Gute Nachrichten: Bis 31.12.2020 verringert sich die Mehrwertsteuer von 19 auf 16 % bzw. 7 auf 5 %. Selbstverständlich geben wir die Ersparnis an Sie weiter. x
Would you like to switch to the English version? english flag yes deutsche Flagge no

Merkliste

Warenkorb
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*

Aceto Balsamico

di Modena

Aceto Balsamico
EU Bio
DE-ÖKO-039
Italienische Landwirtschaft
  • aus 100 % kontrolliert biologischer Erzeugung
  • aus frisch gekeltertem Traubensaft hergestellt
  • liebliche Note mit milder Säure
  • in kleinen Eichenholzfässern gelagert und gereift
  • ein Klassiker der mediterranen Küche
4,82 von 5 Sternen
bei 519 Bewertungen
auf meine Merkliste
Aceto Balsamico 250 ml
250 ml 3,88 €
3,88 €
inkl. 5 % Mwst. zzgl. Versandkosten
34021
250 ml
1,55 € / 100 ml
+

Aceto Balsamico di Modena aus den italienischen Provinzen Modena und Reggio Emilia

Eine intensive dunkelbraune Farbe, ein ausgewogener Geschmack zwischen Säure und leichter Süße, ein essigsaurer und zugleich milder Duft – das sind nur einige der Eigenschaften, die den Aceto Balsamico di Modena der Ölmühle Solling auszeichnen.

Er ist das Ergebnis jahrhundertelanger Essigtradition. Für die Herstellung des Aceto Balsamico di Modena dürfen nur Trauben der Rebsorten Albana, Ancellotta, Fortana, Lambrusco, Montuni, Sangiovese und Trebbiani verwendet werden.

Strenge Regeln für die Herstellung

Der Aceto Balsamico di Modena der Ölmühle Solling stammt aus Essigmanufakturen der Region, die sich zum Teil schon lange in Familienbesitz befinden. Unser Lieferant, das Consorzio Filiera Aceto Balsamico di Modena, achtet darauf, dass alle Hersteller die strengen Vorschriften befolgen, die bei der Produktion des echten Aceto Balsamico di Modena zu beachten sind:

  • Aus den Traubensorten, die für Aceto Balsamico di Modena verwendet werden dürfen, wird ein Mostsirup, ein eingedickter Traubensaft, gewonnen.
  • Dem Mostsirup werden mindestens 10 % Weinessig sowie ein Anteil von wenigstens zehn Jahre altem Essig hinzugefügt.
  • Die Vergärung findet zuerst in großen Bottichen statt, hinterher wird der Essig in Fässern aus Edelhölzern (Eiche, Kastanie, Maulbeere, Traubeneiche, Wacholder) gelagert, die dem Aceto Balsamico di Modena einen besonderen Geschmack verleihen.
  • In den Fässern erfolgt auch die Veressigung und Veredelung, z. B. durch Hinzufügen von ausgewählten Essigbakterienkulturen. Nach der Reifezeit, die mindestens 60 Tage, bei Aceto Balsamico di Modena, der das Prädikat „tradizionale“ im Namen tragen darf, mindestens 12 Jahre dauert, wird der Essig gefiltert.
  • Anschließend wird geprüft, ob sein Geruch, sein Geschmack, sein Aussehen und seine Zusammensetzung die strengen Kriterien eines Aceto Balsamico di Modena erfüllen.
  • Erst dann wird der Balsamessig in Flaschen oder Gefäße aus Ton, Keramik oder auch Holz abgefüllt und in den Handel gebracht.

Ein echter Aceto Balsamico di Modena hat einen Alkoholgehalt von höchstens 1,5 Volumenprozent sowie einen Gesamtsäuregehalt von wenigstens 6 %. Als einziger Zusatz ist Karamell erlaubt (höchstens 2 % des Volumens), um die Farbe des Balsamessigs aus Modena zu stabilisieren.

