Would you like to switch to the English version? english flag yes deutsche Flagge no

Merkliste
Warenkorb
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*

Olivenöl/Griechenland

Koroneiki nativ extra

Olivenöl/Griechenland
EU Bio
DE-ÖKO-039
Griechische Landwirtschaft
  • aus vollreifen Bio-Oliven der Sorte Koroneiki
  • von der griechischen Halbinsel Peloponnes
  • milder und angenehmer Olivengeschmack
  • Klassiker der mediterranen Küche
  • zum Dünsten und Kurzbraten geeignet
4,87 von 5 Sternen
bei 1026 Bewertungen
auf meine Merkliste
250 ml
6,90 €
500 ml
11,90 €
6,90 €
inkl. 7% Mwst. zzgl. Versandkosten
72348
250 ml
2,76 € / 100 ml
+
11,90 €
inkl. 7% Mwst. zzgl. Versandkosten
13961
500 ml
23,80 € / 1 l
+

Eine Rarität unter den Olivenölen! Optimale Reife, schonende Verarbeitung und Rohkostqualität sind die kulinarischen Merkmale dieses Olivenöles aus vollreifen Koroneiki-Olivenvon der Peloponnes.

In den letzten Jahren konnte nun auch auf der Peloponnes eine kleine Gruppe an Olivenbauern von den hochwertigen Anbau- und Qualitätskriterien überzeugt werden. Mittlerweile bauen diese ausschließlich nach den strengen Vita Verde Qualitätsrichtlinien an. All diese Haine liegen eng beieinander und stehen in über 500m Höhenlage. Durch diese Höhenlage reifen die Früchte langsamer, sie bekommen insgesamt mehr Sonnenstunden und werden fester und schmackhafter. Auf Bewässerung wird dabei verzichtet.

Die Koroneiki Olive ist eine kleine, feste Olive und bekannt für ihre Fruchtigkeit, welche die Basis für dieses wohlschmeckende, fruchtige, aber nicht bittere Olivenöl ist. Erst zur Vollreife werden die Oliven von Hand gepflückt, in Körben transportiert und von den Bauern direkt in die Mühle gebracht. Dort werden sie sortiert. Verwendet werden nur die besten Oliven für unser Olivenöl. In erster Kaltpressung entsteht dann innerhalb weniger Stunden unser hochwertiges Olivenöl, nativ extra mit fein-fruchtigem, mildem Geschmack! Einzigartig.

Alle Vita Verde Oliven werden nach EU-Verordnung ÖkoVO (EG) Nr. 834/2007 kontrolliert biologisch angebaut. Das heißt, sie sind frei von Düngern, Pflanzenschutzmitteln und Herbiziden. Regelmäßige Analysen vom Olivenöl bestätigen die hohe Reinheit und Qualität. Jeglicher Kontakt mit Kunststoffen wird strikt vermieden. Dementsprechedn ist das Olivenöl auch gänzlich frei von Weichmachern (Phthalathe).



Verwendung

Olivenöl wird aus dem Fruchtfleisch der Oliven durch kalte Pressung gewonnen, enthält ungesättigte Fettsäuren (ca. 78 % Ölsäure) sowie wertvolle Mineralstoffe.

Die Beziehung zwischen Fetten in der Ernährung und Bluthochdruck ist noch nicht genau geklärt. Es ist jedoch erwiesen, daß sich die mediterrane Kost mit ihren verschiedenen Eigenschaften, dem hohen Gehalt an einfach ungesättigten Fettsäuren (MUFAs), an Kohlenhydraten, Ballaststoffen und Mikronährstoffen vorteilhaft auf eine gesunde Lebensweise auswirkt.

Rezepte

Pizzakuchen

Pizzakuchen Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 50 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
300 gWeizenmehl
100 gMaisgries
1 Backpulver
3 TLTomaten
200 gSchmand
200 gGeriebener Käse
3 StückEier
100 mlOlivenöl
2 ELMediterranes Würzöl
1 StückZwiebel
Frischer Basilikum
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Die Zwiebel sehr fein würfeln und mit Mehl und Backpulver mischen. In einer zweiten Schüssel zunächst Eier, Olivenöl und Schmand verrühren, anschließend Maisgries, Salz und Pfeffer hinzufügen. Dann beide Massen gründlich vermengen. Den Teig auf ein kleines, mit Backpapier ausgelegtem Blech streichen und das Mediterrane Würzöl gleichmäßig darauf verteilen. Tomaten in dünne Scheiben schneiden und auf dem Teig verteiilen. Zum Schluss den geriebenen Käse darüber streuen. Bei 180 °C auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen. Pizzakuchen aus dem Ofen nehmen und mit frischen Basilikumblättern garnieren und servieren.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Kürbissuppe mit Äpfeln

Kürbissuppe mit Äpfeln Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
600 gKürbis
150 gZwiebeln
2 Äpfel
2 ELOlivenöl
300 mlGemüsebrühe
1 TLRohrohrzucker
2 TLCondimento Bianco
2 ELKürbiskernöl geröstet oder Kürbiskernöl nativ
1 PriseSalz und Pfeffer
1 PrisePaprikapulver

