Would you like to switch to the English version? english flag yes deutsche Flagge no

Merkliste

Warenkorb
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*

Hanföl

nativ

Hanföl
EU Bio
DE-ÖKO-039
EU-Landwirtschaft
  • mühlenfrisch kaltgepresst aus Bio-Hanfsamen
  • enthält zirka 3 g pro 100 g Gamma-Linolensäure
  • milder, nussiger Geschmack
  • Rohkostqualität, vegan, gluten- und laktosefrei
  • ideal auch zur Hautpflege
4,89 von 5 Sternen
bei 1178 Bewertungen
auf meine Merkliste
100 ml
4,95 €
250 ml
9,90 €
4,95 €
inkl. 7 % Mwst. zzgl. Versandkosten
14511
100 ml
4,95 € / 100 ml
+
9,90 €
inkl. 7 % Mwst. zzgl. Versandkosten
14521
250 ml
3,96 € / 100 ml
+
Hanfsamen und Hanföl

Das Hanföl der Ölmühle Solling wird aus Hanfsamen aus kontrolliert biologischem Anbau mühlenfrisch kaltgepresst. Das grünliche Öl hat einen mild-nussigen Geschmack und ein sehr günstiges Verhältnis der Omega-6-Fettsäure (Linolsäure) und Omega-3-Fettsäure (Alpha-Linolensäure) von 3:1.

Hanföl Wirkung

Insgesamt besteht Hanfsamenöl zu über 70 g pro 100 g aus ungesättigten Fettsäuren. Neben der Linol- und Alpha-Linolensäure enthält es zirka 3 g pro 100 g Gamma-Linolensäure, eine in Speiseölen seltene Omega-6-Fettsäure. Zusätzlich enthält natives Hanföl weitere wertvolle Pflanzenstoffe wie Carotinoide. Hinzu kommen Vitamine wie Tocopherole (Vitamin E). Dieser hohe Anteil an Linolsäure und Alpha-Linolsäure hat eine positive Wirkung auf die Stärkung der Zellmembranen. Hanföl wird auch als „Königin der Speiseöle“ bezeichnet. Es weist eine ideale Balance zzwischen der Omega 6- und Omega-3-Fettsäure von 3:1 auf.

Herkunft und Geschichte

Der Hanf mit seinen markanten Blättern ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt und stammt ursprünglich aus Zentralasien und wurde schnell nach seiner Entdeckung auch in Europa kultiviert. Der Wirkstoff Tetrahydrocannabinol (THC) hat den Hanf als Rausch- aber auch als Arzneipflanze bekannt gemacht.  Heute werden zahlreiche Sorten mit einem niedrigen THC-Gehalt angebaut, aus denen wertvolle Lebensmittel hergestellt werden. Besonders in Europa gibt es zahlreiche Züchtungen, die nahezu frei von THC sind.

Hanfsamenöl in der Küche

Hanföl kann löffelweise pur genossen oder für Dressings, Dips und Marinaden verwendet werden. Das grüne, nussige und wohlschmeckende Öl eignet sich auch bestens im Frühstücksmüsli und Joghurt mit Früchten. Wir empfehlen unser Hanföl nicht zum Braten sondern lediglich zum Kurzdünsten, um die wertvollen essenziellen Fettsäuren zu erhalten.

Tipp: Probieren Sie auch unser Hanfmehl aus schonend entölter Bio-Hanfsaat. Es eignet sich zum Backen und Verfeinern von Saucen, Müslis und Smoothies.

Hanföl als Pflege für Haut und Haar

Hanföl für die HautHanföl pflegt Haut und Haar

Auch als Haut- und Haarpflegeöl erfreut sich unser Hanföl mit seinem milden Geruch großer Beliebtheit. Es kann als reichhaltige Pflege pur auf die Haut aufgetragen werden oder mit der täglichen Feuchtigkeitspflege für Gesicht und Körper gemischt werden. Insbesondere trockene, empfindliche und reife Haut profitiert von der feuchtigkeitsspendenden und schützenden Eigenschaft von kaltgepresstem Hanföl.

