←zurück
EU Bio
DE-ÖKO-039
EU-/Nicht-EU-Landwirtschaft

Kaffee-Mandel Mandelwürzöl

4,93 von 5 Sternen
bei 117 Bewertungen
Der Geschmack süßer Mandeln und mild gerösteter Kaffeebohnen prägen den Geschmack dieses aromatischen Würzöles. Feines Gebäck, Schlagsahne, elegante Desserts und Dipps Lassen sich mit wenigen Tropfen in Delikatessen verwandeln. Würzöl Kaffee-Mandel veredelt feines Gebäck, Schlagsahne, elegante Desserts, Pralinenfüllungen und süße Dips.
Kaffee-Mandel Mandelwürzöl
Menge Art. Nr. Inhalt   Preis in €  
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
25011 100 ml Flasche
9,90 € pro 100 ml
  9,90
inkl. 7% Mwst. zzgl. Versandkosten


  • Wissenswertes
  • Spezifikationen
  • Verwendung
  • Rezepte
  • Bewertungen (117)
  • Fragen und Antworten


Wussten Sie schon? Geröstete Kaffeebohnen enthalten ein sehr aromatisches Öl. Mit dem Kaffee-Mandelöl ist uns eine echte Überraschung gelungen. Das natürliche Aroma röstfrischer Kaffeebohnen (aus kontrolliert ökologischem Anbau und fairem Handel!), angereichert in kalt gepresstem Bio-Mandelöl, ist eine kulinarische Wertschöpfung ganz besonderer Art. Schon wenige Tropfen dieses hochwertigen Öles bringen eine feine Kaffeenote an feines Gebäck, Schlagsahne, Eiscreme und Desserts sowie süße Dips und Flans. In Verbindung mit unserem Mandel-Vanille-Öl lassen sich damit genussvolle Akzente setzen. Unbeschreiblich, da könnte man sogar auf den gewohnten Espresso nach dem Essen verzichten.

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g Kaffee-Mandel Mandelwürzöl

Ernergie
3700 kJ / 900 kcal
Fett
100 g
    davon gesättigte Fettsäuren
7,2 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
68,9 g
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
23,9 g
Kohlenhydrate
0 g
    davon Zucker
0 g
Ballaststoffe
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g

Genießen Sie unsere Öle im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Öl ist ein Naturprodukt, das in seiner Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegt. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Mandelöl*, Kaffeebohnen*

*aus kontrolliert biologischem Anbau

Lagerhinweis

Kühl und dunkel aufbewahren, nach dem Öffnen zügig verbrauchen.

Haltbarkeit

9 - 12 Monate

Fettsäuren-Diagramm Kaffee-Mandel Mandelwürzöl

gesättigte Fettsäuren
7,2 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
68,9 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6)
23,9 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3)
0 g
Fettsäurendiagramm
Zum Würzen, Backen, für die süße Küche.

Kaffee Walnuss Kuchen

Kaffe Walnuss KuchenZubereitungszeit: zirka 45 Minuten

Zutaten Kuchenboden

180 g zimmerwarme Butter
3 Eier
180 g Rohrohrzucker
180 g Weizenmehl
1 TL Weinsteinbackpulver
60 g gehackte Walnüsse
2 EL Kaffee-Mandel Würzöl


Zutaten Creme

150 g Sahne
100 g Schmand
100 g Puderzucker
2 TL Kaffee-Mandel Würzöl
  Zartbitterschokolade



aus der Ölmühle Solling
Kaffee-Mandel Würzöl

Zubereitung
Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, nacheinander die Eier unterrühren und das Kaffee-Mandel-Öl zugeben. Das gesiebte Mehl mit dem Backpulver mischen und unter die Eiermasse ziehen. Die gehackten Walnüsse dazu geben. Zwei Backformen (Durchmesser ca. 20 cm), mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Den Teig auf die zwei Formen aufteilen, glatt streichen und ca. 20–25 Minuten im Ofen backen. Den Kuchen aus der Form herausnehmen und das Papier abziehen. Für die Creme: 150 g Sahne und 100 g Schmand mit 100 g Puderzucker steif schlagen, 2 TL Kaffee-Mandelöl Würzöl unterziehen. Die Hälfte der Creme auf dem einen Boden verstreichen, den zweiten Kuchen darauf legen und alles mit der restlichen Creme überziehen. Schokolade schmelzen und mit einem Löffel Streifen über die Creme ziehen. Mit Walnusshälften garnieren.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Kaffeemandel Rhababer Kuchen Rhabarbertörtchen

