Would you like to switch to the English version? english flag yes deutsche Flagge no

Merkliste
Warenkorb
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*
GRATIS: MINI-GRÖSSE ab 29 € dazu

Traubenkernöl

nativ

Traubenkernöl
EU Bio
DE-ÖKO-039
Nicht-EU-Landwirtschaft
  • kaltgepresst und nativ
  • aus Bio-Traubenkernen
  • fruchtig säuerlicher Geschmack
  • kulinarisches Highlight für Salate
  • wertvolles Hautpflegeöl
4,79 von 5 Sternen
bei 29 Bewertungen
auf meine Merkliste
100 ml
9,90 €
250 ml
16,90 €
9,90 €
inkl. 7% Mwst. zzgl. Versandkosten
18811
100 ml
9,90 € / 100 ml
+

TrauebnkerneUnser Bio-Traubenkernöl ist ein mildes kaltgepresstes Speiseöl aus hochwertigen Bio Traubenkernen. Für einen Liter des hellgrünen Öls werden rund 8-12 Kilogramm Traubenkerne benötigt. Im Mittelalter war Traubenkernöl eines der wichtigsten Speiseöle und auch heutzutage ist es wieder in jeder Feinschmeckerküche unentbehrlich. Der fruchtige und leicht säuerliche Geschmack der Traubenkerne findet sich geschmacklich im Öl wieder. Traubenkernöl ist ein kulinarisches Highlight für edle Speisen und Gerichte.

Der hohe Preis vom Traubenkernöl erklärt sich durch den enormen Aufwand um aus den frisch gekelterten Weintrauben ein kostbares Öl zu gewinnen. Je nach Weinanbaugebieten, Sorten und Lagen kann das Traubenkernöl einen ganz individuellen Geschmack besitzen. Das Öl ist wegen seines überwiegend ungesättigten Fettsäurespektrums sehr empfindlich. Nach der Kaltpressung sollte es gut verschlossen, kühl und lichtgeschützt, also in dunklen Flaschen, aufbewahrt werden. Der Springdosierer auf unseren Flaschen verringert den Sauerstoffkontakt des Öls nach dem Öffnen der Flasche. Wir empfehlen das Traubenkernöl innerhalb von 6 - 9 Monaten zu verbrauchen. Während dieser Zeit bleibt der säuerlich-fruchtige Geschmack des Öls gut erhalten.

Traubenkernöl in der Küche

Traubenkernöl ist ein beliebtes Salatöl, das hervorragend mit klassischen Essigen kombiniert werden kann. Das Öl kann zudem mit anderen Ölen gemischt werden. Ein klassisches Dressing mit Olivenöl, Traubenkernöl und Himbeeressig veredelt Rucola und Blattsalate. Der säuerlich nussige Geschmack des Traubenkernöls bleibt am besten erhalten, wenn es kalt verwendet wird. Wir empfehlen es zudem für Marinaden, Dips und als kulinarisches Highlight zu gedünstetem Gemüse.

Traubenkernöl zur Pflege von Haut und Haaren

Traubenkernöl ist neben der Verwendung als Speiseöl ein beliebtes Öl für die Pflege der Haut. Es kann als reichhaltige Pflege pur auf die Haut aufgetragen werden oder mit der täglichen Feuchtigkeitspflege für Gesicht und Körper gemischt werden. Insbesondere empfiehlt sich Traubenkernöl als Gesichtspflege für Menschen mit fettiger Haut oder Mischhaut sowie bei Hautunreinheiten. Das Öl zieht sehr schnell ein ohne einen Fettfilm auf der Haut zu hinterlassen. Auch als Massage- und Badeöl eignet sich Traubenkernöl.

Traubenkernöl ist darüber hinaus ein beliebtes Öl zur Haarpflege. Bei regelmäßiger Anwendung macht es die Haare leichter kämmbar und hinterlässt einen seidigen Glanz. Gleichzeitig schützt es die Kopfhaut. Empfohlen ist eine wöchentliche Leave-In Pflege. Dafür einfach wenige Tropfen des Traubenkernöls in den handtuchtrockenen Haarspitzen verteilen und wie gewohnt stylen.

Eine intensiv pflegende Wirkung für die Haare hat eine Haarkur mit Traubenkernöl: Dafür einfach je nach Haarlänge 1 - 2 Teelöffel Öl im handtuchtrockenen Haar verteilen und für einige Stunden oder über Nacht einwirken lassen. Anschließend mit mildem Shampoo auswaschen.