Eine pflegende Wirkung für Haare und Kopfhaut hat eine Haarkur mit Hanföl: Dafür einfach je nach Haarlänge 1 – 2 Teelöffel des Öls im handtuchtrockenen Haar verteilen und für einige Stunden einwirken lassen. Anschließend mit mildem Shampoo auswaschen. Vorsicht bei hellblonden, weißen und grauen Haaren: aufgrund seines Chlorophyll-Anteils kann das grünliche Hanföl eine färbende Wirkung haben.

Weiterführende Information zu Bio-Hanföl

Hanföl sollte stets gut verschlossen und kühl aufbewahrt werden, um seine wertvollen Inhaltsstoffe optimal zu schützen. Übrigens: Die Ausgießhilfe auf unseren Flaschen erleichtert nicht nur das Dosieren sondern verringert zugleich den Kontakt des Öls mit Sauerstoff beim täglichen Öffnen.

Die hochwertigen, mühlenfrisch kaltgepressten Öle aus der Ölmühle Solling sind Lebensmittel für eine bewusste und genussvolle Ernährung. Die Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 des Europäischen Parlaments schränkt nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel ein. Wenn Sie sich intensiver über Pflanzenöle in der Ernährung informieren möchten, empfehlen wir folgende Links:

www.systemed.de

www.olionatura.de

Hier haben wir für Sie einige Lesetipps zusammengestellt.

Hinweis:
Die (presse-)rechtliche Verantwortlichkeit für alle der dortigen Inhalte liegt ausschließlich bei den jeweiligen Autoren oder Verfassern/Webmastern. Wir übernehmen keinerlei Haftung für deren Richtigkeit oder deren Compliance mit allen einschlägigen rechtlichen Vorschriften.

Verwendung

Löffelweise pur, für Salate, Dips und Saucen. Zu Müsli und Joghurt und zum Kurzdünsten. 

Rezepte

Hanfdressing mit Joghurt

Hanfdressing mit Joghurt Zutaten für 4 Personen

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
4 ELHanföl
125 mlJoghurt oder vegane Alternative
1 PriseSalz
1 PriseSchwarzer Pfeffer
1 TLRohrohrzucker
½ TLSenf
Frische Kräuter

Zubereitung
Frische Kräuter wie Petersilie und Schnittlauch fein hacken und mit den übrigen Zutaten verrühren und kurz vor dem Servieren über den Salat geben.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Porridge mit Hagebuttenpulver

Porridge mit Hagebuttenpulver Zutaten für 2 Personen

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
60 gHaferflocken
250 mlVollmilch oder Hafermilch
2 ELHagebuttenpulver
1 StückBanane
1 StückApfel
2 ELChiasamen
2 TLKokosblütenzucker
2 TLHanföl

Zubereitung
Milch mit einem Teelöffel Kokosblütenzucker in einem Topf kurz aufkochen, die Haferflocken hinzufügen und für etwa fünf Minuten auf kleinster Stufe unter Rühren köcheln bzw. ziehen lassen. Topf vom Herd nehmen und das Hagebuttenpulver unterrühren. Banane und Apfel schälen und würfeln. In einer Pfanne einen Teelöffel Kokosblütenzucker erwärmen und die Apfel- und Bananenstücke wenige Minuten darin schwenken bis sie gleichmäßig karamellisiert sind. Die gekochten Haferflocken in Schüsseln füllen und mit dem Obst garnieren. Mit Chiasamen bestreuen und pro Portion mit einem Teelöffel Hanföl beträufeln.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Aufstrich mit Fetakäse

Aufstrich mit Fetakäse Zutaten für 6 Personen

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Zutaten
250 gFetakäse
50 gFrischkäse
2 StückKnoblauchzehen
4 ELHanföl
1 TLGrüner Pfeffer Würzöl
1 PriseSalz
1 BundSchnittlauch
2 TLZitronensaft
1 TLRohrzucker

Zubereitung
Die Knoblauchzehen schälen und grob hacken. Schnittlauch waschen und zerkleinern. Alle Zutaten bis auf den Schnittlauch vermengen und zu einer gleichmäßigen Creme pürieren. Zwei Drittel des Schnittlauchs unterrühren und den Rest zum Garnieren verwenden.


