Would you like to switch to the English version? english flag yes deutsche Flagge no

Merkliste

Warenkorb
Ihr Warenkorb enthält folgende Artikel:
Gesamtpreis 0,00 € Warenkorb anzeigen zur Kasse
Versandkostenfrei
ab 39,00 € Warenwert*

BIO Chiamehl

teilentölt

Chiamehl
EU Bio
DE-ÖKO-039
Nicht-EU-Landwirtschaft
  • vermahlen aus teilentölten Bio-Chiasamen
  • enthält noch zirka 7 g Chiaöl pro 100 g
  • ideal zum Binden von Suppen und Soßen
  • vegan, laktose- und glutenfrei
4,87 von 5 Sternen
bei 202 Bewertungen
auf meine Merkliste
4,95 €*
43253
500 g
9,90 € / 1 kg
+
*inkl. 7 % Mwst. zzgl. Versandkosten

Für dieses feine Mehl wird frische Speisechiasaat schonend entölt und vermahlen. Es enthält noch zirka 7 g pro 100 g Chiaöl sowie pflanzliches Eiweiß und Ballaststoffe. Ideal zum Binden von Suppen und Soßen. Eine tägliche Aufnahme von 15 g sollte nicht überschritten werden.

Herkunft und Geschichte

Die Samen der Chiapflanze wurden schon von den Azteken, Mayas und Inkas in Mittel- und Südamerika als eine nährstoffreiche Energiequelle geschätzt und galten als Grundnahrungsmittel und Heilmittel in einem. Das aus der Sprache der Maya stammende Wort „Chia“ bedeutet übersetzt auch "Kraft". In Deutschland und Europa sind die kleinen, schwarzen, südamerikanischen Samen inzwischen nicht mehr wegzudenken und eine häufige Zutat im Frühstücksmüsli und zum Backen.

Mit dem überaus hohen Anteil an hochwertigem Protein im Chiamehl und den wertvollen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren liefert die Chiasaat eine Fülle wertvoller Substanzen.

Chiasamen und Chiamehl

Chiasamen zeichnen sich durch einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren aus. Das macht es zu einer sehr wertvollen Quelle für mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Chiamehl eignet sich für die vegane Küche besonders gut, denn es kann als Ei-Ersatz im Backgut verwendet werden. Eingeweicht mit Wasser lässt sich damit Backen, denn Chiamehl bildet ein Gel, welches die Freisetzung von Kohlenhydraten und die Umwandlung in Zucker verlangsamt. Die Energie aus der Nahrung wird dadurch langsam im Körper freigesetzt und ermöglicht eine längere Sättigung und Ausdauer.

Chia ist somit vergleichbar mit Leinsamen. Beim Aufquellen mit Wasser bildet sich eine gelartige, zähflüssige Masse, ähnlich wie wir es von den Leinsamen und dem Flohsamen kennen. Das hohe Wasserbindevermögen und die kleistrige Beschaffenheit der gequollenen Chiasamen wirkt sich günstig auf die Teigbereitung von Broten und Backwaren aus, denn es hält den Teig zusammen, so dass er durch Backtriebmittel (Backpulver und Hefen) aufgehen kann, wie man es sonst nur von Getreidemehlen (Weizen, Roggen, Dinkel) kennt.

Rezepte

Chia-Brot

Chia-Brot

Das saftige Chiabrot kann man wunderbar mit Kokosöl oder Kokosmus als Aufstrich kombinieren. Damit es länger frisch bleibt, sollte es im Kühlschrank gelagert werden. zum Rezept

Chia Brot

Brot mit Chiasamen und Chiasamenmehl

100 g Chiasamen mit einer Tasse (200 ml) lauwarmen Wasser übergießen und einweichen
50 g Chiasamenmehl mit einer Tasse (200 ml) lauwarmen Wasser übergießen und einweichen.

Beide Ansätze mehrmals umrühren und mindestens 15 – 20 Minuten vorquellen lassen, bis eine gelartige Masse entstanden ist.

50 g Maismehl
50 g Reismehl
50 g Haferflocken
50 g Buchweizenmehl
50 g Teffmehl
50 g Leinsamenmehl
50 g Kokosmehl

Alle vorgenannten Mehle trocken miteinander verrühren,
2 TL Salz hinzugeben,
1 TL Rohrzucker dazu,
1 TL Brotgewürz dazu.

