Would you like to switch to the English version? english flag yes deutsche Flagge no

Merkliste
Warenkorb
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*

Erdnussöl

nativ

Erdnussöl
EU Bio
DE-ÖKO-039
Nicht-EU-Landwirtschaft
  • schonend kaltgepresst aus ungerösteten Bio-Erdnüssen
  • hellgelbes Öl mit mildem Geschmack
  • zum Braten und Frittieren geeignet
  • ideal für asiastische Speisen und Wok-Gerichte
  • vegan, laktose- und glutenfrei
4,88 von 5 Sternen
bei 439 Bewertungen
auf meine Merkliste
100 ml
3,95 €
250 ml
6,50 €
500 ml
9,90 €
3,95 €
inkl. 7 % Mwst. zzgl. Versandkosten
15111
100 ml
3,95 € / 100 ml
+
6,50 €
inkl. 7 % Mwst. zzgl. Versandkosten
15121
250 ml
2,60 € / 100 ml
+
9,90 €
inkl. 7 % Mwst. zzgl. Versandkosten
15151
500 ml
19,80 € / 1 l
+
Erdnussanbau

Bio-Erdnussanbau in der
Provinz Shandong, China
Erdnussanbau

Weiterverarbeitung nach
der Ernte

Unser kaltgepresstes Bio-Erdnussöl ist ein Speiseöl mit süßlich-mildem Erdnussgeschmack. Erdnussöl hat eine mattgelbe Farbe. Beim Braten mit Erdnussöl entwickelt sich der typische Geruch von gerösteten Erdnüssen. Das Erdnussöl trübt sich bei unter 10 °C ein und sollte deshalb nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die Erdnüsse werden vor der Pressung nicht geröstet. Das native Bio-Erdnussöl ist deshalb milder und weniger intensiv als ein geröstetes Erdnussöl. Erdnussöl ist ein ideales Öl für die heiße Küche.

Herkunft

Ursprünglich in den Anden Südamerikas beheimatet, hat sich der Anbau der Erdnuss seit ihrer wachsenden Bedeutung als Ölfrucht über die ganzen Tropen und Subtropen ausgebreitet. Die Erdnuss ist eine Hülsenfrucht und wächst an einer bis zu 60 cm hohen, buschigen Pflanze. Die Blütenstiele, auch Fruchtstiele genannt, wachsen nach der Selbstbestäubung der Blüte nach unten und bohren sich in den Boden ein. Die Hülsen mit den Samen reifen unter der Erde. Die Samen sind oval, etwa 5 mm dick und knapp 1 cm lang.

Erdnussöl in der Küche

Die Fettsäurezusammensetzung von nativem Erdnussöl erlaubt den Einsatz in der warmen und sogar heißen Küche. Erdnussöl ist somit ein ideales Bratöl für asiatische Gerichte und die Zubereitung im Wok. Der milde Geschmack des kaltgepressten Erdnussöls harmoniert besonders mit Gemüse- oder Fleischgerichten. Neben dem Braten und Dünsten ist Erdnussöl auch für die Zubereitung von Dips geeignet. Erdnussöl enthält ca. 23,4 mg Vitamin E pro 100 ml.

Erdnussöl für die Pflege der Haut

Auch als Hautpflegeöl erfreut sich das native Erdnussöl mit seinem milden, nicht bitteren Geruch großer Beliebtheit. Es kann als reichhaltige Pflege pur auf die Haut aufgetragen werden oder mit der täglichen Feuchtigkeitspflege für Gesicht und Körper gemischt werden. Erdnussöl wirkt regulierend auf den Feuchtigkeitshaushalt der Haut und unterstützt die Fähigkeit der Haut Feuchtigkeit langanhaltend zu speichern. 

Verwendung

Vor allem für den Einsatz in der warmen und heißen Küche ist Erdnussöl geeignet. In Asien wird es häufig als Wok Öl zum Dünsten, Garen und Frittieren verwendet. Der typisch nussige, aber milde Geschmack des kalt gepressten Erdnussöles harmoniert besonders mit asiatischen Gemüse- oder Fleischgerichten.

Zum Braten, Dünsten, für Dressings und Dips.

