Would you like to switch to the english version? yes no
←zurück
EU Bio
DE-ÖKO-039
EU-Landwirtschaft

Mariendistelöl

nativ

5,00 von 5 Sternen
bei 1 Bewertungen
  • reich an wohltuenden Stoffen wie
    Silymarin und Vitamin E
  • mühlenfrisch kaltgepresst/nativ
  • Klassiker der Volksheilkunde
  • Löffelweise pur genießen
  • auch zur Hautpflege geeignet
Mariendistelöl
Menge Art. Nr. Inhalt   Preis in €  
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
83511 100 ml Flasche
6,90 € pro 100 ml
  6,90
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
83521 250 ml Flasche
5,56 € pro 100 ml
  13,90
inkl. 7% Mwst. zzgl. Versandkosten


  • Wissenswertes
  • Spezifikationen
  • Verwendung
  • Bewertungen (1)
  • Fragen und Antworten


Dieses reine Speiseöl wird aus den Früchten der Mariendistel mühlenfrisch kaltgepresst. Die Mariendistel ist ein klassisches Bitterkraut und wurde als „Leberpflanze“ schon in Klostergärten kultiviert. Sie ist reich an wohltuenden und bekömmlichen Stoffen wie Silymarin, die in der modernen Ernährung nur noch selten vorkommen, sowie Vitamin E. Mariendistelöl wird in der Volksheilkunde als „Leberpflanze“ sehr geschätzt.

Mariendistelöl

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Kalorien
3700 kJ / 900 kcal
    davon gesättigte Fettsäuren
19,2 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
24 g
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
56,8 g
Kohlenhydrate
0 g
    davon Zucker
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g

Genießen Sie unsere Öle im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Öl ist ein Naturprodukt, das in seiner Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegt. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Mariendistelöl aus kontrolliert biologischem Anbau

Fettsäuren-Diagramm

gesättigte Fettsäuren
19,2 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
24 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6)
56,8 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3)
0 g
Fettsäurendiagramm
Für Salatdressings und Dips, warme Gerichte, Müsli & Smoothie. Leberfreundlich und wohltuend bei Völlegefühl und Blähungen.

Top-Kundenbewertungen

 (1)
 (0)
 (0)
 (0)
 (0)
  - von Ann-Cathrin Häger am 19.02.2018 zum Mariendistelöl
Geschmacklich sehr gut, etwas hochpreisig
Wie lange sind die Öle der Ölmühle Solling haltbar?

Die Haltbarkeit eines Öles hängt von der Sorte ab und ist unterschiedlich. Die meisten unserer Würz- und sortenreinen Öle sind ungeöffnet 12 Monate haltbar, Kokosöl und Erdnussöl sogar 18 Monate. Es gibt ein paar Ausnahmen: Unser Leinöl ist im geöffneten wie im ungeöffneten Zustand 6 bis 8 Wochen haltbar. Produkte, die viele ungesättigte Fettsäuren enthalten, haben eine Haltbarkeit von 9 Monaten.
Tipp: Öle können Sie einfrieren. Das verlangsamt den Oxidationsprozess und verlängert die Haltbarkeit. Nach dem Auftauen im Kühlschrank erhält das Öl die reguläre Haltbarkeit zurück – allerdings nur, wenn es direkt nach dem Kauf eingefroren wurde.


Wie bewahre ich Öle am besten auf?

Alle Speiseöle sollten lichtgeschützt gelagert werden. Dabei sollte Leinöl bitte unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von 8 Wochen verbraucht werden. Zur Aufbewahrung von Kokosöl siehe unsere Informationen zum Kokosöl.


Wie steht es um die Rohkostqualität der Öle?

Alle unsere nativen Speiseöle haben Rohkostqualität. Eine Ausnahme bilden die mild gerösteten Öle sowie das Kokos- und das Palmöl. Für die Herstellung der mild gerösteten Öle wird ein Teil der Saat vor der Pressung schonend geröstet. Beim Kokos- und Palmöl werden die Rohstoffe erhitzt. Nur dadurch bleibt das Öl bei der Lagerung stabil.


Was bedeutet „natives Öl“?

Nativ heißt naturbelassen. Wir pressen unsere Öle ausschließlich mechanisch und ohne Zufuhr von Wärme.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per Mail unter info@oelmuehle-solling.de.

Ähnliche Produkte kaufen