Would you like to switch to the English version? english flag yes deutsche Flagge no

Merkliste
Warenkorb
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*

Cashewkerne

naturbelassen

Cashewkerne
EU Bio
DE-ÖKO-039
  • naturbelassen und ungeröstet
  • aus kontrolliert biologischem Anbau
  • mit wertvollen Ballaststoffen
  • zum Verfeinern von Müsli und Salat oder als Snack
  • ideal für asiatische Gerichte wie Currys
auf meine Merkliste
11,90 €
inkl. 7 % Mwst. zzgl. Versandkosten
72408
300 g
39,67 € / 1 kg
+

Die naturbelassenen frischen Cashewkerne in Rohkostqualität stammen aus kontrolliert biologischem Anbau und enthalten wertvolle Ballaststoffe. Sie sind zudem ein Lieferant für Protein und besonders für Veganer und Vegetarier eine optimale pflanzliche Proteinquelle. Unsere Cashewkerne sind naturbelassen und weder geröstet noch gesalzen.

CashewkerneCashewbaum mit Kernen

Herkunft und Ernte

Der Cashewbaum, auch als Kaschubaum, Acajubaum oder Nierenbaum bekannt, zählt zur Familie der Sumachgewächse (Anacardiaceae). Als erste Europäer entdeckten Portugiesen diesen Baum im Nordosten Brasiliens. Heute wird er aber auch in vielen anderen Ländern mit tropischem Klima kultiviert. Der Name Cashew leitet sich aus dem portugiesischen Namen Caja oder auch Cajueiro ab. Der Name Acaju kommt aus der indianischen Tupi-Sprache. Die Bäume tragen unterhalb des Fruchtstiels, dem Cashewapfel, die Cashewfrucht, in der eigentliche Cashewkern heranwächst. Sie gedeihen auch auf schlechtem, nährstoffarmem Boden. Die Cashewernte findet zwischen Februar und Ende April statt. In diesem Zeitraum fallen die reifen Cashewnüsse vom Baum und können aufgesammelt werden. Nach der Ernte haben sie noch eine sehr harte Schale und ein braunes Häutchen um den Kern. Cashewkerne zählen botanisch ebenso wie Pistazien und Mandeln zu Steinfrüchten.

Geschmack und Verwendung

Die hellen und nierenförmigen Cashewkerne haben einen leicht süßlichen und nussigen Geschmack. Nicht nur als purer Snack sind sie ideal, sondern auch zum Verfeinern von Müsli, Salaten, Suppen und Gemüsegerichten sowie als Backzutat für Brot und Brötchen.. Besonders beliebt sind sie in der asiatischen Küche. In Reisgerichten finden sie ihren Platz und vor allem sind sie als Zutat in Currys ein besonderer Genuss. Zudem werden sie auch zum Garnieren verwendet. Cashewkerne sollten immer luftdicht verschlossen sowie kühl und trocken gelagert werden, um die hochwertige Qualität zu erhalten.

Aus Cashews lässt sich ganz einfach eine Cashew-Milch zubereiten.
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Zutaten für 1 Liter:

1 Tasse Cashew-Nüsse (naturbelassen)
3 Tassen Wasser
nach Belieben zum Süßen entsteinte Datteln

Zubereitung:

  1. Cashewkerne über Nacht in einer Schale mit Wasser einweichen.
  2. Morgens das Wasser abgießen, die Cashews und nach Wunsch einige entsteinte Datteln hinzufügen und mit 3 Tassen frischem Wasser im Mixer 2 Minuten lang mixen.
  3. Danach die Masse durch ein Baumwolltuch filtern oder die Cashewrückstände einfach absetzen lassen.

Die Cashew-Milch schmeckt sehr gut gekühlt mit einer Prise Zimt oder eignet sich für Fruchtshakes, Müsli oder in Kuchen. Lässt man die Milch nach Gebrauch stehen, setzen sich die Cashew-Partikel wieder ab. Einfach vor dem nächsten Gebrauch umrühren.