Zubereitung
Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in kleine Stückchen schneiden. Zwiebeln fein schneiden, ebenso die Äpfel. Zunächst die Zwiebeln in 2 EL Olivenöl glasig anbraten. Apfel- und Kürbisstücke dazugeben, weitere 2 Minuten unter Rühren andünsten, dann mit Gemüsebrühe ablöschen, Gewürze dazugeben und im geschlossenen Topf ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen. Suppe je nach Wunsch mehr oder weniger pürieren, mit Salz, Pfeffer und Condimento Bianco abschmecken. Vor dem Servieren einige Tropfen mild geröstetes Kürbiskernöl über die Suppe geben und mit einer Prise Paprikapulver bestreuen. Dazu passt getoastetes Baguette oder Ciabatta.

Hinweise
Tipp: Dazu schmecken Croutons. Einfach Vollkorntoast würfeln, in Thymian-Salbei Würzöl anbraten und über die Suppe geben.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Zwiebel Focaccia

Zwiebel Focaccia Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
500 gMehl
30 gfrische Hefe
½ TLRohrohrzucker
1 TLKräutersalz
6 ELOlivenöl
200 mlWasser, lauwarm
1 ELFrischer Rosmarin
2 StückRote Zwiebeln

Zubereitung
Aus Mehl, Hefe, Zucker, Salz und 4 EL Olivenöl einen Hefeteig herstellen. Den Teig so lange kneten bis er weich und geschmeidig ist. Abgedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Anschließend erneut durchkneten, auf ein mit Olivenöl gefettetes Backblech legen und Vertiefungen eindrücken. Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden, mit Rosmarin in 2 EL Olivenöl anbraten und auf der Focaccia verteilen. Noch einmal 15 Minuten gehen lassen. Bei 200 Grad etwa 25 Minuten auf mittlerer Schiene (Ober-/Unterhitze) backen.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Curry-Bratkartoffeln

Curry-Bratkartoffeln Zutaten für 2 Personen

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
500 g(Früh-)kartoffeln
1 ELKokosöl nativ
1 ELOlivenöl
2 TLKokoswürzöl Curry
1 Zwiebel, in Ringe oder Würfel geschnitten
Schnittlauchringe oder gehackte Petersilie
grobes Meersalz

Zubereitung
Frühkartoffeln waschen und bürsten, mit Schale längs in 1–2 cm dicke Scheiben schneiden. Eine große Pfanne (sie sollte einen Deckel haben) heiß werden lassen, Kokosöl und Olivenöl in die Pfanne geben (der Pfannenboden muss vollständig mit Öl bedeckt sein). Wenn das Öl heiß ist, die Kartoffelscheiben nebeneinander in die Pfanne legen und abgedeckt bei mäßiger Hitze 10 Minuten braten lassen. Nach 5 Minuten wenden und wieder abdecken. Anschließend die Zwiebeln dazugeben und beides bei mäßiger Hitze weiter anbräunen, dabei aufpassen, dass nichts anbrennt. 1–2 TL Kokoswürzöl Curry zu den Kartoffeln in die Pfanne geben und die Bratkartoffeln erneut wenden. Die letzten 3–5 Minuten ohne Deckel braten lassen, bis alles appetitlich gebräunt ist. Vor dem Servieren mit grob gemahlenem Meersalz abschmecken und nach Geschmack mit Schnittlauch oder Petersilie bestreuen.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Paella

Paella Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
125 gBulgur
5 ELOlivenöl
500 ggemischte Meeresfrüchte
3 rote Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
frischer Basilikum
Salz und Pfeffer
1 ELZitronensaft

Zubereitung
Bulgur im Sieb unter fließendem Wasser waschen und abtropfen lassen. Mit 250 ml Salzwasser aufsetzen, aufkochen und offen 7 Minuten kochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Mit 1 EL Olivenöl vermengen. Meeresfrüchte in kochendem Salzwasser 1 Minute kochen und durch ein Sieb abgießen. Zwiebeln in Ringe schneiden und geschälten Knoblauch zerkleinern. Basilikum grob hacken. 4 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, den Bulgur zugeben und 8 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Meeresfrüchte und Knoblauch hinzufügen und weitere 5 Minuten rührbraten. Mit Zitronensaft abschmecken und mit Basilikum garniert servieren.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Kürbis-Hackfleisch-Auflauf

Kürbis-Hackfleisch-Auflauf Zutaten für 2 Personen

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
1 StückHokkaido Kürbis
2 ELOlivenöl
½ TLSalz
1 StückLauchzwiebel
1 StückMöhre
2 ELRapskernöl oder Rapsöl
250 gHackfleisch
1 ELTomatenmark
1 PrisePfeffer
1 StückMozzarella

Zubereitung
Den Kürbis halbieren, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Eine Auflaufform mit Olivenöl bestreichen und die Kürbisspalten hineinlegen, leicht salzen und in den Backofen (Umluft 180 °C) geben. In der Zwischenzeit die Lauchzwiebel waschen, in Ringe schneiden und die Möhre schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Rapskernöl in der Pfanne erhitzen, das Gemüse kurz anbraten, dann das Hackfleisch dazugeben und mit Tomatenmark, Salz und Pfeffer würzen und weiter braten. Wenn die Kürbisspalten weich sind (nach etwa 15 Minuten), das Hackfleisch mit dem Gemüse darauf geben. Den Mozzarella in kleine Stücke schneiden und darauf verteilen. Erneut in den Backofen schieben und backen, bis der Käse gold braun ist.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Bewertungen