Die Lagerung in Fässern aus Edelhölzern trägt zum besonderen Geschmack der italienischen Spezialität zu.

Aceto Balsamico di Modena – ein Essig, zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten

Schon zu Zeiten der Gallien-Feldzüge des römischen Kaisers Julius Cäsar fand der Balsamessig aus Modena Verwendung: als desinfizierende Medizin für Magen und Darm. Heute ist er ein kulinarisches Spitzenprodukt mit zahlreichen Einsatzmöglichkeiten.

So passt er hervorragend zu länger gereiften Hartkäsen – einfach ein paar Tropfen Aceto Balsamico di Modena auf den Käse träufeln und die Verbindung von mildem Essig und Käsearomen genießen. Auch Fleisch- und Fischgerichten verleiht er ein besonderes Aroma, wenn Sie eine geringe Menge Aceto Balsamico di Modena kurz vor dem Verzehr auf die Speisen sprühen. Zu Salaten, rohem Gemüse und natürlich zu italienischen Antipasti passt der Aceto Balsamico di Modena ohnehin. Doch auch Eis oder anderen süßen Desserts gibt der milde Essig eine eigene Note.

Probieren Sie es aus! Holen Sie sich mit dem Aceto Balsamico di Modena der Ölmühle Solling ein kleines Stück Italien nach Hause.

Verwendung

Hervorragend geeignet für Blattsalate - ein Klassiker der mediterranen Küche.

Rezepte

Babyspinat mit Erdbeeren und Minze

Babyspinat mit Erdbeeren und Minze

Rezept für einen Salat mit Babyspinat, frischer Minze, Erdbeeren und Walnüssen. Zubereitet mit einem Dressing aus Mandelöl, Aceto Balsamico, Honig und etwas Salz und Pfeffer. zum Rezept
Tomate-Mozzarella

Tomate-Mozzarella

Tomate-Mozzarella bekommt einen besonderen Geschmack, wenn der Salat anstelle von Olivenöl mit Kürbiskernöl besträufelt wird. Mit Basilikum garnieren und eine Prise Salz und Pfeffer dazugeben. zum Rezept
Tomaten-Carpaccio

Tomaten-Carpaccio

Tomaten-Carpaccio mit schwarzen Oliven und würzigem Dressing. Zubereitet mit frischen Kräutern und Basilikum sowie Kräuter der Provence Würzöl der Ölmühle Solling. zum Rezept

Tomate-Mozarella
Zutaten:
Cocktailtomaten
Mozzarellakugeln
schwarzen Pfeffer aus der Mühle
Aceto Balsamico dunkel
Würzöl Rauchpaprika

Zubereitung:
Die Cocktailtomaten am Stilansatz etwas aushöhlen und den Essig einträufeln. Mozzarellakugeln vorher in Würzöl Rauchpaprika einlegen. Tomaten und Mozzarella  abwechselnd  auf Spieße geben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Bewertungen

Alle Bewertungen anzeigen
von Kerstin Koscainkowski am 27.01.2017
Kaufe nun regelmäßig diesen Balsamicoessig. Er rundet geschmackvoll, jedoch angenehm mild jeden selbstgemachten Salatdressing ab. Sehr gute Qualität - ist sehr empfehlenswert für eine gute kalte Küche. Herkömmliche Balsamicoessige aus den Discountern oder Supermärkten sind oft recht sauer oder geschmacklich "voll daneben"... mehr >>
.
von Sabrina Alt am 24.09.2018
Kräftig im Geschmack, allerdings eher säurebetont als süßlich/lieblich im Abgang. Daher hat er mein Balsamico-Herz nicht erobert, aber Geschmäcker sind verschieden! Ein Versuch ist er aber alle mal wert, wer nicht wagt der nicht gewinnt :)
von Karsten Haslbeck am 24.04.2020
Der Essig ist okay. Nach meinem Geschmack ist die Ausgewogenheit von Süße und Säure nicht gut getroffen. Bei der nächsten Bestellung werde ich jedoch einen anderen Essig wählen. Nichtsdestotrotz lässt sich der Essig tadellos verwenden.
von birgit roehr am 12.08.2020
Dieser Balsamico hat einenangenehmen, feinen säuerlichen Geschmack. Die helle Farbe läßt das schon vermuten. Im Gegensatz zu den dunklen Balsamicos, welche die Speisen schnell mal dominieren, ist es hier nicht der Fall.
von Gebhard Riedle am 03.09.2018
Ich habe bei Leerstand auch mehrmals aus der Not heraus Konkurrenzprodukte ausprobiert, komme jedoch immer wieder gerne auf diesen Essig zurück, denn der Geschmack liegt mir und meiner Familie einfach am Besten.
Alle Bewertungen anzeigen