1 Würfel frische Hefe in lauwarmem Wasser mit etwas Rohrzucker und 1 EL Reismehl verrühren, 2 – 3 EL Joghurt oder Buttermilch unterrühren (zur Säuerung), Diesen Hefe-Ansatz 30 - 60 Minuten an einem warmen Platz abgedeckt stehen lassen, bis die Hefe reanimiert ist und schäumt.

Alle Zutaten, einschließlich der vorgequollenen Chiasamen und des Chiasamenmehles in einer Rührschüssel zusammenfügen und zu einem homogenen Teig verkneten. Der Teig sollte geschmeidig sein und nicht zu sehr kleben; falls er zu trocken ist, ggf. etwas Buttermilch oder Wasser hinzugeben.

Den fertigen Brotlaib in eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben und gleichmäßig andrücken. Die Teigoberfläche mit etwas Wasser bepinseln. Den Teigling im Backofen ( bei ca. 30 °C) oder an einem warmen Platz für mindestens 1 Stunde aufgehen lassen. Der Teig hebt sich durch die Hefe auf etwa das doppelte Volumen.

Den Brotlaib für ca. 45 Minuten im Backofen bei 250°C vorbacken; anschließend vorsichtig aus der Backform herauslösen und noch einmal ca. 30 – 45 Minuten im Backofen (ohne Backform) ausbacken, bis sich äußerlich eine braune, knusprige Rinde gebildet hat. Das Brot herausnehmen, abkühlen lassen und erst anschneiden, wenn es völlig ausgekühlt ist. Es kann vorkommen, dass es innen noch etwas feuchter ist als andere Brote. Dies kann durch längeres Ausbacken vermieden werden. Die Feuchtigkeit des geschnittenen Brotes lässt sich durch Toasten regulieren. Das Brot bleibt im Kühlschrank länger frisch und verschimmelt nicht.

Als Brotaufstrich empfehlen wir natives Kokosfett!

Bewertungen

Alle Bewertungen anzeigen
von Michael Sperandio am 15.09.2020
Ausgezeichnete Qualität, genau wie man es sich wünscht. Kann jedenfalls bedenkenlos weiterempfohlen werden!
von Astrid Rudat am 07.04.2020
Super Ersatz für Brot und Brötchen in der Low Carb Küche
von Diana Lenk am 06.02.2016
Ich habe gerade erstmals ein Paleo-Brot mit Chiamehl und Kürbiskernmehl gebacken und es ist perfekt geworden und total lecker. Absolut zu empfehlen.
von Ulrike Jakubek am 12.07.2019
Das Chiamehl nutze ich als Protein- und Omega-3-Quelle in meinem Frühstücksbrei - sehr gute Qualität.
von Burkhard Mueller am 15.03.2020
Ich, als LowCarb Veganer, schätze die Öle und Mehle der Ölmühle Solling. Ich kaufe hier Walnuss, Sesam, Kokos, Hanf, Chia/Leinsamen und Kürbiskernmehl. Des Weiteren ordere ich auch Kurkuma und Hagebuttenpulver. Ich bin mit allen sehr zufrieden. Die einzige, kleine Einschränkung, das ist die Verpackung. Für mich, der die... mehr >>
bestellte Ware recht schnell aufbraucht, müsste es nicht unbedingt Metall sein. Papiertüten würden vollkommen ausreichen und sind umweltverträglicher. Der Service ist sehr gut. Freundliche Mitarbeiter.
Alle Bewertungen anzeigen

Fragen und Antworten

Wie entstehen Presskuchen und die Nuss- und Kernmehle der Ölmühle?

Der Presskuchen entsteht bei der Pressung unserer Öle. Die Saat wird in einer Schneckenpresse ausgepresst und der Presskuchen fällt in Form von Pellets an. Dabei handelt es sich wie beim Öl um ein hochwertiges Lebensmittel. Aus diesem Presskuchen wird unser Mehl gewonnen. Dazu bedarf es einer Hochleistungsmühle, die mit dem hohen Restölanteil im Presskuchen überhaupt arbeiten kann. Nussmehle, die aus dem Presskuchen vermahlen werden, enthalten neben Mineralstoffen wie Eisen, Fluor, Kalium, Kupfer, Magnesium, Mangan und Zink auch verschiedene Vitamine wie Biotin, die Vitamine B1, B2, B6, Pantothensäure, Folsäure und die Vitamine A und E. Sie sind zudem reich an pflanzlichem Eiweiß und essenziellen Aminosäuren. Bestimmte Presskuchen eignen sich außerdem besonders gut für die Fütterung von Tieren.