Vorbereitung 10 Min ∙ Kochen 35 Min ∙ 4 Portionen

Zutaten

100 g geschälte Mandeln
50 g kandierter Ingwer in Scheiben
50 g Pistazien
60 g Butter
4 Speiseringe
2 große Rhabarberstangen geschält und in kleine Stücke geschnitten
1 Ei (ca. 70 g)
50 ml Sahne
1 EL Kaffee-Mandel Würzöl aus der Ölmühle Solling
8 g Xylit
Mandelstifte
Etwas Bourbon Vanillezucker

Zubereitung

Die Mandeln mit Butter in der Küchenmaschine zu einem grob gehackten Teig verarbeiten. 4 Speiseringe auf ein Backblech mit Backpapier stellen und den Streuselteig in den Speiseringen gleichmässig verteilen. Leicht festdrücken und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft 10 Minuten backen.

Danach den Rhabarber auf den gebackenen Böden gleichmäßig verteilen. Ei, Sahne, Kaffee-Mandel Würzöl und Xylit verrühren und auf die 4 Rhabarbertörtchen verteilen. Mandelstifte darüber streuen und je nach Geschmack Vanillezucker darüber streuen. Weitere 25 Minuten im Ofen backen. Beim Backen tritt etwas Öl aus den Speiseringen. Die gebackenen Rhabarbertörtchen mit einem Spatel auf ein frisches Backpapier heben und abkühlen lassen. Vor dem Servieren mit Kaffee, Mandel Würzöl beträufeln.

Quelle: Steinfels Recipe Collection Anja Leitz

Top-Kundenbewertungen

 (110)
 (6)
 (1)
 (0)
 (0)
Alle Bewertungen anzeigen
  - von Elfi Schramm am 17.10.2017 zum Kaffee-Mandel Mandelwürzöl
Dieser Duft wenn man die Flasche aufmacht, Wahnsinn, sehr intensiv nach Kaffee und auch der Geschmack ist sehr gut. Ein wirklich tolles Öl und sehr gelungen sind die Ausgießer der Ölflaschen, damit lässt es sich gut portionieren und es kommt nicht zu viel raus.
  - von Annette Alfermann am 26.10.2016 zum Kaffee-Mandel Mandelwürzöl
Einmalig, dieses Öl, würde gerne noch mehr Sterne vergeben! In der Mousse au chocolat gibts den Kick, mit steif geschlagenener Sahne auf dem Kuchen- einfach lecker! Und wenn ich mal ein Nussmüsli ohne Früchte habe, macht dieses Öl es zu etwas Besonderem.
  - von Horst-Thilo Schrader am 26.12.2014 zum Kaffee-Mandel Mandelwürzöl
Wie Frau Fahrenholz uns empfohlen hat, benutzen wir Kaffee-Mandel sehr gerne und oft zu Quarkspeise und es schmeckt auch super in der Schlagsahne. Danke für die sehr gute Empfehlung.
  - von Gisela Hüll am 11.08.2017 zum Kaffee-Mandel Mandelwürzöl
ganz tolles Produkt. Schmeckt sehr lecker. Wenn Kinder zu Besucht sind, kann man das toll als Alternative zum Likör über das Eis geben! Kommt bei meinen Gästen immer sehr gut an.
  - von Renate Combé am 12.10.2017 zum Kaffee-Mandel Mandelwürzöl
Super aromatisches und intensives Würzöl. Bereits kleine Mengen reichen schon aus um das gesamte Gericht einen angenehme Kaffeenote zu verleihen. Eine absolute Kaufempfehlung.
  - von Sabine Scheurer am 28.01.2017 zum Kaffee-Mandel Mandelwürzöl
Schon allein der Duft! Mein Lieblingsöl. Superlecker in Joghurt. Außerdem verwende ich es gegen Augenringe: jeden Abend das Öl auf die Haut unter den Augen sanft einreiben.
  - von Martina Jüttner am 24.05.2017 zum Kaffee-Mandel Mandelwürzöl
Ich liebe dieses Öl! Pur genauso lecker wie in Salaten, vor allem wenn Birnen mit dabei sind. Habe das Öl auch benutzt, um ein Kaffee.Eis zu machen, sehr gut geeignet.
  - von Luna Bahlo am 14.09.2017 zum Kaffee-Mandel Mandelwürzöl
Das Öl hat einen sehr angenehmen Kaffe- Geschmack jedoch nicht zu stark! Herrlich im Tiramisu anstatt von Rum oder Bittermandel Aroma. Absolute Kaufempfehlung !!!
  - von Melanie Pintag am 12.10.2017 zum Kaffee-Mandel Mandelwürzöl
Das Öl riecht Wahnsinn und man kann es so vielseitig verwenden . Kann man nur jedem Empfehlen . Ob nun zum backen , für Nachtisch oder Quark u.s.w.
  - von Antje Renz am 02.08.2016 zum Kaffee-Mandel Mandelwürzöl
Noch nicht probiert, es ist zum Verschenken - aber ich bin sicher, ich kann es mit gutem Gewissen weitergeben und die Beschenkte wird begeistert sein!
Alle Bewertungen anzeigen
Kann man Würzöle erhitzen?

