Would you like to switch to the English version? english flag yes deutsche Flagge no

Merkliste

Warenkorb
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*

Olivenöl/Griechenland


Koroneiki nativ extra

Olivenöl/Griechenland
EU Bio
DE-ÖKO-039
Griechische Landwirtschaft
  • aus vollreifen Bio-Oliven der Sorte Koroneiki
  • von der griechischen Halbinsel Peloponnes
  • milder und angenehmer Olivengeschmack
  • Klassiker der mediterranen Küche
  • zum Dünsten und Kurzbraten geeignet
4,87 von 5 Sternen
bei 1141 Bewertungen
auf meine Merkliste
250 ml 7,50 €
500 ml 12,90 €
7,50 €
inkl. 7 % Mwst. zzgl. Versandkosten
72348
250 ml
3,00 € / 100 ml
+
12,90 €
inkl. 7 % Mwst. zzgl. Versandkosten
13961
500 ml
25,80 € / 1 l
+

Eine Rarität unter den Olivenölen! Optimale Reife, schonende Verarbeitung und Rohkostqualität sind die kulinarischen Merkmale dieses Olivenöles aus vollreifen Koroneiki-Olivenvon der Peloponnes.

In den letzten Jahren konnte nun auch auf der Peloponnes eine kleine Gruppe an Olivenbauern von den hochwertigen Anbau- und Qualitätskriterien überzeugt werden. Mittlerweile bauen diese ausschließlich nach den strengen Vita Verde Qualitätsrichtlinien an. All diese Haine liegen eng beieinander und stehen in über 500m Höhenlage. Durch diese Höhenlage reifen die Früchte langsamer, sie bekommen insgesamt mehr Sonnenstunden und werden fester und schmackhafter. Auf Bewässerung wird dabei verzichtet.

Die Koroneiki Olive ist eine kleine, feste Olive und bekannt für ihre Fruchtigkeit, welche die Basis für dieses wohlschmeckende, fruchtige, aber nicht bittere Olivenöl ist. Erst zur Vollreife werden die Oliven von Hand gepflückt, in Körben transportiert und von den Bauern direkt in die Mühle gebracht. Dort werden sie sortiert. Verwendet werden nur die besten Oliven für unser Olivenöl. In erster Kaltpressung entsteht dann innerhalb weniger Stunden unser hochwertiges Olivenöl, nativ extra mit fein-fruchtigem, mildem Geschmack! Einzigartig.

Alle Vita Verde Oliven werden nach EU-Verordnung ÖkoVO (EG) Nr. 834/2007 kontrolliert biologisch angebaut. Das heißt, sie sind frei von Düngern, Pflanzenschutzmitteln und Herbiziden. Regelmäßige Analysen vom Olivenöl bestätigen die hohe Reinheit und Qualität. Jeglicher Kontakt mit Kunststoffen wird strikt vermieden. Dementsprechedn ist das Olivenöl auch gänzlich frei von Weichmachern (Phthalathe).



Verwendung

Olivenöl wird aus dem Fruchtfleisch der Oliven durch kalte Pressung gewonnen, enthält ungesättigte Fettsäuren (ca. 78 % Ölsäure) sowie wertvolle Mineralstoffe.

Die Beziehung zwischen Fetten in der Ernährung und Bluthochdruck ist noch nicht genau geklärt. Es ist jedoch erwiesen, daß sich die mediterrane Kost mit ihren verschiedenen Eigenschaften, dem hohen Gehalt an einfach ungesättigten Fettsäuren (MUFAs), an Kohlenhydraten, Ballaststoffen und Mikronährstoffen vorteilhaft auf eine gesunde Lebensweise auswirkt.

Rezepte

Kürbis-Hackfleisch-Auflauf

Kürbis-Hackfleisch-Auflauf Zutaten für 2 Personen

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
1 StückHokkaido Kürbis
2 ELOlivenöl
½ TLSalz
1 StückLauchzwiebel
1 StückMöhre
2 ELRapskernöl oder Rapsöl
250 gHackfleisch
1 ELTomatenmark
1 PrisePfeffer
1 StückMozzarella