Dieses Rezept als PDF runterladen

Übersicht der Hanföl Rezepte

Bewertungen

Alle Bewertungen anzeigen
von Benjamin Krause am 13.03.2019
Sehr gutes und qualitativ hochwertiges Öl. Leider ist es im Vergleich zu Mitbewerbern etwas zu teuer... 3-4 Euro günstiger und es passt... Es gibt mehrere Ölmühlen welche das Öl (in gleicher Qualität) für ca. 8 Euro anbieten ;-) Viellleicht könnt Ihr da ja noch was machen... Würde mich freuen und mich... mehr >>
endgültig und ausschließlich an Euch binden ! Unter 10 Euro wären schon super und angemessen.
von Lamin Cham am 20.07.2019
Geschmacklich hatte ich etwas anderes erwartet, da das Hanf-Öl als „nussig“ im Geschmack beschrieben wurde. Deshalb habe ich etwas in Richtung Kürbiskernöl erwartet! Geschmacklich ist es aber deutlich unaufgeregter. Werde es noch etwas im Alltag testen, bevor ich mehr dazu sagen kann! Die Ölqualität ist aber wie gewohnt... mehr >>
deluxe - Ölmühle Solling halt! ;)
von M. Heidenreich am 20.04.2018
Geschmack: Note 1 Qualität: Note 1 Verpackung: Note 3 - der Plastikausguss gefällt mir nicht, bei einem solche hochwertigem Produkt. Ein Gießen über den gläsernen Flaschenhals wäre wünschenswerter. Darüber würde sich ebenfalls die Umwelt freuen.
von Carola & Albert Fricke am 09.02.2017
Grün, leicht nussig und geschmacklich sowie farblich gewöhnungsbedürftig, aber dennoch eine leckere Alternative zu anderen Ölen. Teffbrotscheiben mit Hanföl, anstelle von Butter, als Belag ist eine gute Kombination.
von Alexander Bauer am 09.06.2018
Wir haben das Hanföl jetzt schon öfter bestellt, da es angenehm nussig schmeckt. Kein Vergleich zu anderen Hanfölen aus dem Supermarkt, die teilweise nicht mehr frisch schmecken
Alle Bewertungen anzeigen

Fragen und Antworten

Wie lange sind die Öle der Ölmühle Solling haltbar?

Die Haltbarkeit eines Öles hängt von der Sorte ab und ist unterschiedlich. Die meisten unserer Würz- und sortenreinen Öle sind ungeöffnet 12 Monate haltbar, Kokosöl 24 Monate und Erdnussöl 18 Monate. Es gibt ein paar Ausnahmen: Unser Leinöl ist im geöffneten wie im ungeöffneten Zustand 6 bis 8 Wochen haltbar. Produkte, die viele ungesättigte Fettsäuren enthalten, haben eine Haltbarkeit von 9 Monaten.
Tipp: Öle können Sie einfrieren. Das verlangsamt den Oxidationsprozess und verlängert die Haltbarkeit. Nach dem Auftauen im Kühlschrank erhält das Öl die reguläre Haltbarkeit zurück – allerdings nur, wenn es direkt nach dem Kauf eingefroren wurde.


Wie bewahre ich Öle am besten auf?

Alle Speiseöle sollten lichtgeschützt gelagert werden. Dabei sollte Leinöl bitte unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von 8 Wochen verbraucht werden. Zur Aufbewahrung von Kokosöl siehe unsere Informationen zum Kokosöl.


Haben die Öle aus der Ölmühle Solling Rohkostqualität?