Verwendung

Das hellgrüne Traubenkernöl eignet sich ideal zum Verfeinern von Blattsalaten, Gemüsegerichten sowie für die Zubereitung von Dips, Marinaden und Saucen. Die milde Säure des Traubenkernöls erspart häufig den Essig, jedoch lassen sich in Verbindung mit Fruchtessigen besondere Vinaigretten zubereiten. Auch zu Käse oder zum Beizen von Fleisch ist Traubenkernöl gut geeignet. Bedingt durch den hohen Gehalt an Linolsäure empfehlen wir, unser Traubenkernöl nicht zum Braten sondern nur zum kurzen Dünsten zu verwenden.

Rezepte

Traubenkern-Himbeer-Dressing
Zutaten:
4 EL Traubenkernöl
2 EL Himbeeressig
1 TL Zucker
½ TL Salz
Messerspitze Pfeffer

Zubereitung:
Alle Zutaten in einer Schüssel sorgfältig verrühren
und über den Salat geben. Fertig!

Wissenswertes:
Himbeeressig

aus vollreifen und pflückfrischen Waldhimbeeren entsteht unter sehr schonender Verarbeitung zu Most ein köstlich fruchtiger und gereifter Essig mit einem unvergleichbar feinem, natürlichen Aroma nach Himbeeren. Ein Schuss Himbeer-Essig in der Vinaigrette oder im Joghurt-Dressing ist kulinarisch bestens zu empfehlen für Salate mit zartem Blattgrün, Endivien, Chicoree sowie ein mild säuerndes, aromatisches i-Tüpfelchen für Desserts und Süßspeisen. Eine klassische Kombination ist Himbeeressig mit Walnussöl zu Feldsalat. Mit in Himbeer-Essig marinierten Krabben gelingt ihr Krabbencocktail besonders pfiffig. Im Mineralwasser ist Himbeer-Essig eine Entdeckung für coole Cocktails (alkoholfrei!).

Fenchel-Salat (4 Portionen)
Zutaten:
4 Fenchelknollen
2 Orangen
100 g Walnüsse
4 EL Traubenkernöl
2 EL Weißweinessig
etwas Salz

Zubereitung:
Die Fenchelknollen in hauchdünne Scheiben hobeln und mit Salz bestreut ziehen lassen (ca. 2 Std.). In der Zwischenzeit die Orangen filetieren und die Filets halbieren. Zum durchgezogenen Fenchel die Orangenfilets, den Essig und das Öl geben und gut mischen. Die Walnusskerne etwas klein brechen und in einer Pfanne ohne Öl rösten und zum Salat geben. Zum Schluss das Fenchelgrün feingeschnitten über den Salat geben.

Radieschenquark (2 Portionen)
Zutaten:
180 g Radieschen
250 g Sahnequark (40 % Fett i. Tr.)
etwas Kräutersalz, Pfeffer
1 zerdrückte Knoblauchzehe
1 EL Traubenkernöl

Zubereitung:

Die Radieschen waschen, putzen und in sehr feine Würfel schneiden. In eine Schüssel geben und mit Salz nach Bedarf etwas einsalzen und 15 min. ziehen lassen. Alle restlichen Zutaten der Reihenfolge nach in eine weitere Schüssel geben, miteinander verrühren und gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gewürfelten Radieschen unterrühren.

Bewertungen

Alle Bewertungen anzeigen
von Valentina Dopheide am 11.10.2014
- mit das beste Produkt Ihres Sortiments - fruchtig, einmaliges Aroma - gut in der Salatsoße, mit rohem Kohlrabi oder Fenchel - als Delikatesse sehr zu empfehlen
von Wolfgang Höhne am 28.02.2019
Schmeckt gut. Sehr gute Qualität. Gut zum Blattsalat und Schafskäse und Co. Der Charakter von Traubenkernen ist voll erhalten.
von Marco Bisceglia am 09.09.2014
Im Vergleich zu Produkten von anderen Herstellern, sehr angenehm im Geschmack. Kann ich nur empfehlen.
von Susanne Stößer am 28.04.2019
Ich verwende dieses Öl zur Ergänzung der Salatsoße. 2 Teile Olivenöl und 1Teil Traubenkernöl.
von Dieter Zimmermann am 16.09.2014
Das Öl ist sehr gut. Ich verwende es z.B. im Salatdressing. Empfehle ich weiter.
Alle Bewertungen anzeigen

Fragen und Antworten

Welche medizinischen Wirkungsweisen haben Öle?