Alle Bewertungen anzeigen
von Karlheinz Heck am 15.03.2018
Diese Ölivenöl habe zu ersten mal gekauft.Ein tolles Öl sehr frisch und ein bisschen fruchtig im Geschmack.Nehme es für praktisch alle Salate.Da merkt man doch die Qualität gegenüber Supermarkt Öl was ich nie wieder kaufen werde. Lieber ein Paar Euro für eine Flasche Olivenöl von der Ölmühle Solling mehr bezahlen und... mehr >>
man weiß das man eine gute Qualität und dazu noch ein gesundes Öl hat,da es ja auch noch schonend bei der Herstellung kalt gepresst wird.
von Kerstin Horstmann am 18.05.2018
Das erste Oliven-Öl, das mir schmeckt. Ich hatte es meinem Mann zuliebe mitbestellt, ich selbst mag eigentlich kein Oliven-Öl. Dachte ich jedenfalls bisher. Die Sroten, die ich kannte, waren oft etwas aufdringlich im Geschmack. Das Koroneiki nativ extra schmeckt angenehm "olivig", ohne sich geschmacklich zu sehr in den... mehr >>
Vordergrund zu drängen. Wir nutzen es – im Wechsel mit Lein-Öl– v.a. in frischen Salaten.
von Marco Zimmer am 31.08.2018
Hier haben wir wieder mal den Vergleich zu einem Öl aus dem Discounter und es ist einfach Wahnsinn, wie groß der Geschmacksunterschied dieser Öle sein kann. Es ist wie beim Leinöl, welches wir gegelmäßig nehmen, wenn man mal das Mühlenöl gekostet hat, fragt man sich, wie man sich diese ungenießbaren Öle aus dem... mehr >>
Discounter antuen konnte.
von Sylvia Tolksdorf-Wille am 10.12.2017
Das Olivenöl schmeckt hervorragend. Wir nehmen es für Salat, auf Pizza geträufelt oder über rohe bzw. gegarte Tomaten. Auch Brot, in Öl getränkt, schmeckt köstlich, ist gesund und erleichtert den Verzicht auf Butter.
von monika schwamberger am 01.05.2018
Sehr lecker, olivig aber mild im Geschmack. Es ist eines der besten Olivenöle, die ich kenne.Das öl war auch sehr gut und sicher verpackt ,so das es hier unbeschädigt ankam.werde dieses Öl immer wieder kaufen.
Alle Bewertungen anzeigen

Fragen und Antworten

Wie bewahre ich Öle am besten auf?

Alle Speiseöle sollten lichtgeschützt gelagert werden. Dabei sollte Leinöl bitte unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von 8 Wochen verbraucht werden. Zur Aufbewahrung von Kokosöl siehe unsere Informationen zum Kokosöl.


Haben die Öle aus der Ölmühle Solling Rohkostqualität?

Alle nativen Öle haben Rohkostqualität, eine Ausnahme bilden die gerösteten Öle. Bei diesen wird ein Teil der Saat vor der Pressung schonend geröstet, um den Geschmack zu intensivieren. Auch beim Kokos- und Palmöl werden die Rohstoffe vor der Pressung getrocknet, wobei höhere Temperaturen entstehen können.


Was bedeutet „natives Öl“?

Nativ heißt naturbelassen: Wir pressen unsere Öle ausschließlich mechanisch und ohne Zufuhr von Wärme. Sie werden weder chemisch desodoriert noch gebleicht oder anderweitig chemisch behandelt, sondern lediglich schonend mechanisch filtriert und abgefüllt.


Welche Öle eignen sich zum Braten?

Ein hoher Anteil an gesättigten Fettsäuren macht ein Speiseöl hitzestabil. Je höher dieser Anteil ist, desto besser eignet sich ein Öl zum Braten.
Folgende Öle lassen sich daher hervorragend zum Braten verwenden: Bratöl, Erdnussöl, Rapsöl, Rapskernöl, Sesamöl und Kokosöl.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per Mail unter info@oelmuehle-solling.de.

Spezifikationen

Olivenöl/Griechenland

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Energie
3589 kJ / 857 kcal
Fett
100 g
    davon gesättigte Fettsäuren
14,2 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
78,6 g
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
7,2 g
Kohlenhydrate
0 g
    davon Zucker
0 g
Ballaststoffe
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g


Genießen Sie unsere Produkte im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Bei unseren Produkten handelt es sich um Naturprodukte, die in ihrer Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegen. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Olivenöl**aus kontrolliert biologischem Anbau

Fettsäuren-Diagramm

gesättigte Fettsäuren
14,2 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
78,6 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6)
5,4 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3)
1,8 g
Fettsäurendiagramm

Ähnliche Produkte kaufen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Ok, verstanden