Would you like to switch to the English version? english flag yes deutsche Flagge no

Merkliste

Warenkorb
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*

BIO Sonnenblumenöl

nativ

Sonnenblumenöl
EU Bio
DE-ÖKO-039
EU-Landwirtschaft
  • aus 100 % kontrolliert biologischer Erzeugung
  • aus geschälten Sonnenblumenkernen
  • reich an Vitamin E
  • besonders milder Geschmack
  • vegan, laktose- und glutenfrei
4,93 von 5 Sternen
bei 1111 Bewertungen
auf meine Merkliste
Sonnenblumenöl 500 ml
500 ml 6,90 €
Sonnenblumenöl 3 l
3 l 29,90 €
Sonnenblumenöl 5 l
5 l 39,90 €
6,90 €*
11051
500 ml
13,80 € / 1 l
*inkl. 7 % Mwst. zzgl. Versandkosten
Bald wieder da! Bald wieder da!
Bitte klicken Sie hier um informiert zu werden sobald der Artikel wieder verfügbar ist.
*inkl. 7 % Mwst. zzgl. Versandkosten
Hinweis: Die Lieferzeit von Kanistern beträgt aufgrund individueller Abfüllung 5-7 Werktage.
39,90 €*
11084
5 l
7,98 € / 1 l
*inkl. 7 % Mwst. zzgl. Versandkosten
Hinweis: Die Lieferzeit von Kanistern beträgt aufgrund individueller Abfüllung 5-7 Werktage.
Sonnenblumenkerne

Das native Sonnenblumenöl der Ölmühle Solling wird aus kontrolliert biologisch angebauten und geschälten Sonnenblumenkernen durch schonende Kaltpressung gewonnen. Auf diese Weise bleiben die essenziellen Fettsäuren, Vitamine und sekundären Pflanzenstoffe in ihrer bestmöglichen Form erhalten. Das hellgelbe Öl mit mildem Geschmack enthält vor allem einfach bzw. mehrfach ungesättigte Fettsäuren sowie Vitamin E (ca. 48 mg pro 100 g). Unser Bio-Sonnenblumenöl ist vegan, laktose- und glutenfrei sowie frei von Gentechnik.

Sonnenblumenöl ist wegen seines milden und angenehmen Geschmacks vielseitig für kalte und warme Gerichte einsetzbar. Zum Heißbraten ist das Sonnenblumenöl auf Grund des hohen Gehalts an mehrfach ungesättigten Fettsäuren nicht geeignet. Wir empfehlen es lediglich zum kurzen Dünsten zu verwenden.

Sonnenblumen

Geschichte und Herkunft

In Nordamerika wird Sonnenblumenöl bereits seit mehreren Jahrtausenden verwendet. Erzählungen zufolge wurde die Sonnenblumenpflanze im 17. Jahrhundert von spanischen Entdeckern mit nach Europa gebracht und hat sich seither stark verbreitet. Seit dem 19. Jahrhundert werden ihre Kerne zum Pressen von Speiseöl genutzt. Neben Europa wird die Sonnenblume vor allem in China, den USA, Russland und Argentinien angebaut. Sonnenblumenöl gilt als das weltweit meist verwendete Pflanzenöl nach Palm-, Soja- und Rapsöl.

Ölziehen mit Sonnenblumenöl

Als Ölziehen wird eine alternativmedizinische ayurvedische Methode bezeichnet, bei der der Mund mit nativen Pflanzenölen gespült wird. Das Ölziehen, auch Ölkur oder Ölkauen genannt, dient der Reinigung von Zähnen und Zunge. Es soll Giftstoffe entziehen und die Mundhygiene verbessern, aber auch Bakterien und andere Krankheitserreger aus dem Mundraum und damit aus dem Körper ausleiten. Mittlerweile findet das Ölziehen auch in Deutschland immer mehr Anhänger. Viele schwören darauf, dass das Ölziehen nicht nur zu einem angenehmeren Mundgefühl beiträgt, sondern ihnen insgesamt zu einer besseren Gesundheit verhilft.

Das native Sonnenblumenöl der Ölmühle Solling eignet sich ideal zum Ölziehen. Dafür werden einmal täglich etwa zwei Teelöffel Öl für 10 bis 20 Minuten langsam im Mund hin und her bewegt und zwischen den Zähnen durchgezogen. Das Sonnenblumenöl muss im Anschluss ausgespuckt werden, da es die Giftstoffe aus dem Mundraum aufnimmt. Zum Ende der Kur kann der Mund mit Wasser ausgespült werden. Neben Sonnenblumenöl eignen sich auch Kokosöl, Olivenöl, Sesamöl, Schwarzkümmelöl und weitere native Speiseöle zum Ölziehen.

Verwendung

Sonnenblumenöl entfaltet seine Vielseitigkeit in der kalten und warmen Küche. So ist das Sonnenblumenöl zum Beispiel hervorragend für die Herstellung von Mayonnaise, Dips, Marinaden oder Remoulade oder zum kurzen Dünsten geeignet. Mit seinem milden und nussigen Geschmack lassen sich Salate aller Art verfeinern. Neben der Verwendung als Speiseöl eignet sich Sonnenblumenöl ideal zum Ölziehen.

Zum Dünsten, für Dressings, Dips und Marinaden.