Zwar sind viele bewährte Naturheilmittel inzwischen wissenschaftlich anerkannt, dennoch dürfen sie, wegen der in Europa gültigen Health-Claims-Verordnung, nicht gesundheitsbezogen ausgelobt werden. Aus diesem Grund dürfen auch wir keine medizinischen Auskünfte oder Empfehlungen aussprechen und weitergeben. Bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Heilpraktiker nach weiteren Informationen.


Mein gewünschter Artikel ist „Bald wieder da“. Was bedeutet das?

Der gewünschte Artikel ist momentan leider vergriffen. Wir aktualisieren unsere Homepage täglich und geben die Verfügbarkeiten der Produkte an. Leider können wir vorab nicht immer genau sagen, wann ein Artikel wieder im Onlineshop erhältlich sein wird.


Haben die Öle aus der Ölmühle Solling Rohkostqualität?

Alle nativen Öle haben Rohkostqualität, eine Ausnahme bilden die gerösteten Öle. Bei diesen wird ein Teil der Saat vor der Pressung schonend geröstet, um den Geschmack zu intensivieren. Auch beim Kokos- und Palmöl werden die Rohstoffe vor der Pressung getrocknet, wobei höhere Temperaturen entstehen können.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per Mail unter info@oelmuehle-solling.de.

Spezifikationen

Traubenkernöl

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Energie
3700 kJ / 900 kcal
Fett
100 g
    davon gesättigte Fettsäuren
12 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
19 g
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
69 g
Kohlenhydrate
0 g
    davon Zucker
0 g
Ballaststoffe
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g


Genießen Sie unsere Produkte im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Bei unseren Produkten handelt es sich um Naturprodukte, die in ihrer Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegen. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Traubenkernöl**aus kontrolliert biologischem Anbau

Lagerhinweis

Bitte gut verschlossen, kühl und dunkel aufbewahren.

Haltbarkeit

9 - 12 Monate

Fettsäuren-Diagramm

gesättigte Fettsäuren
12 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
19 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6)
68,5 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3)
0,5 g
Fettsäurendiagramm

Botanischer Name: Vitis vinifera

Herkunft:
Die zur Pressung verwendeten Traubenkerne stammen aus den Weintrauben. Nach dem Keltern des Weines werden die Rispen und Beerenhüllen der Trauben gewaschen. Die Traubenkerne lassen sich dadurch einfach abtrennen und müssen anschließend getrocknet werden, damit sie nicht schimmeln. Hierzulande verwendet man spezielle Trocknungsöfen, die die Traubenkerne mit zirkulierender Warmluft trocknen. Anderorts werden die Traubenkerne nach dem Waschen an der Sonne getrocknet. Traubenkerne aus deutschen Weinanbaugebieten sind rar. Aus südeuropäischen Weinanbaugebieten und aus Südafrika stammen Traubenkerne, die mehr Öl enthalten und meist sehr schonend an der Sonne getrocknet sind. Die Kerne für unser natives Traubenkernöl stammen zur Zeit aus Südafrika.

Zertifizierung:
Die Weintraubenkerne zur Herstellung unseres Traubenkernöls stammen aus kontrolliert biologischem Anbau von Erzeugerbetrieben zertifiziert gemäß BIO VO 834/2007 und VO 889/2008.

Traubenkernöl hat einen hohen Anteil (ca. 90%) an ein- und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Die wertvolle Linolsäure (Omega 6-Fettsäure) macht davon etwa 75% aus. Der Gehalt an gesättigten Fettsäuren ist gering.

Die Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 des Europäischen Parlaments schränkt nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel ein. Somit darf ab dem 12. Dezember 2012 nicht mehr wie bisher auf die ernährungsphysiologische Wirkung von Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln hingewiesen werden.  (Das darf jetzt nur noch die Pharmaindustrie. )


LESETIPP : Wenn Sie sich noch weiter mit dem Thema  Pflanzenöle beschäftigen wollen, dürfen wir auf die nachfolgenden Veröffentlichungen und Webseiten hinweisen:

•    www.systemed.de
o    Positives über Fette und Öle ISBN 978-3-942772-57-0
•    www.olionatura.de


Hinweis:
Die(presse-)rechtliche Verantwortlichkeit für alle der dortigen Inhalte liegt ausschließlich bei den jeweiligen Autoren oder Verfassern/Webmastern.  Wir übernehmen keinerlei Haftung für deren Richtigkeit oder deren Kompliance mit allen einschlägigen rechtlichen Vorschriften.

Rezepte: www.chefkoch.de

Ähnliche Produkte kaufen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Ok, verstanden