Alle nativen Öle haben Rohkostqualität, eine Ausnahme bilden die gerösteten Öle. Bei diesen wird ein Teil der Saat vor der Pressung schonend geröstet, um den Geschmack zu intensivieren. Auch beim Kokos- und Palmöl werden die Rohstoffe vor der Pressung getrocknet, wobei höhere Temperaturen entstehen können.


Kann man durch Hanföl „high“ werden?

Nein. Sie können unser Hanföl ohne Bedenken verzehren, da es sich hierbei um ein THC-armes Speiseöl handelt. Der THC-Gehalt im Öl ist so gering, dass der Genuss des Öls keine Auswirkungen auf den Organismus und die Zurechnungsfähigkeit hat.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beanworten wir Ihre Frage per E-Mail unter info@oelmuehle-solling.de

Spezifikation und Inhaltsstoffe

Hanföl

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Energie
3700 kJ / 900 kcal
Fett
100 g
    davon gesättigte Fettsäuren
12,1 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
13,5 g
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
74,4 g
Kohlenhydrate
0 g
    davon Zucker
0 g
Ballaststoffe
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g
Vitamin A
323 µg (40 %** °)
Vitamin E
23mg (190 %**)

Alpha-Linolensäure
14,3 g

Gamma-Linolensäure
3,0 g

**Prozent der Referenzmenge für die tägliche Zufuhr


°Berechnet aus der Vorstufe Beta-Carotin (Provitamin A)

Genießen Sie unsere Produkte im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Bei unseren Produkten handelt es sich um Naturprodukte, die in ihrer Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegen. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Hanföl aus kontrolliert biologischem Anbau

Lagerhinweis

Nach Anbruch zügig verbrauchen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Haltbarkeit

9 - 12 Monate

Lagerung

Natives Hanföl ist oxidationsempfindlich. Deshalb stets gut verschlossen und kühl aufbewahren, vor allem aber vor Licht schützen, denn unter Licht werden grüne Pflanzenfarbstoffe wie Chlorophyll gebleicht, das Öl verfärbt sich ins Gelbe. Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren und zügig verbrauchen.

Fettsäuren-Diagramm

gesättigte Fettsäuren
12,1 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
13,5 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6)
57,1 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3)
17,3 g
Fettsäurendiagramm

Botanischer Name: Cannabis sativa L.

Herkunft:
Der Hanfanbau ist in Deutschland seit Mitte der 80er Jahre und nur mit einer Anbaugenehmigung möglich. Für den Anbau zugelassen sind ausschließlich Sorten, dessen Gehalt an THC (Tetrahydrocannabiol) sehr gering ist. Außer in Europa wird Hanf in Asien, Afrika und Nord- und Südamerika angebaut.
Für die Ölgewinnung bevorzugen wir Hanfsamen aus deutschen und europäischen Anbaugebieten.

Eigenschaften: Hanföl enthält ca. 2 -3 % der sehr seltenen und hochwertigen Gamma-Linolensäure. Diese essenzielle Fettsäure ist an verschiedenen Stoffwechselprozessen beteiligt und nimmt daher eine Sonderstellung ein. Alpha-Linolensäure trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei. Die positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 2 g Alpha-Linolensäure ein. Eine empfohlene Portion von 16 g Hanföl (2 EL á 8 g) täglich enthalten 2 g Alpha-Linolensäure und decken 100 % der empfohlenen Zufuhr an Alpha-Linolensäure.

Chemisch-physikalische Parameter
Säurezahl: < 4mg KOH/g
FfA: < 2mg KOH/g
Peroxidzahl: < 10 mÄqu O2/kg
Jodzahl: 157-166
Verseifungszahl: 190-194
Dichte: 20°C 0,925-0,928 g/cm3 Sensorik
Aussehen: grüngelbliches Öl
Geruch: arteigen, heuartig
Geschmack: arteigen, reintönig, nussig

Ähnliche Produkte kaufen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Ok, verstanden