einzelnen Produkt aus der Ölmühle Solling finden Sie auf unserer Homepage und in unserem Produktkatalog ausführliche Informationen.
Den aktuellen Sortimentskatalog können Sie hier herunterladen und direkt online durchstöbern.


Wie bewahre ich Öle am besten auf?

Alle Speiseöle sollten lichtgeschützt gelagert werden. Dabei sollte Leinöl bitte unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von 8 Wochen verbraucht werden. Zur Aufbewahrung von Kokosöl siehe unsere Informationen zum Kokosöl.


Haben die Öle aus der Ölmühle Solling Rohkostqualität?

Siehe oben! Eine Ausnahme bilden die gerösteten Öle: Hier wird ein Teil der Saat vor der Pressung schonend geröstet, um den Geschmack zu intensivieren. Auch beim Kokos- und Palmöl werden die Rohstoffe vor der Pressung getrocknet, wobei höhere Temperaturen entstehen können.


Was bedeutet „natives Öl“?

Nativ heißt naturbelassen: Wir pressen unsere Öle ausschließlich mechanisch und ohne Zufuhr von Wärme. Sie werden weder chemisch desodoriert noch gebleicht oder anderweitig chemisch behandelt, sondern lediglich schonend mechanisch filtriert und abgefüllt.


Welche Öle eignen sich zum Braten?

Ein hoher Anteil an gesättigten Fettsäuren macht ein Speiseöl hitzestabil. Je höher dieser Anteil ist, desto besser eignet sich ein Öl zum Braten.
Folgende Öle lassen sich daher hervorragend zum Braten verwenden: Bratöl, Erdnussöl, Rapsöl, Rapskernöl, Sesamöl und Kokosöl.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per Mail unter info@oelmuehle-solling.de.

Ähnliche Produkte kaufen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Ok, verstanden