Rezepte

Mango-Chia Dessert

Mango-Chia Dessert Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
2 StückReife Mangos
2 ELOrangensaft
250 mlNaturjoghurt
50 mlWasser
25 gChiasamen
1 TLMandel-Vanille Würzöl
1 ELRohrzucker oder Honig
30 gCashewkerne
Frische Minzblätter

Zubereitung
Mangos schälen, das Fruchtfleisch würfeln und in eine Schüssel geben. Orangensaft hinzufügen und zu einem gleichmäßigen Mus pürieren. Naturjoghurt mit Wasser, Zucker (alternativ Kokosblütenzucker) und Mandel-Vanille Würzöl verrühren. Chiasamen hinzufügen und mindestens 15 Minuten quellen lassen. Mangomus gleichmäßig in vier Gläser füllen. Anschließend behutsam die Chia-Joghurtcreme mit einem Esslöffel auf das Mus verteilen. Cashewkerne grob hacken und auf der Joghurtschicht verteilen. Mit frischen Minzblättern garnieren (alternativ mit etwas Nana-Minze Würzöl beträufeln) und gekühlt servieren.

Hinweise
Tipp: das Mangomus und die Joghurtcreme können auch in mehreren Lagen übereinander geschichtet werden.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Grünes Pesto

Grünes Pesto Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
1 BundKoriander
2 StückKnoblauchzehen
30 gCashewkerne
30 gPinienkerne
2 TLZitronensaft
2 ELOlivenöl oder Kräuter Würzöl
30 gParmesankäse
1 PriseSalz
1 Priseschwarzer Pfeffer

Zubereitung
Koriander und Knoblauch hacken. Cashewkerne und Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl ein bis zwei Minuten anrösten. Parmesankäse zerbröseln und mit allen weiteren Zutaten in eine Schüssel geben. Mit dem Stabmixer pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schmeckt zu Pasta und als Vorpeise zu Baguette und Ciabatta.

Hinweise
Statt Koriander kann auch Basilikum oder Bärlauch verwendet werden.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Bananenbrot mit Nüssen

Bananenbrot mit Nüssen Zutaten für 8 Personen

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
50 mlMandelöl
1 StückEi
2 StückReife Bananen
85 gKokosblütenzucker oder Rohrzucker
100 gWeizenmehl
20 gHanfmehl
1 TLBackpulver
40 gWalnüsse oder Cashewkerne
1 PriseSalz

Zubereitung
Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Mandelöl mit Ei und Zucker in einer großen Schüssel verquirlen. Zwei dünne Längsstreifen einer Banane abschneiden und zur Seite legen. Den restlichen Teil der Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit in die Schüssel geben. Weizenmehl, Hanfmehl, eine Prise Salz und einen Teelöffel Backpulver dazugeben und mit Knethaken zu einem gleichmäßigen Teig verrühren. Nüsse grob hacken und unterheben. Den Teig in eine gefettete Kastenform füllen, die beiden Banenenstreifen darauflegen und alles für zirka 40 bis 50 Minuten backen. Zum Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen testen, ob der Teig innen fest ist. Vor dem Anschneiden auf einem Gitterrost leicht abkühlen lassen.

Hinweise
Alternativ kann anstelle des Mandelöls auch Kokosöl verwendet werden. Tipp: Als Dessert mit Vanilleeis und frischen Früchten servieren.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Bewertungen

Fragen und Antworten

Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per E-Mail unter info@oelmuehle-solling.de

Spezifikation und Inhaltsstoffe

Cashewkerne

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Energie
2433 kJ / 582 kcal
Fett
44,0 g
    davon gesättigte Fettsäuren
8,0 g
Kohlenhydrate
27,0 g
    davon Zucker
6,0 g
Ballaststoffe
3,0 g
Eiweiß
18,0 g
Salz
0,03 g


Genießen Sie unsere Produkte im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Bei unseren Produkten handelt es sich um Naturprodukte, die in ihrer Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegen. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Cashewkerne aus kontrolliert biologischem Anbau

Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Ok, verstanden