Rezepte

Rehkeule

Rehkeule Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Schwierigkeit: knifflig

Zutaten
800 gRehkeule (ohne Knochen)
4 ELErdnussöl zum Anbraten
1 ELWild Würzöl
400 mlRotwein
400 mlBrühe
3 StückZwiebeln
2 StückMöhren
1 StückLauch
1 StückSellerie
50 gSchmand

Zubereitung
Am Vortag: Das Fleisch von Sehnen oder Haut befreien, mit zirka einem Esslöffel Wild Würzöl einpinseln und in einer geschlossenen Schüssel eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen. Gemüse putzen, klein schneiden und dazugeben, alles mit Rotwein und Brühe übergießen und über Nacht durchziehen lassen. Zubereitungstag: Das Fleisch aus der Marinade nehmen, trocken tupfen. In einem Bräter Erdnussöl erhitzen und das Fleisch rundherum darin zirka 5 Minuten anbraten. Mit der Marinade ablöschen. Den Backofen auf zirka 100 °C vorheizen. Den Bräter hineinschieben und die Rehkeule etwa 3,5 Stunden im Ofen garen (die Kerntemperatur sollte bei zirka 60 °C liegen). Die Rehkeule immer wieder mit der Marinade bestreichen, damit das Fleisch nicht austrocknet. Das Gemüse für zirka eine Stunde mitgaren lassen. Nach der Garzeit herausnehmen und nochmals mit etwas Wild Würzöl dünn einpinseln. Bratensud auf dem Herd einige Minuten einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer abschmecken. Mit Schmand verfeinern und andicken.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Pikante Erdnusssauce

Pikante Erdnusssauce Zutaten für 6 Personen

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Schwierigkeit: normal

Zutaten
2 StückKnoblauchzehen
200 gErdnüsse
2 ELRohrzucker oder Kokosblütenzucker
3 ELHelle Sojasoße
200 mlKokosmilch
3 ELErdnussöl
½ TLChili Würzöl
2 PrisePfeffer
½ TLSalz
Saft einer halben Zitrone

Zubereitung
Die Erdnüsse in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten. Knoblauchzehen schälen, grob hacken und eine Minute mitbraten lassen. Erdnüsse und Knoblauch zusammen mit den übrigen Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab je nach Belieben mehr oder weniger fein pürieren. Passt zu asiastischen Gemüsepfannen, zu Hähnchenspießen und Grillgemüse.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Möhrencremesuppe

Möhrencremesuppe Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
Sprossen
1 PriseSalz
1 StückZwiebel
3 ELErdnussöl
500 gMöhren
200 gSchmand
500 mlGemüsebrühe
1 PrisePfeffer
Saft einer Zitrone

Zubereitung
Die Zwiebel schälen, fein hacken und im Erdnussöl glasig anschwitzen. Die Möhren schälen und würfeln und kurz mitdünsten. Mit Gemüsebrühe aufgießen und bei mäßiger Hitze 15 - 20 Minuten köcheln lassen. Die Suppe pürieren, Schmand unterrühren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit frischen Sprossen garnieren.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Bewertungen

Alle Bewertungen anzeigen
von Frank Willer am 12.10.2018
Das Erdnussöl ist der absolute Knaller! Ich habe einen Ersatz für das teure Traubenkernöl gesucht, da ich viel mit Gemüse mache und es schmeckt grandios. Gar nicht nach Erdnuss wie vermutet, sondern vollkommen dezent ähnlich wie Traubenkernöl. Dazu bringt die leichte Röstung ein sensationelles Geschmackserlebnis in die... mehr >>
Speisen. Das kann man gar nicht mit Worten beschreiben. Ich habe das Öl auch als Butterersatz auf Brot mit Käse gegessen. Köstlich. Für mich die Entdeckung des Jahres!
von Wolfgang Bürger am 19.09.2017
Das Öl ist sehr gut geeignet zum Anbraten, aber auch gut im Salat. Der praktische Ausguss, der beim Abschrauben des Deckels herauskommt, ist hervorragend zum Dosieren geeignet. Eine Mayonnaise mit außergewöhnlichem Geschmack ist mit diesem exellenten Öl auch möglich.
von Marion Oehlenschläger am 15.03.2019
Früher habe ich immer ausschließlich Kokosfett benutzt, nun nicht mehr! Eigentlich gekauft weil ich mir meine Ernuss-Aufstrich immer selber mache. Aber nun benutze ich das Ernussöl für alles. Durch den Spender ist es sehr gut zu dosieren.
von Beate Höfle am 09.06.2017
Das Erdnussöl ist von hoher Qualität. Wir verwenden es grundsätzlich zum Braten, wenn höhere Temperaturen erforderlich sind. Wir empfehlen es bei Freunden und Bekannten weiter und es dient gelegentlich als Geschenk anstelle von Blumen.
von Beate Höfle am 05.12.2017
Dieses Erdnussöl ist von ausgezeichneter Qualität . Es find in unserer Küche täglich Verwendung beim Backen und Braten. Ich empfehle diese Öl gerne weiter oder verschenke es auch an Verwandte und Freunde.
Alle Bewertungen anzeigen