Wie viel Prozent des normalen Mehls können durch Nuss- oder Saatenmehl ausgetauscht werden?

Die folgende Auflistung zeigt, welcher Anteil des herkömmlichen Backmehls durch unsere Mehle ersetzt werden kann. Jedoch sollte dabei wegen des hohen Quellvermögens der Nussmehle auch die Flüssigkeitsmenge (Wasser oder Milch) an die gewünschte Teigkonsistenz entsprechend angepasst werden:
Kürbiskernmehl 10–20 %
Mandelmehl 10–20 %
Sesammehl 8–10 %
Traubenkernmehl 8–10 %
Kokosmehl 20–25 %
Hanfmehl 8–10 %
Haselnussmehl 10 %
Leinsamenmehl 10–20 %
Walnussmehl 10 %


Wie lange lässt sich Mehl geöffnet lagern?

Nussmehle sollten stets gut verschlossen und kühl, aber nicht im Kühlschrank gelagert werden. Bei hoher Luftfeuchtigkeit verklumpen die Mehle und könnten schimmeln. Durch Lagerung bei Temperaturen über 20 °C können Aflatoxine (Schimmelpilzgifte) entstehen. Nach Anbruch sollte das Mehl innerhalb von sechs bis acht Wochen verbraucht werden.


Welches Mehl verwende ich wofür?

Alle unsere Mehle, mit Ausnahme von Senfmehl, eignen sich hervorragend zur Herstellung von feinen Backwaren, als Zusatz zu Müsli, Desserts oder zum Verfeinern von Saucen und Eiscremes. Senfmehl verleiht einer Vielzahl von Speisen einen außergewöhnlichen und orientalischen Geschmack, es passt zu Geflügel-, Fleisch- und Fischgerichten, zu pikanten Suppen, Bratensaucen, Salatdressings und Eintöpfen sowie zu süßsauren Früchten


Beutel aus nachwachsenden Rohstoffen

Unsere Mehle und Pulver verpacken wir in CO2-neutralen, nachhaltigen Beuteln. Die Beutel werden aus über 80 % nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und sind frei von Aluminium. Ein Großteil der sonst häufig verwendeten Polymere wird durch nachwachsende Rohstoffe, wie beispielsweise Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft (FSC zertifiziert), ersetzt. Gefertigt werden die Beutel unter sozialen Bedingungen in Europa. Die lichtgeschützte, umweltfreundliche Verpackung ist nach dem ersten Öffnen wiederverschließbar und schützt das Aroma und die Qualität unserer Produkte.

Nachhaltige Umstellung: Die Verpackungen unserer Mehle, Pulver und Samen stellen wir schrittweise um, um die ursprünglichen Verpackungen nicht zu entsorgen, sondern vollständig aufbrauchen zu können.


Ihre Frage ist nicht dabei?
Gerne beantworten wir Ihre Frage per E-Mail unter info@oelmuehle-solling.de

Spezifikation und Inhaltsstoffe

Chiasamenmehl

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Energie
1165 kJ / 281 kcal
Fett
6,9 g
    davon gesättigte Fettsäuren
0,8 g
    einfach ungesättigte Fettsäuren
0,3 g
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
5,8 g
Kohlenhydrate
4,5 g
    davon Zucker
0,5 g
Ballaststoffe
44,5 g
Eiweiß
28,3 g
Salz
< 0,01 g


Genießen Sie unsere Produkte im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Bei unseren Produkten handelt es sich um Naturprodukte, die in ihrer Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegen. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Zutaten

Chiasamenmehl aus kontrolliert biologischem Anbau.

Maximal erlaubte tägliche Verzehrsmenge

15 g/Person

Haltbarkeit

6 - 9 Monate

Lagerung

Kühl und dunkel lagern.

Fettsäuren-Diagramm

gesättigte Fettsäuren
0,8 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
0,3 g
zweifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6)
1,4 g
dreifach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3)
4,4 g
Fettsäurendiagramm

Ähnliche Produkte kaufen