Zubereitung
Den Kürbis halbieren, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Eine Auflaufform mit Olivenöl bestreichen und die Kürbisspalten hineinlegen, leicht salzen und in den Backofen (Umluft 180 °C) geben. In der Zwischenzeit die Lauchzwiebel waschen, in Ringe schneiden und die Möhre schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Rapskernöl in der Pfanne erhitzen, das Gemüse kurz anbraten, dann das Hackfleisch dazugeben und mit Tomatenmark, Salz und Pfeffer würzen und weiter braten. Wenn die Kürbisspalten weich sind (nach etwa 15 Minuten), das Hackfleisch mit dem Gemüse darauf geben. Den Mozzarella in kleine Stücke schneiden und darauf verteilen. Erneut in den Backofen schieben und backen, bis der Käse gold braun ist.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Pizzakuchen

Pizzakuchen Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 50 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
300 gWeizenmehl
100 gMaisgries
1 TLBackpulver
3 Tomaten
200 gSchmand
200 ggeriebener Käse
3 Eier
100 mlOlivenöl
2 ELMediterranes Würzöl
1 Zwiebel
frische Basilikumblätter
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Die Zwiebel sehr fein würfeln und mit Mehl und Backpulver mischen. In einer zweiten Schüssel zunächst Eier, Olivenöl und Schmand verrühren, anschließend Maisgries, Salz und Pfeffer hinzufügen. Dann beide Massen gründlich vermengen. Den Teig auf ein kleines, mit Backpapier ausgelegtem Blech streichen und das Mediterrane Würzöl gleichmäßig darauf verteilen. Tomaten in dünne Scheiben schneiden und auf dem Teig verteilen. Zum Schluss den geriebenen Käse darüber streuen. Bei 180 °C auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen. Pizzakuchen aus dem Ofen nehmen und mit frischen Basilikumblättern garnieren und servieren.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Kürbissuppe mit Äpfeln

Kürbissuppe mit Äpfeln Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
600 gKürbis
150 gZwiebeln
2 Äpfel
2 ELOlivenöl
300 mlGemüsebrühe
1 TLRohrohrzucker
2 TLCondimento Bianco
2 ELKürbiskernöl geröstet oder Kürbiskernöl nativ
1 PriseSalz und Pfeffer
1 PrisePaprikapulver

Zubereitung
Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in kleine Stückchen schneiden. Zwiebeln fein schneiden, ebenso die Äpfel. Zunächst die Zwiebeln in 2 EL Olivenöl glasig anbraten. Apfel- und Kürbisstücke dazugeben, weitere 2 Minuten unter Rühren andünsten, dann mit Gemüsebrühe ablöschen, Gewürze dazugeben und im geschlossenen Topf ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen. Suppe je nach Wunsch mehr oder weniger pürieren, mit Salz, Pfeffer und Condimento Bianco abschmecken. Vor dem Servieren einige Tropfen mild geröstetes Kürbiskernöl über die Suppe geben und mit einer Prise Paprikapulver bestreuen. Dazu passt getoastetes Baguette oder Ciabatta.

Hinweise
Tipp: Dazu schmecken Croutons. Einfach Vollkorntoast würfeln, in Thymian-Salbei Würzöl anbraten und über die Suppe geben.


Dieses Rezept als PDF runterladen

weitere Rezepte

Bewertungen

Alle Bewertungen anzeigen
von Cornelia Bandelow am 23.07.2019
Auch dieses Öl ist mir zu intensiv und scharf gewesen.
von Lora Jampolski am 17.03.2018
Dieses Öl hat leider enttäuscht.
von Carola Roll am 29.08.2017
Schmeckt mir zu bitzig
von Matthias Borgers am 17.07.2019
Schmeckt tranig
von Marita Gottinger am 29.09.2016
Leider war eine Flasche gebrauchen - lauter kleine Scherben und alles voller ÖL , bitte senden Sie uns auch die Rechnung noch mal zu. Bei dem ganzen Öl usw. haben wir sie nicht gefunden. auch auf der Schachtel war ein Aufkleber das Ware beschädigt ist.
Alle Bewertungen anzeigen

Fragen und Antworten

Wie bewahre ich Öle am besten auf?

Alle Speiseöle sollten lichtgeschützt gelagert werden. Dabei sollte Leinöl bitte unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von 8 Wochen verbraucht werden. Zur Aufbewahrung von Kokosöl siehe unsere Informationen zum Kokosöl.


Haben die Öle aus der Ölmühle Solling Rohkostqualität?

Alle nativen Öle haben Rohkostqualität, eine Ausnahme bilden die gerösteten Öle. Bei diesen wird ein Teil der Saat vor der Pressung schonend geröstet, um den Geschmack zu intensivieren. Auch beim Kokos- und Palmöl werden die Rohstoffe vor der Pressung getrocknet, wobei höhere Temperaturen entstehen können.