Rezepte

Haselnusskuchen

Haselnusskuchen

Der Haselnusskuchen ist schnell zubereitet und erhält durch unser Haselnussmehl und Haselnussöl ein mild-nussiges Aroma. zum Rezept
Dressing

Dressing

Klassisches Rezept für ein sommerliches Salatdressing mit mühlenfrisch kaltgepressten Ölen aus der Ölmühle Solling. Mit Gartenkräutern wie Petersilie und Schnittlauch verfeinert. zum Rezept

Bewertungen

Alle Bewertungen anzeigen
von Renate Wagner am 19.03.2022
Ich habe zum ersten mal dieses Öl bestellt. Den Geschmack kannte ich bisher nicht so intensiv, da ich immer raffiniertes Sonnenblumenöl gekauft habe.
von Sylvia Tautz am 03.05.2022
Klassiker. Ein Stern Abzug, da ich den Ausgießer unpraktisch finde. Einen einfachen Gießring würde ich bevorzugen
von Sascha Richter am 14.07.2021
Gutes Produkt, leider ist das Gewinde am Deckel kaputt gegangen und so hält der Deckel nicht mehr richtig.
von Ilona Schlageter am 10.07.2023
Sehr feiner Geschmack, gut zum Braten und für Salate. Kann ich gerne weiter empfehlen.
von Werner Niebuhr am 07.03.2023
Auch dieses Öl gefällt sehr gut und erfüllt meine Ansprüche an ein gutes Öl.
Alle Bewertungen anzeigen

Fragen und Antworten

Kann die Ölmühle besichtigt werden?

Eine Besichtigung unserer Produktion ist aus hygiene- und sicherheitstechnischen Gründen nur an ausgewählten Tagen möglich. Besichtigungen unseres Mühlengartens sind jerderzeit möglich. Wir laden Sie zudem herzlich ein, uns in unserem Mühlenladen in Boffzen zu besuchen und unsere Öl- und Feinkostspezialitäten in gemütlicher Atmosphäre zu entdecken. Die Türen unseren Mühlenladens in Boffzen sind Montag bis Freitag von 9.00 bis 17.30 Uhr und Samstag von 9.30 – 14.30 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Sie.


Bietet die Ölmühle Solling Führungen an?

Schauen Sie gerne in unseren Veranstaltungskalender. Daneben bieten wir für Gruppen individuelle Informationsveranstaltungen rund um das Thema Öl in unserem Seminarraum an. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an uns, unter Telefon 05271-9666614 oder per E-Mail an besucher@oelmuehle-solling.de Eine Besichtigung unserer Produktion ist aus hygiene- und sicherheitstechnischen Gründen nur an bestimmten Tagen möglich.


Wie kann ich mich genauer über die Produkte der Ölmühle informieren?

Zu jedem einzelnen Produkt der Ölmühle Solling finden Sie auf unserer Homepage und in unserem Produktkatalog ausführliche Informationen. Den aktuellen Sortimentskatalog können Sie hier herunterladen und direkt online durchstöbern.


Wie lange sind die Öle der Ölmühle Solling haltbar?

Die Haltbarkeit eines Öles hängt von der Sorte ab und ist unterschiedlich. Die meisten unserer Würz- und sortenreinen Öle sind ungeöffnet 12 Monate haltbar, Kokosöl 24 Monate und Erdnussöl 18 Monate. Es gibt ein paar Ausnahmen: Unser Leinöl ist im geöffneten wie im ungeöffneten Zustand 6 bis 8 Wochen haltbar. Produkte, die viele ungesättigte Fettsäuren enthalten, haben eine Haltbarkeit von 9 Monaten. Tipp: Öle können Sie einfrieren. Das verlangsamt den Oxidationsprozess und verlängert die Haltbarkeit. Nach dem Auftauen im Kühlschrank erhält das Öl die reguläre Haltbarkeit zurück – allerdings nur, wenn es direkt nach dem Kauf eingefroren wurde.


Wie bewahre ich Öle am besten auf?

Alle Speiseöle sollten lichtgeschützt gelagert werden. Dabei sollten empfindliche Öle, die einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren aufweisen, wie Leinöl, unsere Omega DHA Öle oder das Omega Balance Öl bitte unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von 8 Wochen verbraucht werden. Zur Aufbewahrung von Kokosöl siehe unsere Informationen zum Kokosöl.


Haben die Öle aus der Ölmühle Solling Rohkostqualität?

Alle nativen Öle der Ölmühle Solling haben Rohkostqualität, eine Ausnahme bilden die gerösteten Öle. Bei diesen wird ein Teil der Saat vor der Pressung schonend geröstet, um den Geschmack zu intensivieren. Auch beim Kokos- und Palmöl werden die Rohstoffe vor der Pressung getrocknet, wobei höhere Temperaturen entstehen können.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beantworten wir Ihre Frage per E-Mail unter info@oelmuehle-solling.de

Spezifikation und Inhaltsstoffe

Sonnenblumenöl

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Energie
3700 kJ / 900 kcal
Fett
100 g
    davon gesättigte Fettsäuren
9,4 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
29,3 g
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
61,3 g
Kohlenhydrate
0 g
    davon Zucker
0 g
Ballaststoffe
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g
Vitamin E
48 mg (400 %**)

**Prozent der Referenzmenge für die tägliche Zufuhr


Genießen Sie unsere Produkte im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Bei unseren Produkten handelt es sich um Naturprodukte, die in ihrer Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegen. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Sonnenblumenöl aus kontrolliert biologischem Anbau

Lagerung

Kühl und dunkel lagern.

Fettsäuren-Diagramm

gesättigte Fettsäuren
9,4 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
29,3 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6)
61,3 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3)
0 g
Fettsäurendiagramm

Botanischer Name: Helianthus Annuus

Ähnliche Produkte kaufen