Ja und nein. Unsere Würzöle sind zum Würzen nach dem Kochen gedacht und sollten nicht direkt erhitzt werden. Wird ein Öl zu stark erhitzt, beginnt es zu rauchen und es entstehen ungesunde Transfettsäuren.


Lassen sich manche Würzöle auch für Desserts einsetzen?

Ja. Zum Beispiel erhalten mit unserem Mandel-Vanille Würzöl Kuchen, Plätzchen oder Desserts den Geschmack echter Vanille. Das Nana-Minze Würzöl ist immer dann richtig, wenn Ihr Dessert eine minzige Note haben soll. In der Adventszeit verleiht unser nur saisonal produziertes Weihnachtszeit Würzöl Weihnachtsgebäck einen Hauch von Mandeln, Orange, Zimt, Nelken und anderen Weihnachtsgewürzen. Natürlich eignen sich all diese Würzöle auch für die Zubereitung deftiger Speisen.


Können Sie mir Rezepte nennen, für die ich die Würzöle der Ölmühle einsetzen kann?

Eine Auswahl von Rezepten zu den verschiedenen Würzölen finden Sie bei den einzelnen Produkten: Einfach das gewünschte Würzöl anklicken und unter dem Produkt auf den Reiter „Rezepte“ klicken. Weitere Rezepte mit unseren Produkten finden Sie außerdem unter folgendem Link: https://www.oelmuehle-solling.de/rezepte.html Guten Appetit!


Welchen Temperaturen sind die Saaten in der Ölmühle Solling bei der Pressung ausgesetzt?

Wir verstehen unter „nativ“ ein Öl, bei dem die Ölabtropftemperatur möglichst nicht über 40 °C liegt. Die Ölsaaten werden in der Spindelpresse komprimiert und durch eine Düse gedrückt. Durch den dabei erzeugten Druck entsteht Reibungswärme. Je kleiner die Presse ist, desto besser wird die entstehende Wärme abgegeben. Je langsamer die Presse drückt, desto weniger Wärme entsteht. Aber auch der Durchsatz (Menge je Stunde) wird kleiner. Die Ölmühle Solling arbeitet mit Spindelpressen kleiner Bauart und kann niedrige Presstemperaturen garantieren – in der Regel zwischen 35 °C und 40 °C. Wir passen Druck und Pressgeschwindigkeit je nach Beschaffenheit und Härtegrad der Saat bzw. der Nüsse an. Nur bei sehr harten Saaten (z.B. Hagebuttenkernen, Kaktusfeigenkernen, Traubenkernen) steigt die Temperatur auf bis zu 55 °C. Höhere Temperaturen entstehen beim Pressen nicht. In vielen unserer nativen Pflanzenöle werden die sekundären Pflanzenstoffe und Enzyme nicht zerstört; auch das ist ein wichtiges Indiz dafür, dass wir mit Presstemperaturen im untersten, technisch überhaupt möglichen Bereich arbeiten.  

Dagegen wird bei der konventionellen Ölproduktion zur Steigerung der Ölausbeuten und Leistung mit großen Pressen, hohen Drücken und Geschwindigkeiten gearbeitet. Beim Pressvorgang werden dabei in Ausnahmefällen Temperaturen von bis zu 170 °C erreicht, sodass ungesunde Transfettsäuren entstehen können. Dennoch sind solche Öle im Handel als „kalt gepresst“ erhältlich, weil „nur“ gepresst wurde und keine zusätzliche Wärme zugeführt wurde.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per Mail unter info@oelmuehle-solling.de.

Ähnliche Produkte kaufen