Was bedeutet „natives Öl“?

Nativ heißt naturbelassen: Wir pressen unsere Öle ausschließlich mechanisch und ohne Zufuhr von Wärme. Sie werden weder chemisch desodoriert noch gebleicht oder anderweitig chemisch behandelt, sondern lediglich schonend mechanisch filtriert und abgefüllt.


Welche Öle eignen sich zum Braten?

Nicht jedes Öl eignet sich gleichermaßen für jeden Zweck. Während manche Öle ideal für die heiße Küche geeignet sind, sollten andere wiederum nur kalt verwendet werden. Starkes Erhitzen durch Braten oder Frittieren kann empfindliche, ungesättigte Fettsäuren zerstören. Sie verlieren dann nicht nur ihre gesundheitliche Wirkung, sondern können sogar die gesundheitschädlichen Transfettsäuren bilden. Aus diesem Grund sollte man immer darauf achten, nur Öle stark zu erhitzen, die viele gesättigte Fettsäuren oder die hitzestabile Ölsäure enthalten. Ein hoher Anteil an gesättigten Fettsäuren macht ein Speiseöl hitzestabil. Je höher dieser Anteil ist, desto besser eignet sich ein Öl zum Braten. Darüber hinaus verträgt auch ein High Oleic Öl hohe Temperaturen. Folgende Öle lassen sich daher hervorragend zum Braten verwenden:

  • Das Bratöl der Ölmühle Solling wird aus geschälten High Oleic Sonnenblumenkernen aus kontrolliert biologischem Anbau mühlenfrisch kaltgepresst und ist aufgrund seines hohen Ölsäuregehaltes von zirka 80 g pro 100 g besonders hitzestabil.
  • Die Fettsäurezusammensetzung von unserem nativen Erdnussöl erlaubt den Einsatz in der warmen und sogar heißen Küche. Erdnussöl ist somit ein ideales Bratöl für asiatische Gerichte und die Zubereitung im Wok. Der milde Geschmack des kaltgepressten Erdnussöls harmoniert besonders mit Gemüse- oder Fleischgerichten. Neben dem Braten und Dünsten ist Erdnussöl auch für die Zubereitung von Dips geeignet.
  • Rapsöl kann ebenfalls zum Dünsten oder Backen verwendet werden. Zum Braten sollte das kaltgepresste Rapsöl, nicht über 170° C erhitzt werden.
  • Rapskernölist eine Variante von Rapsöl, bei der geschälte Rapssaat verwendet wird. Durch die relative Temperaturbeständigkeit lässt es sich gut zum Dünsten und Garen, sogar zum Backen und Kurzbraten verwenden.
  • Unser kaltgepresstes Sesamöl ist ideal zum Erhitzen geeignet. Das Öl hat einen hohen Rauchpunkt und eignet sich damit sowohl zum Braten als auch zum Frittieren. Insbesondere in der warmen Küche ist es deshalb sehr beliebt. Asiastischen Speisen schenkt es einen typischen, kräftigen Geschmack. Besonders zum Anbraten von Fleisch, Tofu und Gemüse ist Sesamöl ideal.
  • Bei unserem Kokosöl handelt es sich um ein sehr unempfindliches und hitzebeständiges Öl, das reich an wertvolle Laurinsäure ist. Die Hitzebeständigkeit hat das Öl vor allem dem hohen Anteil der gesättigten Fettsäuren zu verdanken, die es haltbar und hitzestabil machen, und beim Braten, Backen und Frittieren die Entstehung von Transfettsäuren verhindern.

 


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per E-Mail unter info@oelmuehle-solling.de

Spezifikation und Inhaltsstoffe

Olivenöl/Griechenland

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Energie
3589 kJ / 857 kcal
Fett
100 g
    davon gesättigte Fettsäuren
14,2 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
78,6 g
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
7,2 g
Kohlenhydrate
0 g
    davon Zucker
0 g
Ballaststoffe
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g


Genießen Sie unsere Produkte im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Bei unseren Produkten handelt es sich um Naturprodukte, die in ihrer Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegen. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Olivenöl**aus kontrolliert biologischem Anbau

Fettsäuren-Diagramm

gesättigte Fettsäuren
14,2 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
78,6 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6)
5,4 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3)
1,8 g
Fettsäurendiagramm

Ähnliche Produkte kaufen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Ok, verstanden