Fragen und Antworten

Was ist Essigmutter?

Entdecken Sie in einer geöffneten Essigflasche nach einiger Zeit eine trübe, geleeartige Masse, ist der Essig nicht verdorben. Ganz im Gegenteil ist dies ein gutes Zeichen für einen traditionell hergestellten und nicht pasteurisierten Essig: Es hat sich eine sogenannte „Essigmutter“ gebildet. So nennen Fachleute die wichtigen Essigsäurebakterien, die mit Hilfe von Sauerstoff Alkohol in Essigsäure umwandeln. Wenn ein Essig geöffnet wird, werden diese natürlichen kleinen Helfer unter Umständen wieder aktiv.


Wie lange ist Essig haltbar?

Viele Essigsorten der Ölmühle Solling haben eine unbegrenzte Haltbarkeit und werden mit zunehmendem Alter gehalt- und wertvoller. Neben Zucker und Salz ist auch Essig ein Lebensmittel, das sehr lange haltbar ist und innerhalb der EU ohne Mindesthaltbarkeitsdatum angeboten werden kann. Essig wird sogar häufig als natürliches Konservierungsmittel eingesetzt und verlängert die Haltbarkeit von anderen Lebensmitteln wie Gurken oder Zwiebeln, wenn man diese darin einlegt.

Bei richtiger Lagerung ist Essig zirka zehn Jahre lang genießbar. Für eine besonders lange Haltbarkeit und einen langanhaltend guten Geschmack empfehlen wir, unsere Essige stets gut verschlossen, dunkel und kühl zu lagern.

Essigmutter als Zeichen für Qualität

Bei traditionell hergestellten, nicht pasteurisierten Essigen kann sich nach einiger Zeit die sogenannte „Essigmutter“ in Form einer trüben und geleeartigen Masse an der Oberfläche ansammeln. Dies bedeutet nicht, dass der Essig verdorben ist und ist kein Grund zur Beunruhigung – ganz im Gegenteil. Essigmutter ist ein gutes Zeichen für einen traditionell hergestellten und nicht pasteurisierten Essig. Sie entsteht durch Essigsäurebakterien, die mit Hilfe von Sauerstoff Alkohol in Essigsäure umwandeln. Wenn ein Essig geöffnet wird und mit Sauerstoff in Kontakt kommt, werden diese natürlichen Essigsäurebakterien unter Umständen wieder aktiv und bilden eine neue Essigmutter. Eine kühle Lagerung kann die Bildung von Essigmutter verlangsamen, denn Essigsäurebakterien bilden sich bevorzugt bei Wärme.

Warum haben manche Essigsorten ein Mindesthaltbarkeitsdatum?