Fragen und Antworten

Wie bewahre ich Öle am besten auf?

Alle Speiseöle sollten lichtgeschützt gelagert werden. Dabei sollte Leinöl bitte unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von 8 Wochen verbraucht werden. Zur Aufbewahrung von Kokosöl siehe unsere Informationen zum Kokosöl.


Was bedeutet „natives Öl“?

Nativ heißt naturbelassen: Wir pressen unsere Öle ausschließlich mechanisch und ohne Zufuhr von Wärme. Sie werden weder chemisch desodoriert noch gebleicht oder anderweitig chemisch behandelt, sondern lediglich schonend mechanisch filtriert und abgefüllt.


Welche Öle eignen sich zum Braten?

Ein hoher Anteil an gesättigten Fettsäuren macht ein Speiseöl hitzestabil. Je höher dieser Anteil ist, desto besser eignet sich ein Öl zum Braten.
Folgende Öle lassen sich daher hervorragend zum Braten verwenden: Bratöl, Erdnussöl, Rapsöl, Rapskernöl, Sesamöl und Kokosöl.


Woher kommen die Nüsse und Saaten für die Öle?

Am liebsten kaufen wir Bio-Saaten und -Nüsse so regional wie möglich ein. Da allerdings nicht alle Ölsaaten und Gewürze in Deutschland gedeihen, arbeiten wir langfristig und persönlich mit Partnern in anderen Ländern zusammen. Alle unsere Zutaten stammen aus ökologischem Anbau und entsprechen unseren hohen Qualitätsstandards. Engmaschige interne und externe Qualitätskontrollen müssen zusätzlich bestätigen, dass sich keinerlei Rückstände von Pflanzenschutzmitteln, Pestiziden oder Weichmacher in den Ölsaaten, Nüssen, Kräutern und Gewürzen befinden. Erst wenn die entsprechenden Analysen vorliegen, dürfen aus hochwertigen Rohstoffen edle Öle aus der Ölmühle Solling werden.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per E-Mail unter info@oelmuehle-solling.de

Spezifikation und Inhaltsstoffe

Erdnussöl

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Energie
3700 kJ / 900 kcal
Fett
100 g
    davon gesättigte Fettsäuren
22,4 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
41 g
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
36,6 g
Kohlenhydrate
0 g
    davon Zucker
0 g
Ballaststoffe
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g
Vitamin E
22 mg (183% **)

**Prozent der Referenzmenge für die tägliche Zufuhr


Genießen Sie unsere Produkte im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Bei unseren Produkten handelt es sich um Naturprodukte, die in ihrer Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegen. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Erdnussöl aus kontrolliert biologischem Anbau

Lagerhinweis

Bitte gut verschlossen, kühl und dunkel aufbewahren.

Haltbarkeit

12 - 15 Monate

Fettsäuren-Diagramm

gesättigte Fettsäuren
22,4 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
41 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6)
34,4 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3)
0,2 g
Fettsäurendiagramm

Botanischer Name: Arachis Hypogaea L.

Herkunft:

Unsere Erdnüsse haben einen weiten Weg hinter sich. Sie werden ökologisch in der VR China / Provinz Shandong angebaut. Die frischen Kerne werden nach der Ernte an der Sonne getrocknet, gereinigt, geschält und handverlesen. Im belüfteten Container treten sie die Seereise nach Europa an. Bevor sie verarbeitet werden, wird die Charge noch einmal auf ihren Gehalt an Aflatoxinen (Schimmelgiften) geprüft. Erst dann finden sie den Weg in den Trichter unserer Spindelpresse. Unter sehr schonenden Bedingungen wird das Erdnussöl aus den ungerösteten Nüssen kalt gepresst und nur filtriert.

Ähnliche Produkte kaufen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Ok, verstanden