Natürlich ist nicht jeder Essig gleich. Bei traditionell hergestelltem Essig handelt es sich um ein Naturprodukt. Je nach Sorte kann er beim Kontakt mit Sauerstoff nach einer gewissen Zeit seine Farbe ändern. Dies ist zum Beispiel bei unserem Naturtrüben Apfelessig und Holunderblüten Balsamessig der Fall. Beide Essige können geöffnet nach einer längeren Zeit eine leicht dunklere Farbe bekommen. Unser Kräuter- und Lavendelessig ändert sich farblich nicht, kann jedoch nach einiger Zeit leicht trüb werden. Innerhalb des Mindesthaltbarkeitsdatums sind diese Veränderungen kaum sichtbar. Ähnlich wie bei der Entstehung von Essigmutter gilt auch hier: die optische Veränderung hat auf die Qualität des Essigs keinen Einfluss, sondern zeigt lediglich, dass es sich um ein unbehandeltes und traditionell hergestelltes Naturprodukt aus kontrolliert biologischer Erzeugung handelt.


Ist Essig vegan?

Trotz Einsatz von Hefen und Essigsäurebakterien bei der Herstellung bleibt der Essig vegan. Biologisch gesehen gibt es fünf Arten von Lebewesen: Pflanzen, Tiere, Pilze, Einzeller mit Zellkern (Eukaryoten) und Einzeller ohne Zellkern (Prokaryoten). Essigsäurebakterien gehören zu den Eukaryoten. Die Hefe gehört zu der Gattung der Pilze. Beide sind keine Tiere und daher vegan. Wir verwenden keine Gelatine zum Schönen der Essige.


Worin besteht der Unterschied zwischen Balsamessig und den anderen Essigsorten (Kräuter- und Fruchtessige)?

Reife Weintrauben Unter Balsamessig versteht man einerseits eine Mischung einer Essigsorte mit einem eingedickten Fruchtsaft. So besteht etwa unser Apfel Balsamessig aus Apfelessig und einem Anteil Apfeldicksaft. Dadurch verliert der Balsamessig etwas an Säure und eignet sich hervorragend etwa für die Zubereitung von Salaten. Daneben gibt es noch den italienischen Aceto Balsamico di Modena, der sich nur so nennen darf, wenn er in den italienischen Provinzen Modena oder Reggio Emilia unter bestimmten Bedingungen und aus genau festgelegten Weintraubensorten hergestellt wird.

Der Aceto Balsamico di Modena, den die Ölmühle Solling im Angebot hat, ist in Eichenfässern herangereift; beim Aceto Balsamico di Modena Superiore können Sie sicher sein, dass er wenigstens drei Jahre lang gereift ist.

Die Essigsorten der Ölmühle Solling

Unsere Essigcremes werden immer nur in kleinen Chargen hergestellt. Die edlen Essige werden grundsätzlich nicht mit synthetischen Zusatzstoffen versetzt. So bleiben der arttypische, fruchtige Geschmack sowie die hohe Qualität unserer Produkte bestmöglich erhalten.

Klassisch und handwerklich hergestellt sind unsere Balsamicoessige und Fruchtessige:

Mit unseren Essigsorten und kalgepressten Ölen lassen sich Salatdressings und Vinaigretten in vielen Variationen zubereiten. Das Grundrezept ist einfach: 1 Teil Essig, 3 Teile Öl sowie Honig, Salz und Pfeffer nach Belieben.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per E-Mail unter info@oelmuehle-solling.de

Spezifikation und Inhaltsstoffe

Aceto Balsamico

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Energie
514 kJ / 121 kcal
Fett
0 g
    davon gesättigte Fettsäuren
0 g
Kohlenhydrate
28,4 g
    davon Zucker
24,4 g
Ballaststoffe
0 g
Eiweiß
0,4 g
Salz
0,09 g

Säuregehalt
6 %


Genießen Sie unsere Produkte im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Bei unseren Produkten handelt es sich um Naturprodukte, die in ihrer Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegen. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Weinessig*, Traubenkonzentrat*

*aus kontrolliert biologischem Anbau

Lagerhinweis

Kann Spuren von Schwefeldioxid und Sulfiten enthalten.

Haltbarkeit

unbefristet

Ähnliche Produkte kaufen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Ok, verstanden